Overblog
Edit post Folge diesem Blog Administration + Create my blog

Sparkasse Mainfranken unterstützt die Jugendarbeit der Turngemeinde Veitshöchheim mit 1000-Euro-Spende für den Bezug von Turnmatten

Veröffentlicht am von Dieter Gürz

Über die Übergabe einer Spende von 1000 Euro der Sparkasse Mainfranken aus dem Prämiensparen-Gewinntopf durch Michael Fritz, dem Leiter des Beratungscenters Veitshöchheim, zweckgebunden für den Neubezug der Turnmatten in der Rudolf-Sebold-Halle der Turngemeinde Veitshöchheim (TGV), freut sich die TGV-Vorsitzende Ruth Lehrieder, zusammen mit  den Jungen und Mädchen vom Vorschulturnen mit ihrer Übungsleiterin Barbara Hausmayer.

Lehrieder, zugleich Vorstand Sport der TGV, ist sehr glücklich, dass nach der langen Corona-Zwangspause nun wieder das gesamte Sportangebot der TGV stattfinden kann und der Sportbetrieb wieder einigermaßen normal läuft.

Gleichwohl hat die Mitgliederzahl der TGV nicht zuletzt durch Corona mit derzeit 1600 einen neuen Tiefstand der letzten Jahrzehnte erreicht (zum Vergleich:  2001 verzeichnete der Verein mit 2500 Mitgliedern den Höchststand in seiner 144jährigen Geschichte). Nach vielen Vereinsaustritten in den beiden letzten Jahren durch Wegzug (Veitshöchheim weist  eine starke Fluktuation auf mit jährlich durchschnittlich 750 Wegzügen) gab es wegen Corona und dem weitgehenden Stillstand des Sportbetriebes nur wenig Neuanmeldungen.

Lehrieder ist aber optimistisch, dass die Leute nun wieder erpicht sind, auch wieder Sport im Verein zu treiben. So ist auch in der Kraftsportabteilung der Zulauf trotz der 3 G-Regel wieder enorm. Und auch im Nachwuchsbereich erwartet sie einen Zuwachs, nicht zuletzt auch deshalb, weil der Freistaat Bayern für alle bayerischen Grundschüler im kommenden Schuljahr den Jahresbeitrag bei Neueintritten in die TGV mit 30 Euro sponsert. Die TGV-Vorsitzende wertet dies als ein starkes Signal für unseren Sport im Verein und unsere Kinder.

Foto Dieter Gürz

 

Kommentiere diesen Post