Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog

Veitshöchheimer Gymnasiums-Schülerfirma im Ministerium für Wirtschaft und Technologie in Berlin ausgezeichnet

Veröffentlicht am von Dieter Gürz

291113BundesSchuelerfirmenContestBerlinFreshFruits.jpg

Eine hohe Auszeichnung und Ehre wurde der Schülerfirma Fresh & Fruits Schülerlounge des Gymnasiums Veitshöchheim Ende November zuteil. Sie belegte beim Bundesschülerfirmencontest unter 260 Teilnehmern den sechsten Platz und wurde deshalb zur Preisverleihung und Übergabe des Preisgeldes von 500 Euro ins Ministerium für Wirtschaft und Technologie nach Berlin eingeladen.

Sechs ehemalige und zwei aktive Mitglieder von Fresh & Fruits sowie Betreuungslehrerin Margret Simmelbauer und Elternhelferin Helga Filbig ließen sich dieses Event nicht entgehen. Gründungsmitglied Lukas Krenz wurde sogar extra von seinem Praktikum aus England eingeflogen. Die Sponsoren des Wettbewerbs finanzierten auch die sechsstündige Anreise  mit meinfernbus.de und eine einmalige Übernachtung im Ibis-Hotel am Potsdamer Platz.

Die Laudatio hielten Dr. Matthias Wittstock, Referatsleiter für Unternehmensgründung im Wirtschaftsministerium und MdB Dagmar Wöhrl. Sie zeigten sich, wie auch der Initiator Michael Oschmann, Geschäftsführer von Müller Medien, beeindruckt vom Engagement vieler Schüler, Schülerinnen und Lehrkräfte. Besonders heraus gestellt wurde, wie hilfreich es für den späteren Berufsweg ist, schon in jungen Jahren Erfahrungen im Bereich Wirtschaft zu sammeln.

Anschließend präsentierten sich alle zehn anwesenden Preisträger. Was die Veitshöchheimer Delegation am meisten beeindruckte, waren die vielfältigen Ideen der Gründer anderer Schülerfirmen, die von der Produktion eines Kinderbuches bis zur eigenen Aktiengesellschaft reichten. Wie Klara Becker, Sophie Becker, Daniel Ebenbeck und Margret Simmelbauer berichten, gab es auch ein Buffet, bei dem sie die Gelegenheit nutzten, sich mit anderen Schülerfirmen und Menschen aus der freien Wirtschaft zu unterhalten und auszutauschen. Ihr Fazit: "Wir haben den kurzen aber intensiven Aufenthalt in Berlin sehr genossen und konnten einiges, vor allem durch den Austausch mit anderen Firmen, lernen und für die Arbeit in unserer Schülerfirma mitnehmen."

So besichtigte die Reisegruppe gleich nach der Ankunft noch am frühen Abend die Reichstagskuppel und verschaffte sich dabei einen Überblick über Berlin. Nach einem obligatorischen Besuch beim Brandenburger Tor lud eine ehemalige Austauschschülerin der Schule und ebenfalls Mitarbeiterin der Schülerlounge, Angelica Coll, in ihre Studentenwohnung zu leckerer Pizza ein. Auch am Folgetag wurden die Morgenstunden vor der Preisverleihung genutzt, um möglichst viel von Berlin zu sehen wie Checkpoint Charlie und Ausschnitte der Mauer. Nach einem Bummel über den Berliner Weihnachtsmarkt am Alex war der Ausflug in die Hauptstadt und in die Wirtschaftswelt auch schon wieder zu Ende und es ging zurück zum Bus.

Foto: Gymnasium

Link auf Bericht zur Schülerfirma Fresh & Fruits

Auf diesen Bericht greift auch die  Schulvernetzungsstelle des Bayerischen Staatsministeriums zu:  

 

http://www.schulverpflegung.bayern.de/


Link auf Bericht über weitere Auszeichnung im Münchener Senatssaal

Kommentiere diesen Post