Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog

Tanzsportgarde Veitshöchheim im zehnten Jahr ihres Bestehens weiter im Aufwind

Veröffentlicht am von Dieter Gürz

VorstandTSGV2013Unter der bewährten Führung des ersten Vorsitzenden Christian Hauser (vorne Mitte) und seinem Stellvertreter Klaus Lutz (vorne links) und der Schriftführerin Vanessa Seufert (vorne rechts) steht auch weiterhin die Tanzsportgarde Veitshöchheim nach den Neuwahlen in der Mitgliederversammlung am 19. Juni im Restaurant „Etna“ Veitshöchheim. Kassiererin ist weitherhin Heike Brischwein (nicht im Bild). Weitere Funktionen üben wie bisher aus Steffen Mucha (2. Schatzmeister), Jasmin Prötzel (2. Schriftführerin), Edgar Wenger, Petra Greiner, Jutta Prötzel (Beiräte) sowie Verena Naumann und Albert Greiner als Revisoren.

Hauser: "Es bereitet mir sehr viel Freude, mit so einem tollen Team zusammen arbeiten zu können."

Auf dem Foto v.l.: ganz oben Rainer Kinzkofer, Edgar Wenger , Susanne Schober-Günzel, Petra Greiner

2. Reihe von obes: Albert Greiner, Jutta Prötzel, Andre Strohmenger

3. Reihe von oben: Ralf Henken, Jasmin Prötzel, Verena Naumann, Steffen Mucha

Unten : Klaus Lutz, Christian Hauser, Vanessa Seufert

  MitgliederTSGV.jpg 

Dass sich die TSGV auch im zehnten Jahr ihres Bestehens weiter im Aufwind befindet, wird allein schon aus der Mitgliederstatistik deutlich, die der Vorsitzende den 33 anwesenden Mitgliedern präsentierte. Danach ist 2012 nach 50 Neubeitritten und 25 Austritten die Mitgliederzahl erfreulicher Weise erneut um 25 Mitglieder im Vergleich zum Vorjahr auf insgesamt 276 Mitglieder angestiegen, bis dato konnte der positive Trend mit derzeit 290 Mitgliedern fortgesetzt werden.

Neben zahlreichen Turnier-Erfolgen des Gardenachwuchses stellte sich auch der wirtschaftliche Erfolg mit einem Überschuss von 7.200 Euro im Berichtsjahr ein, so dass die Rücklagen des Vereins nun 45.400 Euro betragen.


Rückblick auf 10 Jahre Vereinsbestehen

Hauser erinnerte daran, dass nach der Vereinsgründung am 04. Juni 2003 in den Mainfrankensälen durch 40 "unerschrockene Gallier" anfangs das Leben schwer war, denn Kostüme und Vereinsinventar mussten angeschafft, Trainingsräume und Lagerräume  gesucht und durch Spenden und die Teilnahme an Flohmärkten und dem Altortfest finanziert werden. Bereits im November 2003 bestand der neue Verein seine Feuertaufe beim ersten  Auftritt im Cineworld. Gleich auf Anhieb erreichte der Schautanz "Cinema" der Junioren den dritten Platz bei den Deutschen Meisterschaften in Saarbrücken. Viele weitere erfolgreiche Jahre folgten. Seither hat der einst kleine und finanzschwache Verein einiges auf die Beine gestellt, Feste, Turniere und eigene Faschingssitzungen wurden ausgerichtet, Vereinsausflüge, Vereinsfeiern und anderweitige Veranstaltungen organisiert und auch mehrere Auftritte im Fernsehen vor einem Millionenpublikum absolviert.

Vorsitzender Hauser resümierte: "Ich denke wir können zehn Jahre später voller Stolz sagen, dass die TSG Veitshöchheim nicht mehr klein und finanzschwach ist, sondern zu den wohl sportlich erfolgreichsten Vereinen in Veitshöchheim, in Unterfranken und vielleicht sogar in Franken zählt."


