Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog

Veitshöchheimer Eigenheimer kehrten voller Begeisterung von der Landesgartenschau im thüringischen Schmalkalden zurück

Veröffentlicht am von Dieter Gürz

Veitshöchheimer Eigenheimer kehrten voller Begeisterung von der Landesgartenschau im thüringischen Schmalkalden zurück

Tief beeindruckt kehrten die Veitshöchheimer Eigenheimer von ihrem Tagesausflug zu Thüringens dritter Landesgartenschau in Schmalkalden zurück.

Veitshöchheimer Eigenheimer kehrten voller Begeisterung von der Landesgartenschau im thüringischen Schmalkalden zurück
Veitshöchheimer Eigenheimer kehrten voller Begeisterung von der Landesgartenschau im thüringischen Schmalkalden zurück
Veitshöchheimer Eigenheimer kehrten voller Begeisterung von der Landesgartenschau im thüringischen Schmalkalden zurück
Veitshöchheimer Eigenheimer kehrten voller Begeisterung von der Landesgartenschau im thüringischen Schmalkalden zurück
Veitshöchheimer Eigenheimer kehrten voller Begeisterung von der Landesgartenschau im thüringischen Schmalkalden zurück
Veitshöchheimer Eigenheimer kehrten voller Begeisterung von der Landesgartenschau im thüringischen Schmalkalden zurück
Veitshöchheimer Eigenheimer kehrten voller Begeisterung von der Landesgartenschau im thüringischen Schmalkalden zurück
Veitshöchheimer Eigenheimer kehrten voller Begeisterung von der Landesgartenschau im thüringischen Schmalkalden zurück
Veitshöchheimer Eigenheimer kehrten voller Begeisterung von der Landesgartenschau im thüringischen Schmalkalden zurück
Veitshöchheimer Eigenheimer kehrten voller Begeisterung von der Landesgartenschau im thüringischen Schmalkalden zurück
Veitshöchheimer Eigenheimer kehrten voller Begeisterung von der Landesgartenschau im thüringischen Schmalkalden zurück
Veitshöchheimer Eigenheimer kehrten voller Begeisterung von der Landesgartenschau im thüringischen Schmalkalden zurück
Veitshöchheimer Eigenheimer kehrten voller Begeisterung von der Landesgartenschau im thüringischen Schmalkalden zurück
Veitshöchheimer Eigenheimer kehrten voller Begeisterung von der Landesgartenschau im thüringischen Schmalkalden zurück
Veitshöchheimer Eigenheimer kehrten voller Begeisterung von der Landesgartenschau im thüringischen Schmalkalden zurück
Veitshöchheimer Eigenheimer kehrten voller Begeisterung von der Landesgartenschau im thüringischen Schmalkalden zurück

Anstelle eines geschlossenes Geländes sahen sie unter fachkundiger Führung zum Thema "Eine Gartenreise durch Zeit und Raum" drei Landschaftsparks mit vielfältigen Gestaltungen und Angeboten.

Link auf Facebook-Album - Impressionen von den 3 Landesgartenschau-Parks (216 Fotos)

Westendpark

Auf dem Gelände des Westendparks war einst ein weltweit bekanntes Unternehmen der Schmalkalder Eisen- und Stahlindustrie ansässig. Hier schildete die Führerin die Umwandlung der ehemaligen Industriebrache zur Parkanlage, wie der Fluss Schmalkalde, der der Stadt ihren Namen gab, ein neues Bett erhielt. Die Parkschale mit Blumen- und Gräserfeldern und die darin eingebetteten, thematisch gestalteten Zeitgärten erzählen von der Veränderung und Entwicklung der Stadt, der Bedeutung des Waldes und des Wassers sowie der Rolle der Reformation im 16. Jahrhundert. Prächtige wechselnd bepflanzte Blumenfelder säumen die Parkwege.

