Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog

Deutsches Kinderhilfswerk und Drogerie Rossmann unterstützten AWO-Hort in Veitshöchheim mit 1.000 Euro

Veröffentlicht am von Dieter Gürz

Über die 1.000 Euro-Spende der Rossmann-Drogerie und des DKHW freuen sich AWO-Geschäftsführerin Brigitte Will (re.) und Bürgermeister Jürgen Göz (li.)

Über die 1.000 Euro-Spende der Rossmann-Drogerie und des DKHW freuen sich AWO-Geschäftsführerin Brigitte Will (re.) und Bürgermeister Jürgen Göz (li.)

Beim Kinderprojekt „Blickwinkel“ des AWO-Hortes an der Eichendorffschule in Veitshöchheim stellen Kinder mit unterschiedlicher Herkunft ihren Alltag fotografisch dar, um so anderen Kindern zu vermitteln, wie ihre Lebenswelt aussieht. Dies honorierten nun das Deutsche Kinderhilfswerk (DKHW) und die Drogerie Rossmann mit 1.000 Euro.

Wie Renate Pilz, Standortbetreuerin des Deutschen Kinderhilfswerkes erklärte, fördere man sehr gerne dieses Projekt. Denn durch die gemeinsame Darstellung ihrer Alltagswelt gelinge es den Flüchtlingskindern, den von Armut betroffenen Kindern und auch den behinderten Kindern, die bei diesem Projekt mitmachen, gegenseitiges Verständnis für ihren Alltag zu wecken.

„In Kinder und Jugendliche zu investieren, bedeutet Zukunft zu schaffen. Ich freue mich sehr, dass Rossmann auch bei uns dem DKHW durch die Sammlung von Spendengeldern hilft," stellte Bürgermeister Jürgen Götz fest.

„Rossmann setzt sich gemeinsam mit dem DKHW für die Umsetzung der Kinderrechte in Deutschland ein", unterstrich beim Pressetermin Rossmann-Bezirksleiterin Deborah Lawson-Störmer. Damit wolle ihr Unternehmen ein deutliches Signal für mehr Kinderfreundlichkeit in Deutschland setzen. Zur Finanzierung der Kinderrechtsarbeit werde daher in allen Rossmann-Märkten in den Spendendosen des DKHW Tag für Tag Kleingeld gesammelt. Zudem unterstütze Rossmann zusätzlich konkrete Kinderprojekte vor Ort, hen.so wie nun in Veitshöchheim gesche

Hintergrund-Info

Rossmann ist der bedeutendste Partner des Deutschen Kinderhilfswerkes im deutschen Lebensmitteleinzelhandel und steht für mehr als ein Viertel der gesamten Spendendoseneinnahmen des Deutschen Kinderhilfswerkes. In über 2.000 Rossmann-Märkten stehen derzeit rund 11.000 Spendendosen, in denen im Jahr 2015 rund 371.000 Euro gesammelt wurden.

Das Deutsche Kinderhilfswerk e.V. setzt sich seit mehr als 40 Jahren als Interessenvertreter für ein kinderfreundliches Deutschland bundesweit für die Rechte der Kinder und die Überwindung von Kinderarmut in Deutschland ein. Der gemeinnützige Verein finanziert sich überwiegend aus privaten Spenden. Dafür stehen seine Spendendosen an ca. 40.000 Standorten in Deutschland. Das Deutsche Kinderhilfswerk initiiert und unterstützt Maßnahmen und Projekte, die die Teilhabe von Kindern und Jugendlichen, unabhängig von deren Herkunft oder Aufenthaltsstatus, fördern. Schwerpunkte sind hierbei insbesondere die Kinderrechte, die Mitbestimmung von Kindern und Jugendlichen und die Überwindung von Kinderarmut in Deutschland.

Das DKWH ruft deshalb alle Bürgerinnen und Bürger auf, kleine und große Münzen in die aufgestellten Spendendosen zu werfen: "Unterstützen Sie die Kinder in Deutschland, schaffen Sie ihnen eine lebenswerte Perspektive. Denn Kinderlärm ist Zukunftsmusik!“.

Spendenkonto IBAN: DE23100205000003331111, BIC: BFSWDE33BER bei der Bank für Sozialwirtschaft

Kommentiere diesen Post