Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog

Beim 23. Veitshöchheimer Obstbautag ging es um die Ertragssicherheit

Veröffentlicht am von Dieter Gürz

Die fränkische Apfelkönigin Franziska Seubert aus Oberaltertheim ist als bundesweite Botschafterin für den Obstbau aus Franken tätig - Foto: LWG

Die fränkische Apfelkönigin Franziska Seubert aus Oberaltertheim ist als bundesweite Botschafterin für den Obstbau aus Franken tätig - Foto: LWG

Über 100 Obstbauern und Interessierte informierten sich am 20. Januar 2017 bei der Bayerischen Landesanstalt für Weinbau und Gartenbau in Veitshöchheim über die neuesten Entwicklungen im Erwerbsanbau.

Der österreichische Fachmann Dr. Leonhard Steinbauer von der Versuchsstation Haidegg in der Steiermark berichtete über seine langjährigen Versuche von komplett geschützten Apfelplantagen und stellte neue Möglichkeiten für die wirtschaftliche Entwicklung von Obstbaubetrieben vor.

Die Eindeckung von Apfelanlagen kann die Bäume und Früchte vor dem Befall mit tierischen Schädlingen oder Pilzerkrankungen schützen und den Einsatz von Pflanzenschutzmittel auf ein Minimum reduzieren oder gänzlich einsparen.

Gespannt verfolgte das Publikum auch die aktuellen Erkenntnisse aus der Versuchsarbeit des vom Staatsministerium geförderten Projektes zur Regulierung der Kirschessigfliege. Dieses kleine Insekt kam aus Fernost nach Deutschland und breitet sich immer weiter aus. Ziel ist es, den Fruchtschädling ohne chemischen Pflanzenschutz abzuwehren oder zu bekämpfen.

Der Obstbautag wurde ergänzt durch aktuelle Empfehlungen für den Apfelanbau und die Vorstellung der besten Süßkirschensorten aus der Versuchsarbeit an der LWG.

Abgerundet wurde der Informationstag durch den Besuch und die Grußworte der amtierenden fränkischen Apfelkönigin Franziska Seubert aus Oberaltertheim, die als bundesweite Botschafterin für den Obstbau aus Franken tätig ist.

Der nächste Veitshöchheimer Obstbautag findet im Januar 2019 statt.

Freizeitgärtner erhalten neueste Entwicklungen zum Obstanbau im Hausgarten über

 

Kommentiere diesen Post