Overblog
Edit post Folge diesem Blog Administration + Create my blog

Bei vier Corona-Neuinfektionen in der letzten Woche weiter stabile Lage in Veitshöchhein - Landkreis Würzburg auf Schlingerkurs um den 100er Grenzwert

Veröffentlicht am von Dieter Gürz

Mit einer Inzidenz von durchschnittlich umgerechnet 28 seit dem 8. März 2021 nimmt Veitshöchheim (10.000 Einwohner) bundesweit eine Spitzenposition bei den niedrigsten Werten ein, in der letzten Woche immerhin noch 40. Gleichwohl sind auch in Veitshöchheim Schulen und Kitas geschlossen (mit Ausnahmen).

Im Gegensatz dazu befindet sich der Landkreis Würzburg auf einem Schlingerkurs um den 100er Grenzwert (siehe vorstehende Grafik). Seit letzten Dienstag lag er 2 x drüber, 1 x drunter, wieder 2 x drüber, dann 1 x drunter und dann am 12.4. und am 13.4. wieder drüber. Bislang blieb der Landkreis deshalb von der Notbremse verschont, was jedoch diese Woche nicht für den schulischen Bereich gilt,  denn am maßgeblichen Freitag lag die Inzidenz im Landkreis bei 106,0, mit der Folge, dass wieder Distanzunterricht stattfindet. Wechselunterricht gibt es jedoch in  der Jahrgangsstufe 4 der Grundschulstufe, der Jahrgangsstufe 11 der Gymnasien und der Fachoberschulen sowie in Abschlussklassen und auch eine Notbetreuung. Geschlossen sind bis auf eine Notbetreuung auch alle Kitas.

In der Stadt Würzburg gelten nun die Regelungen der Notbremse.

Spitzenreiter im Landkreis Würzburg bei den Neuinfektionen ist Waldbüttelbrunn mit + 22

Es folgen:

  • - Bergtheim + 13
  • - Giebelstadt +12
  • - Gerbrunn + 10
  • - Höchberg + 9
  • Unterpleichfeld, Rimpar und Ochsenfurt je + 7
  • Leinach, Margetshöchheim, Rottendorf und Hausen je + 6
  • Zell und Theilheim je + 5
  • Veitshöchheim, Greußenheim, Remlingen, Reichenberg und Röttingen je + 4
  • - vier Gemeinden je +3
  • - vier Gemeinden je + 2
  • - neun Gemeinden je + 1
  • - 16 Gemeinden je 0 Neuinfektionen

 

In Stadt-/Land WÜ gab es laut RKI (Stand 12.4., 00 Uhr)  seit März 2020 insgesamt 169 Covid-19-Todesfälle, davon 64 im Landkreis und 105 in der Stadt.

Auszüge aus Pressemitteilung des LRA WÜ vom 12. April 2021
Testzentrum auf der Würzburger Talavera

Das Corona-Testzentrum von Stadt und Landkreis Würzburg ist von Montag bis Freitag von 8.30 bis 19 Uhr geöffnet sowie Samstag und Sonntag von 10 bis 17 Uhr.

Hier können sich nach der Bayerischen Teststrategie insbesondere Reiserückkehrer*innen sowie auch jeder Bewohner*in Bayerns testen lassen. Eine vorherige Terminvereinbarung ist zwingend erforderlich, telefonisch unter 0931 8000-828, bzw. online unter www.testzentrum-wuerzburg.de. Lediglich im Fall eines positiven Selbst- oder Schnelltests kann das Testzentrum auf der Talavera ohne Termin aufgesucht werden. In diesem Fall ist die Bestätigung des positiven Befundes mitzubringen.

Jeweils von 17 bis 19 Uhr steht medizinisch geschultes Personal für Abstriche bei Kindern unter sieben Jahre und Personen mit besonderen Bedürfnissen bereit.

Mitzubringen sind die Mail zur Terminbestätigung, der Personalausweis, Reisepass oder ein anderes Ausweisdokument mit Foto.
 

Antigen-Schnelltest-Testzentren werden weitergeführt

Die Schnelltest-Stellen in Würzburg (Kürnachtalhalle), Ochsenfurt, Bergtheim und Waldbrunn werden weitergeführt.

Die jeweiligen Öffnungszeiten und Buchungsmodalitäten aller Teststellen in Stadt und Landkreis Würzburg sind unter www.landkreis-wuerzburg.de/testzentren/ nachzulesen.

Die Terminvergabe für die Antigen-Schnelltest-Stellen ist über die BRK-Hotline 0931 8000-828 sowieonline unter www.testzentrum-wuerzburg.de möglich.
 

