Overblog
Edit post Folge diesem Blog Administration + Create my blog

Veitshöchheimer Jugendzentrum feiert am 19. September 25jähriges Jubiläum

Veröffentlicht am von Dieter Gürz

Veitshöchheimer Jugendzentrum feiert am 19. September 25jähriges Jubiläum
Tamara Strotmann
Tamara Strotmann

Vor 25 Jahren war es eine schwierige Geburt, heute ist das über der Bücherei im historischen Bahnhof 1990 eingerichtete Jugendzentrum (JUZ) eine nicht wieder weg zu denkende Einrichtung in Veitshöchheim.

Mit einem Tag der Offenen Tür wird das Jubiläum am Samstag, 25. September von 15 bis 22 Uhr gefeiert. Ab 18 Uhr spielen Live-Bands.

Es sind zwei Faktoren, die wesentlich zur bisherigen Erfolgsstory beitrugen. Zum einen beschloss 1990 die Mehrheit des Gemeinderates für die Leitung eine hauptamtliche Fachkraft einzustellen. Neben dem Gebäudeunterhalt und der Bezahlung der Sozialpädagogin leistet die Gemeinde seitdem für den JUZ-Betrieb jährlich auch einen Barzuschuss von 5.000 Euro.

Segensreich war es auch, durch die zeitgleiche Gründung des Vereins „Jugendbahnhof e.V.“ junge Leute mit in die Verantwortung zu nehmen, die viele Jahre den JUZ-Betrieb eigenverantwortlich mitgestalteten beispielsweise bei den Theken-, Putz-, Einkaufs-, Anlagen- und Öffnungsdiensten sowie der Programmgestaltung. Dazu gehörten verschiedene Konzerte wie das Dance & Dive im Geisbergbad, Fußballturniere, Workshops wie Kochen, Basteln, Grafitti, Breakdance und Mädchentreff. Zu den Aktivitäten zählten auch der Jugendaustausch mit Veitshöchheims Partnerstädten, gemeinsame Renovierungsarbeiten und die Übernahme von Spielangeboten bei Festen in der Gemeinde.

Veitshöchheimer Jugendzentrum feiert am 19. September 25jähriges Jubiläum

Kommentiere diesen Post