Ereignis- und arbeitsreiches Vereinsleben 

  • Bereits zum zehnten Mal konnte die TSGV im Februar 2013 Gäste  zur Fränkischen Fastnachtsgala begrüßen, die die TSGV-Garden, den Nachwuchsbüttenredner Thomas und weitere Büttenredner der fränkischen Fasenacht bestaunen konnten. Beide Sitzungen waren wieder restlos ausverkauft.
  • Am 15. und 22. Februar 2014 geht die elfte Fränkische Fastnachtsgala über die Bühne. Die Bestellmöglichkeit geht Anfang Juli heraus.
  • Wie 2012 beauftragte der  Fastnacht Verband Franken und der Bayerische Rundfunk den Verein auch für 2014 wieder mit der Betreuung der Jugendsitzung des BR  „Wehe wenn Sie losgelassen“ und der Fernsehsitzung „Fastnacht in Franken“. Auch bei der Fränkischen Weinprobe ist man eingebunden.
  • Die neugegründete Tanzsportabteilung trat dem BLSV bei.
  • Das größte Highlight und gleichzeitig auch die größte Herausforderung für den Verein war die mit dem VCC erfolgte Ausrichtung der Süddeutschen Meisterschaft der Jugend am 04. März 2012 mit 2500 Zuschauern und  1000 Jugendlichen.
  • Im Januar 2013 organisierte die TSGV ein Qualifikationsturnier.
  • In der kommenden Saison sind Turnierteilnahmen in Pohlheim, Neckarelz, Attendorn, Schwabach, Unterelchingen, Würzburg, Lauda, Hof, Grafenreinfeld und Esslingen geplant.
  • Für den 22. Juni 2013 plant der Verein wieder wie im Vorjahr ein großes Sommerfest auf der Freisportanlage  mit  viel Spass.
  • Am 14. September lädt die TSGV erstmals zu einem Comedy-Abend mit Daphne De Luxe ein.
  • In der fünften Jahreszeit gibt es auch wieder den einen oder anderen Gastauftritt. Auch am Faschingsumzug in Würzburg macht man mit. Ebenso ist erstmals eine Teilnahme am Veitshöchheimer Faschingszug geplant.  
  • Weitere alljährliche Aktivitäten sind ein gemeinsames Trainingslager für alle Altersklassen, der Vereinsausflug, Weihnachtsbaum- und Kostümverkauf, Weihnachtsfeier und die Teilnahme am Vereinspokalschießen der Sportschützen.
  • Zur Feier des elfjährigen karnevalistischen Jubiläums wird Jahr 2014 ein Jubiläumsfest in den Sommermonaten angestrebt.
  • Eine weitere Aufgabe erwartet die TSGV mit dem erneuten Umzug des Vereinsinventars in das alte REWE-Gebäude in der Würzburger Straße. 

Jugendleitung

Bei den Neuwahlen in der  Jugendvollversammlung bestätigten die anwesenden  32 Jugendliche das Jugendleiterteam Ralph Henken, Susanne Schober-Günzel , Andre Strohmenger, Melissa Lutz und Julia Jossberger in ihren Ämtern.


Bericht der Tanzsportabteilung

Gruppen
Trainungsleitung  
Tanzmäuse Vanessa Seufert, Daniela Jung, Alex Körner und Sabrina Henken Die 24 Tanzmäuse bekamen neue Kostüme und hatten Auftritte in der Gala, der Weihnachtsfeier und im Altenheim
Jugend
Schautanz Petra Greiner, Kristina Hauser und Tamara Kronthaler Die 18 Mädchen im Alter von sechs bis zehn Jahren standen bei fünf Offenen Turnieren auf dem Treppchen, wurden unterfränkischer Meister und Neunte bei den Süddeutschen Meristerschaften. Zur Zeit trainieren 22 Mädchen einen neuen Schautanz ein.
Marschtanz Melissa Lutz + Lena Emmerling Die neun  Mädchen sind unterfränkische Meister und qualifizierten sich für die Süddeutsche. Zur Zeit sind 15 Mädchen im Training.
Junioren Schautanz Sylvia Schraut, Sarah Jossberger und Thomas Feser Highlight für die 23 Mädchen war der Auftritt in der Fernsehsitzung. Zur Zeit wird ein neuer Schautanz zum Thema "Bienen" einstudiert.
Marschtanz Melissa Lutz und Tina Hassmüller Die zwölf Mädchen wurden unterfränksicher Vizemeister

