Overblog
Edit post Folge diesem Blog Administration + Create my blog

PROFIROLL GOES TO HOLLYWOOD - Oscar reifer Jubiläumsabend der Insekten-Sonnenschutz-Fenster-Firma im Veitshöchheimer Gewerbegebiet mit Glitzer, Glamour und viel Gefühl

Veröffentlicht am von Dieter Gürz

PROFIROLL GOES TO HOLLYWOOD - Oscar reifer Jubiläumsabend der Insekten-Sonnenschutz-Fenster-Firma im Veitshöchheimer Gewerbegebiet mit Glitzer, Glamour und viel Gefühl
PROFIROLL GOES TO HOLLYWOOD - Oscar reifer Jubiläumsabend der Insekten-Sonnenschutz-Fenster-Firma im Veitshöchheimer Gewerbegebiet mit Glitzer, Glamour und viel Gefühl
PROFIROLL GOES TO HOLLYWOOD - Oscar reifer Jubiläumsabend der Insekten-Sonnenschutz-Fenster-Firma im Veitshöchheimer Gewerbegebiet mit Glitzer, Glamour und viel Gefühl

"Über einen BLAUEN Teppich schreiten, VIPs in festlicher Abendgarderobe oder im Hollywood-Outfit, Champagner und andere kulinarische Köstlichkeiten, Blitzlichtgewitter und eine oscarreife Moderation nebst musikalischer Umrahmung durch eine Spitzenband" so bereiteten Barbara Schuricht und ihr Sohn Daniel ihren 140 Gästen anlässlich des 30jährigen Bestehens ihrer Firma Profiroll Schuricht GmbH einen unvergesslichen hollywood-liken Jubiläumsabend. Es war schon sensationell, was da einem an Glitzer in allen Farben entgegenkam. Ehrengäste, Kunden und Freunde sowie die Mitarbeiter der Firma fühlten sich denn auch wie die großen Film-Stars.

Denn wie beim berühmten Walk of Fame in Los Angeles, auf dem über 2.550 Sterne eingelassen sind, mit denen Prominente geehrt werden, die eine wichtige Rolle in der amerikanischen Unterhaltungsindustrie, hatte auch Profiroll das Event-Areal vor der blauen Firmenfassade mit quadratischen mit einem Stern und den Namen der Gäste versehenen Kacheln eingerahmt.

Link auf Facebook-Fotoalbum

Professionelles Moderatoren-Duo

PROFIROLL GOES TO HOLLYWOOD - Oscar reifer Jubiläumsabend der Insekten-Sonnenschutz-Fenster-Firma im Veitshöchheimer Gewerbegebiet mit Glitzer, Glamour und viel Gefühl
PROFIROLL GOES TO HOLLYWOOD - Oscar reifer Jubiläumsabend der Insekten-Sonnenschutz-Fenster-Firma im Veitshöchheimer Gewerbegebiet mit Glitzer, Glamour und viel GefühlPROFIROLL GOES TO HOLLYWOOD - Oscar reifer Jubiläumsabend der Insekten-Sonnenschutz-Fenster-Firma im Veitshöchheimer Gewerbegebiet mit Glitzer, Glamour und viel Gefühl
PROFIROLL GOES TO HOLLYWOOD - Oscar reifer Jubiläumsabend der Insekten-Sonnenschutz-Fenster-Firma im Veitshöchheimer Gewerbegebiet mit Glitzer, Glamour und viel GefühlPROFIROLL GOES TO HOLLYWOOD - Oscar reifer Jubiläumsabend der Insekten-Sonnenschutz-Fenster-Firma im Veitshöchheimer Gewerbegebiet mit Glitzer, Glamour und viel GefühlPROFIROLL GOES TO HOLLYWOOD - Oscar reifer Jubiläumsabend der Insekten-Sonnenschutz-Fenster-Firma im Veitshöchheimer Gewerbegebiet mit Glitzer, Glamour und viel Gefühl

Andy Puhl von Radio Gong und Christine Scharf von Scharf PR fungierten als professionelle Moderatoren und führten die Gäste bei Temperaturen wie in Los Angeles üblich, durch den Abend, in dessen Verlauf es eine Oscarverleihung gab, die besten Hollywood-Outfits prämiert wurden, ehe dann Andy Puhl heiße Dance-Hits zur Partytime servierte.

Wie bestellt zu den tropischen Temperaturen passte denn auch der im Freilichtkino gezeigte Hollywoodklassiker von Marylin Monroe "Manche mögens heiß" aus dem Jahr 1958 .

Und eigens war auch "Karl Lagerfeld" angereist, um den Gästen kühle Cocktails zu mixen.

Und statt Geschenken unterstützten die Firma und ihre Gäste mit Spenden das von Ansprechpartner Udo Hafner vorgestellte Agnes Sapper Haus, eine erst umgezogene stationäre Einrichtung, die psychisch kranke Menschen zurück in die Normalität und in ein lebenswertes Leben führen will.

