Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog

Drastischer Rückgang der Besucherzahlen im Veitshöchheimer Freibad

Veröffentlicht am von Dieter Gürz

Mit dem vielfachen Schwimmweltmeister Thomas Lurz stürzte sich 2016 auch ein prominenter Badegast in das 50-Meter-Becken des Veitshöchheimer Geisbergbades bei der Veranstaltung "Schlag den Lurz".

Mit dem vielfachen Schwimmweltmeister Thomas Lurz stürzte sich 2016 auch ein prominenter Badegast in das 50-Meter-Becken des Veitshöchheimer Geisbergbades bei der Veranstaltung "Schlag den Lurz".

Hatten die heißen Tage des Jahres 2015, insbesondere im Juni, Juli und August, dem Geisbergbad in Veitshöchheim noch eine neue Rekordbesucherzahl von 112.570 beschert, war die diesjährige Badesaison genau das Gegenteil. Wie Bürgermeister Jürgen Götz dem Gemeinderat am Dienstag berichtete, wirkten sich die lange Zeit kalten Temperaturen in den Monaten Mai bis Juli 2016 desaströs auf Besucherzahlen und somit auch auf die Eintrittsgelder aus.

Es wurden insgesamt nur 72.003 Besucher registriert, das sind 40.567 zahlende Gäste weniger gegenüber dem Rekordergebnis von 2015. Für den Gemeindehaushalt brachte dieser Rückgang gravierende Mindereinnahmen. Die Nettoeintrittsgelder gingen um 50.403 Euro, das sind 23 Prozent, auf 161.710 Euro zurück.

Die niedrigen Besucherzahlen sind nichts Neues in der Chronik des Geisbergbades. So waren die Besucherzahlen 2014 mit 67.340 sogar noch niedriger als heuer.

Gleichwohl schlug Bürgermeister Jürgen Götz dem Gremium für 2017 Möglichkeiten zur weiteren Verlustreduzierung vor, über die noch beraten werden soll, so

  • die Streichung der beiden Langbadetage, die im Gegenzug nicht unerhebliche Kosten verursachen,
  • Änderung der Öffnungszeiten mit Orientierung am Würzburger Dallenbergbad,
  • keine zeitliche Schlechtwetterregelung mehr,
  • die Erhöhung der seit acht Jahren nicht mehr erhöhten Eintrittspreise

Auf Antrag der SPD-Fraktionssprecherin Marlene Goßmann beauftragte das Gremium die Verwaltung, die Kosten für die Beschaffung und den Einsatz eines Einzelkarten-Automaten zu eruieren, von dem sich Goßmann weitere Einsparungen beim Kassendienst verspricht.

Drastischer Rückgang der Besucherzahlen im Veitshöchheimer Freibad
Drastischer Rückgang der Besucherzahlen im Veitshöchheimer Freibad

Kommentiere diesen Post