Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog

Die AusbildungsOffensive-Bayern der Metall- und Elektroindustrie war on Tour in der Veitshöchheimer Mittelschule

Veröffentlicht am von Dieter Gürz

Die Info-Tour der AusbildungsOffensive-Bayern, ein Projekt der Bayerischen Metall- und Elektro-Arbeitgeber bayme vbm zur Berufsorientierung, machte sehr zur Freude der Veitshöchheimer Übergangsmanagerin Theresia Öchsner Station an der Veitshöchheimer Mittelschule.

In den Klassen 7 b und 8 informierten die beiden Info-Teamer Anne Gerber und Michael Beer die Schülerinnen und Schüler In eiiner interaktiven „Unterrichtsstunde“ zur Berufsorientierung über die große Vielfalt an Ausbildungsmöglichkeiten in der bayerischen Metall- und Elektroindustrie.

Vom „Info-Team“ der AusbildungsOffensive-Bayern bekamen die Jugendlichen wertvolle Tipps und Anregungen für Ihre Berufswahl. Spielerisch konnten sie so ihre beruflichen Interessen testen und sich über persönliche Stärken und Talente austauschen.

Die Schüler/Innen der Klasse 7 b (im Bild) markierten mit selbst zusammen gebauten grünen Leuchtpunkten an der Tafel ihre persönlichen  beruflichen Zukunftsziele. Dabei legten Wert sechs auf Spaß, fünf auf Geld, zwei auf Weiterbildung und Karriere,  zwei auf Arbeitsklima und einer auf Sicherheit. Heimatnähe spielte keine Rolle. Im letzten Schritt wurde erarbeitet, wie sich die Faktoren gegenseitig beeinflussen und positiv eskalieren können.

Die Schüler/Innen der Klasse 7 b (im Bild) markierten mit selbst zusammen gebauten grünen Leuchtpunkten an der Tafel ihre persönlichen beruflichen Zukunftsziele. Dabei legten Wert sechs auf Spaß, fünf auf Geld, zwei auf Weiterbildung und Karriere, zwei auf Arbeitsklima und einer auf Sicherheit. Heimatnähe spielte keine Rolle. Im letzten Schritt wurde erarbeitet, wie sich die Faktoren gegenseitig beeinflussen und positiv eskalieren können.

Die Schüler/Innen der Klasse 8 setzten sich in zwei "interaktiven" Unterrichtsstunden mit ihren Stärken und Interessen auseinander und hefteten das Ergebnis des Quick Check gleich in ihren Berufswahlordner ab.

Als Give away bekam ein Jeder einen Schlüsselanhänger und einen Kugelschreiber. Die Klassensprecher bedankten sich beim Info-Team für deren Einsatz.

„Bei der Vielzahl an Ausbildungsberufen ist es für viele junge Menschen heute nicht einfach, den richtigen Beruf zu finden. Wir wollen Jugendliche bei der beruflichen Orientierung unterstützen. Die bayerische Metall- und Elektro-Industrie bietet mit rund 60 verschiedenen Ausbildungsberufen – von technischen Fachkräften bis kaufmännischen Angestellten – ausgezeichnete Perspektiven“, erklärt bayme vbm Hauptgeschäftsführer Bertram Brossardt in einer Pressemitteilung das Engagement der Verbände.

Brossardt weiter: „Für junge Leute ist es besonders wichtig, dass sie sich frühzeitig über ihre Möglichkeiten informieren und sich darüber klar werden, welcher Beruf am besten zu ihnen passt. Nur so können wir die Abbruchquote bei Auszubildenden gering halten.“

Kommentiere diesen Post