Overblog
Edit post Folge diesem Blog Administration + Create my blog

Die nahezu 2000 Mitglieder zählende Turngemeinde Veitshöchheim dankte für Treue und Tatkraft

Veröffentlicht am von Dieter Gürz

TGVEhrenabend-1.jpg

Ehrung treuer Mitglieder v.l.n.r vorne für 40 jährige Mitgliedschaft Hildegard Kraus, Günther Grein, Anna und Manfred Scholz, Winfried Knötgen, Petra Doßler und Michaela Gerhard, hinten Ehrenvorsitzender Hermann Muth, Bürgermeister Jürgen Götz, für 25jährige Treue zum Verein Volker Brand, Rosemarie und Manfred Weber, Wolfgang Reder und Sportvorsitzende Ruth Lehrieder

Unverzichtbar für die nahezu 2000 Mitglieder zählende Turngemeinde Veitshöchheim und ihren 18 Abteilungen ist  das engagierte Wirken der großen Zahl von 80 gut ausgebildeten Übungsleitern. Deshalb lud auch heuer wieder die Vorstandschaft, unbeschadet des vakanten Amtes ihres Vorsitzenden, alle zum „Übungsleiter- und Ehrenabend“ in den Gemeinschaftsraum des Feuerwehrhauses ein, um in geselliger Runde Danke zu sagen. Wie Sport-Vorsitzende  Ruth Lehrieder in ihrer Begrüßung sagte, diene der Abend vor allem auch dazu, die Gemeinschaft und den auf die vier Veitshöchheimer Sporthallen verteilten, breitgefächerten Sportbetrieb nicht aus den Augen zu verlieren. Wie es mit der Vereinsführung ohne einen ersten Vorsitzenden weitergehen soll, darüber wollen die vier Vorstandsmitglieder nach dem Notartermin am 9. Oktober informieren.

Der Ehren- und Übungsleiterabend war trotz dieses widrigen und alle belastenden Umstandes eine rundweg gelungene Veranstaltung, geprägt durch eine sehr gute Atmosphäre, einen regen Gedankenaustausch unter den Übungs- und Abteilungsleitern und der Dankbarkeit der zu Ehrenden für die Einladung. Dafür sorgte auch das zusammengetragene reichhaltige Buffet.

Das engagierte Wirken des Vereins für den Breiten-, Leistungs- und Gesundheitssport würdigten mit ihrem Erscheinen auch Bürgermeister Jürgen Götz, seine beiden Stellvertreter Winfried Knötgen und Elmar Knorz sowie Altbürgermeister Rainer Kinzkofer.

Wie die Sport-Vorsitzende weiter ausführte, laufe der Sportbetrieb dank des engagierten Einsatzes der Übungsleiter gut bis sehr gut. Diese würden sich auch regelmäßig fortbilden. Im Bereich Gymnastik könne die TGV noch viel mehr anbieten, da im TGV-Sportzentrum noch Hallenkapazitäten vor- und nachmittags frei seien. Allerdings mangele es in diesen Zeiten an einsatzbereiten Trainern. Lehrieder sieht es als ihre vordringliche Aufgabe an, in Absprache mit den Abteilungsleitungen Anreize zu schaffen, um junge Nachwuchskräfte zu finden, die den Übungsleiterschein machen. Es drohe sonst, dass Abteilungen eingehen, wie dies im Judo bei der einstigen Vorzeigeabteilung eingetreten sei.

Grußwort des Bürgermeisters

Wie eminent wichtig die Arbeit  der Turngemeinde im Bereich des Breiten-, Leistungs- und Gesundheitssport für den Ort sei, hob denn auch Bürgermeister Jürgen Götz in seinem Grußwort hervor. Der 137 Jahre alte, nahezu 2000 Mitglieder zählende Großverein, darunter über 700 Kinder und Jugendliche, biete Sport für alle vom Kleinkind bis zu den Senioren, vom Reha- bis zum Wettkampfsport an.

Die TGV leiste so einen wichtigen Beitrag zur Freizeitgestaltung und vor allem auch zur Integration von Neubürgern, führe soziale Gruppen und Generationen zusammen.

Ehrung treuer Mitglieder

Im Rahmen des Abends ehrte die TGV durch ihren Ehrenvorsitzenden Hermann Muth auch ihre treuen Jubilare. Zwölf der 31 zur Ehrung anstehenden Mitglieder nahmen  die Urkunde persönlich in Empfang (siehe Foto oben):

  • 40 Jahre Mitgliedschaft: Hildegard Kraus (Übunsleiter-Legende), Günther Grein (Volleyball-Freizeitgruppe, Sportabzeichenprüfer, erbringt auch mit 81 Jahren noch  tolle sportliche Leistungen) , Anna und Manfred Scholz (traten am 16.7.74 mit ihren beiden Töchtern als 1.000 Mitglied der TGV bei), Winfried Knötgen (Übungsleiter Handball und Basisport Jungen, Tennisspieler, früher im Verwaltungsrat und Jugendleiter), Petra Doßler und Michaela Gerhard (legte Keimzelle für erfolgreiche Turnabteilung)
  • 25 Jahre Mitgliedschaft: Volker Brand (Volleyball-Freizeitgruppe), Rosemarie und Manfred Weber (beide Gesundheitssport), Wolfgang Reder (Tischtennisspieler)

Nicht zugegen waren:

  • 60 Jahre Mitgliedschaft: Sieglinde Backmund, Rudolf Toscher
  • 40 Jahre Mitgliedschaft: Karin Götz, Wilfried Röhm, Christine Strohmenger
  • 25 Jahre Mitgliedschaft: Markus Bender, Michael und Brigitte Niggemann, Ulrich Preu, Ursula Staab, Andreas Schubert, Udo Schnitter, Elisabeth Bühler, Andreas Brand, Karl-Heinz und Kerstin Josten, Elke Kappelsberger, Hans-Jürgen Kranhold, Reinhard Sachse, Petra Albert.

Kommentiere diesen Post