Das sagenhaft attraktive Jubiläumsprogramm ausgedacht und in die Tat umgesetzt hatte Barbara Schuricht, seit 2000 Geschäftsführerin der Firma.

PROFIROLL GOES TO HOLLYWOOD - Oscar reifer Jubiläumsabend der Insekten-Sonnenschutz-Fenster-Firma im Veitshöchheimer Gewerbegebiet mit Glitzer, Glamour und viel Gefühl

Bürgermeister Jürgen Götz

So lobte denn auch Bürgermeister Jürgen Götz die Kreativität und Innovativität der Geschäftsführerin. Dies führte schließlich dazu, dass die1985 gegründete und 1999 in das 1300 Quadratmeter große neue futuristisch anmutende Firmengebäude in der Oberdürrbacher Straße 4 eingezogene Unternehmen eine der ersten bundesweit 39 Innungsbetriebe des Rollladen- und Sonnenschutzhandwerks war, das 2011 das begehrte qih-Qualitätssiegel mit der Gesamtnote 1,3 erhielt. Dieses in Kooperation mit dem Hauptverband Farbe Gestaltung Bautenschutz (HFGB) nach einem bundeseinheitlichen Prüfsystem mit klar definierten Standards vergebene unabhängige Zertifikat ist laut Bürgermeister der Beweis dafür, dass bei der fortlaufenden anonymen Kundenbefragung die Firma Profiroll von ihren Auftraggebern kontinuierlich mit "sehr gut" hinsichtlich Qualität in Produktion, Service und Dienstleistung bewertet wurde.

In diesem Sinne versorge sich die Firma für ihre Fertigung komplett mit grünem, umweltverträglichem Strom. Schuricht ließ dazu 2013 auf dem Foliendach des Firmengebäudes eine 1000 Quadratmeter große Photovoltaikanlage installieren. Zusätzlich zum Eigenbedarf speist der Handwerksbetrieb nachhaltig auch Öko-Strom ins öffentliche Versorgungsnetz ein.

Ganz herzlich bedankte sich das Ortsoberhaupt auch im Namen der örtlichen Vereine, die Profiroll in all den Jahren unterstützt habe wie insbesondere auch die Turntalentschule der Turngemeinde. Das mittelständische Unternehmen ermöglichte darüber hinaus immer wieder auch der Mittelschule die Teilnahme am Girls- oder Boysday, an dem Jugendliche in das Berufsleben hineinschnuppern konnten.

PROFIROLL GOES TO HOLLYWOOD - Oscar reifer Jubiläumsabend der Insekten-Sonnenschutz-Fenster-Firma im Veitshöchheimer Gewerbegebiet mit Glitzer, Glamour und viel Gefühl

Altbürgermeister Rainer Kinzkofer

Er begleitete in seiner Amtszeit von 1986 bis 2014 quasi die Firma während ihres Bestehens als Bürgermeister. Er würdigte den Werdegang des produzierenden klassischen Familienbetriebs nun schon in dritter Generation und das tolle Betriebsklima.

PROFIROLL GOES TO HOLLYWOOD - Oscar reifer Jubiläumsabend der Insekten-Sonnenschutz-Fenster-Firma im Veitshöchheimer Gewerbegebiet mit Glitzer, Glamour und viel Gefühl

Georg Braun aus Cham, der Obermeister der Innung Nordbayern wünschte dem nach seinen Worten tollen Betrieb viel Erfolg für die Zukunft und überreichte als Dankeschön eine Treueurkunde an Barbara und Daniel Schuricht.

Ein Oscar für die Profiroll-Chefin
Ein Oscar für die Profiroll-Chefin

Ein Oscar für die Profiroll-Chefin

PROFIROLL GOES TO HOLLYWOOD - Oscar reifer Jubiläumsabend der Insekten-Sonnenschutz-Fenster-Firma im Veitshöchheimer Gewerbegebiet mit Glitzer, Glamour und viel Gefühl
Laudatio auf Profiroll:

1985: Boris Becker siegt im Finale des Tennis-Tuniers von Wimbledon und wird zum jüngsten Sieger des Herren-Einzels. Die „Lindenstraße“ geht auf Sendung. Bei den Oscars wird „Amadeus“ zum besten Film des Jahres gekürt. Er wird mit insgesamt acht Preisen prämiert.

Hier in Veitshöchheim nimmt 1985 ein ganz besonderer Film seinen Anfang. In den Hauptrollen: Werner Weiss (Technischer Leiter), Adolf Haag (Außendienst), Günther Schmelz (Werkstattleiter) und Marie-Luise Schuricht, (kaufmännische Leitung).