VIBA-Park

Hier wurde der Natur Raum zurückgegeben: ein renaturierter Bachlauf, Parkwege, die einen sanft ansteigenden Wiesenhügel einschließen, ein Teich mit Wasserpflanzen, Staudenflächen, Spiel- und Erholungsplätze. Thüringer Gärtner zeigen ihr Können mit speziellen Themengärten u.a. auch zur Friedhofskultur. Ein abwechslungsreiches Bühnenprogramm, ein Biergarten und das Restaurantzelt laden zum Verweilen ein.

Stadtpark

Bis in den Stadtpark erstreckt sich das Flächennaturdenkmal der Siechenteiche. Spielfelder, Rasenflächen, Baumgruppen, Stauden- und Gräserfelder begleiten den Weg durch die grüne Oase. Es gibt prächtige Blumenschauen in den alten HELÜSA-Werkhallen.

Altstadt Schmalkalden
Veitshöchheimer Eigenheimer kehrten voller Begeisterung von der Landesgartenschau im thüringischen Schmalkalden zurück
Veitshöchheimer Eigenheimer kehrten voller Begeisterung von der Landesgartenschau im thüringischen Schmalkalden zurück
Veitshöchheimer Eigenheimer kehrten voller Begeisterung von der Landesgartenschau im thüringischen Schmalkalden zurück
Veitshöchheimer Eigenheimer kehrten voller Begeisterung von der Landesgartenschau im thüringischen Schmalkalden zurück
Veitshöchheimer Eigenheimer kehrten voller Begeisterung von der Landesgartenschau im thüringischen Schmalkalden zurück
Veitshöchheimer Eigenheimer kehrten voller Begeisterung von der Landesgartenschau im thüringischen Schmalkalden zurück

Im Anschluss konnte dann, wer wollte, auf dem Weg bis zum Schloss Wilhelmsburg das historische Stadtzentrum mit seinen prächtigen Fachwerkhäusern und steinernen Kemenaten und die spätgotische Stadtkirche St.Georg besichtigen. Am Altmark, mit seinen vielen Geschäften und Lokalen und den Thüringer Bratwurstbuden gab es reichlich Gelegenheit zur Rast und Erholung.

Link auf Facebook-Fotoalbum - 80 fotos

Schloss Wilhelmsburg
Veitshöchheimer Eigenheimer kehrten voller Begeisterung von der Landesgartenschau im thüringischen Schmalkalden zurück
Veitshöchheimer Eigenheimer kehrten voller Begeisterung von der Landesgartenschau im thüringischen Schmalkalden zurück
Veitshöchheimer Eigenheimer kehrten voller Begeisterung von der Landesgartenschau im thüringischen Schmalkalden zurück
Veitshöchheimer Eigenheimer kehrten voller Begeisterung von der Landesgartenschau im thüringischen Schmalkalden zurück
Veitshöchheimer Eigenheimer kehrten voller Begeisterung von der Landesgartenschau im thüringischen Schmalkalden zurück
Veitshöchheimer Eigenheimer kehrten voller Begeisterung von der Landesgartenschau im thüringischen Schmalkalden zurück
Veitshöchheimer Eigenheimer kehrten voller Begeisterung von der Landesgartenschau im thüringischen Schmalkalden zurück

Höchster Punkt der GartenZeitReise ist Schloss Wilhelmsburg. Hier konnte man ohne Führung Einblick in die Gartenkunst der Renaissance nehmen, die Lustwandel und Nahrungsvorsorge auf reizvolle Weise verband. Der ab 1602 unter Landgraf Moritz von Hessen als „Lust-, Kräuter-, Küch- und Baum-Garten“ entstandene Terrassengarten wurde neu erschlossen und nach einem historischen Plan gestaltet. Hier konnte man staunen über geometrische Ornamente aus Buchsbaum, verschiedene Nutz- und Zierpflanzen, mediterrane Kübelpflanzen auf der Großen Pfalzterrasse und seltene historische Apfel- und Birnensorten im Obstgarten.

Höchst interesssant war ein Gang durch das Museum von Schloss Wilhelmsburg und der Sonderausstellung zum 30jährigen Krieg.

Link auf Facebook-Fotoalbum - 134 Fotos

Kommentiere diesen Post