Aktivengarde

(Ü 15)

Schautanz Sylvia Schraut, Tamara Kronthaler und Julia Jossberger

Mit "Gefangen im Netz" wurden die 14 Mädchen und drei Jungen unterfränkische Vizemeister und Fünfter bei den Fränkischen. Highlight war ein Engagement bei den Würzburg Baskets.

Trainerin Sylvia Schraut stellte als ihre Nachfolgerin Evelyn Lorenz aus Lauda vor.

Marschtanz Kristina Hauser Die 18 Mädchen bekamen neue Uniformen. Sie sind untefränkischer Vizemeister.
Solisten   Kristina Hauser, Melissa Lutz und Tina Hassmüller

Als Tanzmariechen trainieren Maya, Ondra, Amelie, Viola, Channelll, Melissa, Lara und Sara.

neu ist das Tanzpaar Nico und Jacqueline.


Dankesworte

Christian Hauser: "Nur durch den ehrenamtlichen Einsatz vieler freiwilliger Helfer kann ein solches Marathon-Programm  bewältigt und erfolgreich abgeschlossen werden." Sein Dank galt neben dem Trainer- und Betreuerstab besonders auch den Elferräten, die seit der ersten Gala im Jahr 2004 alle Sitzungen mit viel Spaß und Witz unterstützen und auf die die Vereinsführung bei sämtlichen Vereinsfesten und Veranstaltungen immer wieder bauen könne.  

Hauser dankte auch allen Sponsoren und Gönnern des Vereins, die durch ihre großzügigen Spenden und Unterstützungen jeglicher Art den Verein im abgelaufenen Jahr wieder ganz entscheident unterstützten.

Wirklich gute Unterstützung und Rückhalt erfahre der Verein auch durch die politische Gemeinde Veitshöchheim, für die sich Hauser bei Bürgermeister Rainer Kinzkofer und seinem Gemeinderat recht herzlich bedankte.

Ebenso dankte er Bernhard Schlereth und dem Fastnacht-Verband-Franken, die dem Verein widerholt ein Turnier im Jahr 2013 anvertrauten und die Fernsehkulissen- und Dekoration bei den Galas des Vereins zur Verfügung stellten.


Grußwort Bürgermeister

Rainer Kinzkofer gratulierte der TSGV zu ihrem guten wirtschafltichen Ergebnis und den sportlichen Erfolgen auf unterfränkischer Ebene. Auch auf fränkischer und süddeutscher Ebene vertrete der Verein Veitshöchheim hervorragend. Er stellte die Bedeutung der Veranstaltung  von Turnieren als wichtigste Einnahmequelle heraus. Alle Fachleute würden bundesweit die perfekte Organisation loben. Der Bürgermeister bedankte sich für die hervorragende Jugendarbeit der TSGV und für die Werbung für den Ort, sei es auf Turnieren oder im Fernsehen bei der "Fastnacht in Franken" oder der "Närrischen Weinprobe", aber auch bei Außenveranstaltungen wie bei den Würzburg Baskets oder beim Kinderfest in Würzburg. Die Galas der TSGV seien hinreichend positiv bewertet mit Gästen aus weitem Umkreis. Schließlich erkannte das Ortsoberhaupt auch die Solidarität an, die der Verein durch seine Teilnahme am Orts- und Vereinsleben mit ihrer Standarde beispielsweise bei Kirchgängen oder Vereinsjubiläen oder durch seine Präsenz im Altenheim offenbare. Er wünschte den unter seiner Leitung neugewählten Verantwortlichen der TSGV auch weiterhin recht viel Erfolg. 

Kommentiere diesen Post