Die Tragik der Handlung: Die Grosser KG & damit viele Arbeitsplätze sind von der Insolvenz bedroht. Die vier Hautpdarsteller – damals noch leitende Angestellte - wollen das so nicht hinnehmen. Sie möchten nicht, dass sie und ihre Kollegen die Arbeitsplätze verlieren. Sie gründen aus der Konkursmasse eine neue Firma, die Profiroll Weiss GmbH.

1993 kommt Barbara Schuricht in das Unternehmen. Zunächst als Nebendarstellerin. Die Umsatzzahlen zeigen: Es muss etwas geschehen. Barbara Schuricht wird schnell die Notwendigkeit neuer Impulse bewusst. Groß ist ihre Entschlossenheit der Firma eine Zukunft zu geben.

Im Jahr 2000 übernimmt sie die Hauptrolle und wird alleinige Geschäftsführerin. Der Filmtitel wird geändert. Aus der Profiroll Weiß GmbH wird die Profiroll Schuricht GmbH. Die Firmenfarbe ändert sich von rot auf blau. Ein neues Logo entsteht. Technik- und Verkaufsunterlagen für die Händlerkunden werden erstellt. Barbara Schuricht nimmt konzeptionelle Umstrukturierungen vor. Seit 2000 ist die Profiroll Schuricht GmbH Mitglied in der Rollladen- und Sonnenschutz-Innung. Profiroll erhält das QIH – Das Qualitätsiegel im Handwerk mit der Auszeichnung „sehr gut“. Im Internet ist das Unternehmen mit einer gut aufgebauten Website vertreten.

Es werden wieder Gewinne erwirtschaftet. Die Firma steht mit Barbara Schuricht als geschäftsführender Gesellschafterin erfolgreich im Markt.

Was fehlt ist ein repräsentativer Drehort. Es wird ein Mietobjekt oder eine gebrauchte Gewerbeimmobile gesucht. Etwas passendes wird nicht gefunden.

2007 beendet der jetzige Juniorchef Daniel Schuricht seine Ausbildung als KFZ-Mechatroniker. Er steigt in das Unternehmen ein.

Unterstützt duch den Sohn entscheidet sich Barbara Schuricht für einen Neubau. Ein immenser Kraftakt. Zusammen mit dem Architekten Ulrich Manz und der fachkundigen Unterstützung von Stephan Schulz entsteht 2008 dieses eindrucksvolle Gebäude. Die Firmenphilosophie „Quallität im Handwerk“ wird nun auch nach außen transportiert.

Seit drei Jahren ist Daniel Schuricht Meister im Rolladen- und Sonnenschutztechniker-Handwerk. Seit 2014 ist er gemeinsam mit Barbara Schuricht Geschäftsführer. Sein Fokus liegt im Bereich Montage.

Barbara Schuricht steht in der Mitte. Sie bewahrt das Alte mit der Achtung vor der Arbeit der Gründungsmitglieder und führt die Firma erfolgreich in der Gegenwart.

Die Nachfolge des Unternehmens ist geregelt: Daniel Schuricht übernimmt das Unternehmen.

PROFIROLL GOES TO HOLLYWOOD - Oscar reifer Jubiläumsabend der Insekten-Sonnenschutz-Fenster-Firma im Veitshöchheimer Gewerbegebiet mit Glitzer, Glamour und viel Gefühl
Oscar-Verleihung an die Gesellschafter

Als vier leitende Angestellte aufgrund der Insolvenz der Grosser KG von der Arbeitslosigkeit bedroht waren, entschlossen sie sich aus der Konkursmasse eine eigene Firma zu gründen: Die Profiroll Weiss GmbH. Kein einfaches Vorhaben. Aber die Vier kämpften sich durch. Sie fanden geeignete Räume in Veitshöchheim in der Jahnstraße 18. Sie stellten ihre ehemaligen Mitarbeiter ein. Die waren mittlerweile ebenfalls arbeitslos. Im Juni 1985 starteten sie mit der Produktion und Lieferung von Rolladenelementen.

Ihr unentwegter Fleiß und Ihr Mut brachte Ihnen Erfolg. Die politische Lage in der Baubranche sowie die Grenzöffnung 1989 unterstützten Sie dabei. Es war nicht immer einfach. Viele Konkurenzunternehmen tummelten sich auf dem Markt. Der Wettbewerb war enorm. Nur mit Rolladen konnte die Firma nicht bestehen. Das zweite Standbein wurde aufgebaut: Die Produktion von Insektenschutz-Elementen.