Weitere Schnelltest-Stellen

Auf der Seite www.landkreis-wuerzburg.de/testzentren ist eine Übersicht der weiteren Schnelltest-Stellen in Stadt und Landkreis Würzburg (betrieben von Hilfsorganisationen, gemeindlich eingerichtet, in Apotheken etc.) mit den jeweiligen Adressen sowie weiteren Informationen veröffentlicht.
 

Testzentrum Universitätsklinik Würzburg

Am Corona-Testzentrum auf dem Gelände des Universitätsklinikums Würzburg Gebäude D20 werden primär Kontaktpersonen und infizierte Personen nach Zuweisung durch das Gesundheitsamt getestet.
 

Kinder ab sechs Monaten können am Testzentrum der Unikliniken nach Vereinbarung getestet werden, da für den Abstrich eigens medizinisch geschultes

Personal bereitsteht. Eine vorherige Terminvereinbarung ist zwingend erforderlich unter 0931 8000-828, bzw. online unter www.testzentrum-wuerzburg.de.
 

Mitzubringen sind die Mail zur Terminbestätigung, Reisepass oder ein anderes Ausweisdokument mit Foto und soweit vorhanden, die Krankenversicherungskarte.
 

Luca-App zur Kontaktnachverfolgung herunterladen!

Die Vorbereitungen zum Einsatz der Luca-App in Stadt und Landkreis Würzburg laufen im Gesundheitsamt auf Hochtouren. Wenn diese abgeschlossen sind, ist eine Kontaktdatenerfassung beim Besuch von Geschäften, Restaurants etc. möglich. Bereits jetzt können interessierte Bürger*innen, Betriebe und Organisationen die App herunterladen und sich registrieren. Weitere Infos hierzu sind unter www.luca-app.de zu finden.Labor ist für Ergebnismitteilung telefonisch erreichbar

Bei Fragen zu Testergebnissen von Abstrichen, die am Testzentrum auf der Würzburger Talavera durchgeführt wurden, können sich Bürger*innen unter der Telefonnummer Tel: 089 54789114 an das beauftragte Labor Eurofins wenden, alternativ per E-Mail: covid_support@lifecodexx.com

Impfzentren in Stadt und Landkreis Würzburg

Informationen zu den zuerst impfberechtigten Personen und viele weitere Antworten sind unter www.impfen-wuerzburg.de zu finden.Erreichbarkeit des Bürgertelefons

Das Bürgertelefon von Stadt und Landkreis Würzburg ist wie folgt besetzt:

Montag bis Donnerstag von 8 bis 16 Uhr

Freitag von 8 bis 14 Uhr

Telefon: 0931 8003-5100

An Sonn- und Feiertagen ist das Corona-Bürgertelefon nicht besetzt.Zwölfte Bayerische Infektionsschutzmaßnahmenverordnung (12. BayIfSMV)

Die aktuelle Fassung ist unter www.gesetze-bayern.de/Content/Document/BayIfSMV_12 nachzulesen.Maskenpflicht in Würzburger Innenstadtbereich bis 12. April 2021 verlängert

Die bisherige Maskenpflicht von 6.00 Uhr bis 22.00 Uhr auf der Alten Mainbrücke, am Bahnhofsvorplatz, der Schustergasse und im Bereich des Schmalzmarktes besteht weiterhin. Diese Maßnahme ist aktuell befristet bis einschließlich 12. April 2021. Die Stadt Würzburg wird über eine eventuelle Verlängerung oder Aufhebung mit einer eigenen Pressemitteilung informieren.

Der Landkreis Würzburg hat bisher keine stark frequentierten Plätze definiert, an denen eine Maskenpflicht besteht.Weitere Informationsquellen und Hotlines

Die Liste der häufig gestellten Fragen ist – wie auch weitere Informationen zum Coronavirus – auf www.landkreis-wuerzburg.de/Coronavirus einzusehen.

Bitte nutzen Sie auch die umfangreichen Informationen auf den verschiedenen Internetseiten. Hier gibt es Antworten für alle Lebenslagen, auch sämtliche Allgemeinverfügungen sind hier nachzulesen.
 Weitere Informationen zum Coronavirus: www.rki.de; www.stmgp.bayern.de

Corona-Hotline der Bayerischen Staatsregierung, Montag bis Freitag von 8 bis 18 Uhr sowie Samstag von 10 bis 15 Uhr, erreichbar unter 089 122220 zu allen Fragen rund um das Corona-Geschehen.
Die Coronavirus-Hotline des Bayerischen Landesamtes für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (LGL) ist unter 09131 6808-5101 zu erreichen. Der ärztliche Bereitschaftsdienst der Kassenärztlichen Bundesvereinigung ist unter 116 117 erreichbar

 
Kommentiere diesen Post