Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog

Am Faschingsdienstag sind sie wieder unterwegs, die Veitshöchheimer Schlappsäu.

Veröffentlicht am von Dieter Gürz

schlappsaeu-2.jpg 

Veitshöchheim gilt zurecht als Hochburg der Fränkischen Fasenacht. Höhepunkte des Veitshöchheimer Faschings sind neben der Fernsehsendung "Fastnacht in Franken", den Prunksitzungen des Veitshöchheimer Carnevalclubs und der Tanz-Sport-Garde und dem Rosenmontagszug auch das Treiben der „Schlappsäue“ am Faschingsdienstag.

Wer als Narr etwas auf sich hält in Veitshöchheim, geht an diesem Tag aus Tradition als Schlappsau. Eine Schlappsau, darunter versteht man eigentlich einen nachlässig gekleideten Menschen. In Veitshöchheim ist dieser Ausdruck am Faschingsdienstag eher ein Kompliment. Die Veitshöchheimer Schlappsäue sind nämlich ein Stück Kultur: Wer eine richtige Schlappsau sein will, braucht dazu einen Lampenschirm als Kopfbedeckung und einen Vorhang als Umhang. Und erkennen soll man die Schlappsau auch nicht. Also gehört auch eine Maske dazu und sie verstellt ihre Stimme. Ein Brauch, der sonst nirgendwo noch zu finden ist. Während sie früher noch auf der Straße ihr Unwesen trieben, sind die heute in Gruppen auftretenden Gestalten bei vielen Veitshöchheimern gern gesehene Gäste. Keine Frage, dass sie auf ihrer stundenlangen Tour von Haus zu Haus schon allerhand Stehvermögen haben müssen.Überall wartet nämlich auf sie reichlich Speis und Trank. So öffneten heuer für die Schlappsäu unter anderem auch Pfarrer Robert Borawski und Bürgermeister Rainer Kinzkofer ihre Häuser.

schlappsaeu-4.jpg

Tolle Stimmung bringt natürlich eine Gruppe, wenn sie auch noch ihre Instrumente dabei hat, wie im Bild die Schlappsäu vom Musikverein. Da war denn auch Landrat Eberhard Nuß beeindruckt. Er war als Koch verkleidet mit Gattin Karoline nach Veitshöchheim gekommen, um sich im Partykeller des zweiten Bürgermeisters Oswald Bamberger erstmals vor Ort über das Brauchtum der Schlappsäu ein Bild zu machen und natürlich auch, um Ossis berühmte selbst geräucherte Schinken- und Wildschweinwurst-Spezialitäten zu kosten.

Kommentiere diesen Post