PROFIROLL GOES TO HOLLYWOOD - Oscar reifer Jubiläumsabend der Insekten-Sonnenschutz-Fenster-Firma im Veitshöchheimer Gewerbegebiet mit Glitzer, Glamour und viel Gefühl
Rede Marie-Luise Schuricht, Mitgründerin der Firma Profiroll-Weiß vor 30 Jahren

Hinter den Erfolgen der Firma steckt nach ihren Worten sehr viel Fleiß, Ausdauer und ein unermüdlicher Ehrgeiz und natürlich auch eine ganze Portion Glück. Schaue man hinter die Fassade, dann spüre man eine Belegschaft, die zu ihrer Firma steht und unermüdlich dafür kämpft, dass alles gelingt, was man sich vorgenommen hat.

Die Seniorchefin rief die Anfänge in Erinnerung. Nach der Insolvenz der Firma Grosser hatten sie und die drei Mitgründer keine Lust zum Arbeitsamt zu gehen und um Almosen zu bitten und man war schon in die Jahre gekommen, wo es kaum noch Chancen auf dem Arbeitsmarkt gab.

Ihre Büromöbel bestanden damals aus einem wackeligen Schreibtisch und einer Schreibaschine. Das Corpus Delicti, auf dem sie 1985 Rechnungen über 900.000 DM und ein Jahr später schon über 1,9 Millionen DM schrieb, hatte sie mitgebracht. Es dauerte aber noch lange, bis die Firma sich eine Schreibkraft leisten konnte. Als dann 1993 ihre Tochter Barbara Profiroll-Luft schnupperte, habe sie von Rolladen- und Insektenschutz keine Ahnung gehabt.

2000 wurde sie, technisch versiert und kaufmännisch ausgebildet, Geschäftsführerin und sei bis heute eine Vollblut-Chefin, der keiner ein X vor ein U machen könne.

Verleihung der Oscars an die Mitarbeiter

Beste Hauptdarstellerin Office: Andrea Müller

Bester Hauptdarsteller Office: ProkuristVladimir Bulitz

Bester Newcomer: Jörg Schlegelmilch

Newcomer Fahrer: Gerald Friedlein

Beste Hauptdarsteller Actionfilm, die "Men in Blue": Volker Schuricht, Frank Benkel, Eugen Kratochwil, Markus Krebs, Danilo Tischler und Emil Abdic

PROFIROLL GOES TO HOLLYWOOD - Oscar reifer Jubiläumsabend der Insekten-Sonnenschutz-Fenster-Firma im Veitshöchheimer Gewerbegebiet mit Glitzer, Glamour und viel Gefühl
PROFIROLL GOES TO HOLLYWOOD - Oscar reifer Jubiläumsabend der Insekten-Sonnenschutz-Fenster-Firma im Veitshöchheimer Gewerbegebiet mit Glitzer, Glamour und viel Gefühl
PROFIROLL GOES TO HOLLYWOOD - Oscar reifer Jubiläumsabend der Insekten-Sonnenschutz-Fenster-Firma im Veitshöchheimer Gewerbegebiet mit Glitzer, Glamour und viel Gefühl
PROFIROLL GOES TO HOLLYWOOD - Oscar reifer Jubiläumsabend der Insekten-Sonnenschutz-Fenster-Firma im Veitshöchheimer Gewerbegebiet mit Glitzer, Glamour und viel Gefühl
PROFIROLL GOES TO HOLLYWOOD - Oscar reifer Jubiläumsabend der Insekten-Sonnenschutz-Fenster-Firma im Veitshöchheimer Gewerbegebiet mit Glitzer, Glamour und viel Gefühl
PROFIROLL GOES TO HOLLYWOOD - Oscar reifer Jubiläumsabend der Insekten-Sonnenschutz-Fenster-Firma im Veitshöchheimer Gewerbegebiet mit Glitzer, Glamour und viel Gefühl
PROFIROLL GOES TO HOLLYWOOD - Oscar reifer Jubiläumsabend der Insekten-Sonnenschutz-Fenster-Firma im Veitshöchheimer Gewerbegebiet mit Glitzer, Glamour und viel Gefühl
PROFIROLL GOES TO HOLLYWOOD - Oscar reifer Jubiläumsabend der Insekten-Sonnenschutz-Fenster-Firma im Veitshöchheimer Gewerbegebiet mit Glitzer, Glamour und viel Gefühl
PROFIROLL GOES TO HOLLYWOOD - Oscar reifer Jubiläumsabend der Insekten-Sonnenschutz-Fenster-Firma im Veitshöchheimer Gewerbegebiet mit Glitzer, Glamour und viel Gefühl
PROFIROLL GOES TO HOLLYWOOD - Oscar reifer Jubiläumsabend der Insekten-Sonnenschutz-Fenster-Firma im Veitshöchheimer Gewerbegebiet mit Glitzer, Glamour und viel Gefühl
PROFIROLL GOES TO HOLLYWOOD - Oscar reifer Jubiläumsabend der Insekten-Sonnenschutz-Fenster-Firma im Veitshöchheimer Gewerbegebiet mit Glitzer, Glamour und viel Gefühl

Kommentiere diesen Post