Vereine Turngemeinde

Tuesday, 8. april 2014 2 08 /04 /Apr. /2014 22:29

Flyer-1-Deutschland-spielt-Tennis-FB.jpg

Am  Samstag, 26. April veranstaltet die Tennisabteilung der Turngemeinde Veitshöchheim von 10 bis 17 Uhr auf ihrerTennisanlage einen Tag der offenen Tür im Rahmen des deutschlandweiten Projekts “Deutschland spielt Tennis”.

Nach einem Teilnehmerrekord mit 3.000 Vereinen im vergangenen Jahr setzen auch 2014 wieder zahlreiche Tennisvereine in ganz Deutschland unter dem Motto „Deutschland spielt Tennis!“ ein Zeichen für den Tennissport und eröffnen am 26. und 27. April gemeinsam die Sommersaison.

Auch in Veitshöchheim können Tennisinteressierte an diesem Wochenende die verschiedenen Facetten des Tennissports erleben. Die TG Veitshöchheim präsentiert den Besuchern seiner Anlage in der Wolfstalstraße 47 ein ebenso umfangreiches wie attraktives Tennis-Programm zum Zuschauen und Mitmachen.

Es soll sowohl den Mitgliedern als auch allen Interessierten einen wundervollen Tag bescheren. Neben ersten Einblicken in das Vereinsleben, gibt es viele Möglichkeiten selber zum Schläger zu greifen und erste Erfahrungen im Tennissport zu gewinnen.

Auf dem Programm stehen so Schnuppertrainings, Showmatches, freie Spielmöglichkeiten, Kinderbetreuung und die Premiere des neuen Fitness-Workouts „Cardio-Tennis“.

Jeder ist eingeladen am 26. April auf der Anlage der Tennisabteilung vorbeizuschauen.

 

Mehr Informationen zu „Deutschland spielt Tennis!“sind im Internet unter www.deutschlandspielttennis.de zu finden.

 

Fragen zum Aktionstag der TG Veitshöchheim beantwortet:

Timo Josten

Telefon: 0160 45 79 55 3

E-Mail: jostentimo@web.de

Sport- und Jugendwart der TG Veitshöchheim - Tennisabteilung

veröffentlicht in: Vereine Turngemeinde - Community: Lebens- und liebenswertes Veitshöchheim - von Dieter Gürz
Kommentar hinzufügen - Kommentare (0)ansehen
Sunday, 6. april 2014 7 06 /04 /Apr. /2014 18:45

 TGVhofgartenpokal 01 Riege 3 VHH 04 TGVhofgartenpokal 01 Riege 3 VHH 01 TGVhofgartenpokal 01 Riege 3 VHH 02

Mit großer Begeisterung dabei waren am Sonntagmorgen auch schon die Jüngsten der Turntalentschule der Turngemeinde Veitshöchheim (TGV) in der Altersklasse 7 und 8 beim Hofgartenpokal der TGV  in der Dreifachhalle des Schul- und Sportzentrums. An beiden Tagen sahen die Zuschauer als Auftakt der Wettkampfsaison rund 250 Gerät-Turnerinnen aus 22 Vereinen (darunter auch das in die 3. Bundesliga aufgestiegene Team der TGV), die sich an Boden, Balken, Sprung und Barren den Wertungen der Jury stellten.

TGVhofgartenpokal 01 Riege 3 VHH 03 TGVhofgartenpokal 01 Riege 3 VHH 05
Hier die TGV-Turn-Küken beim Einturnen am Boden und am Sprung

TGVhofgartenpokal 03 KeibEmily 01 Boden 01 TGVhofgartenpokal 03 KeibEmily 01 Boden 02 TGVhofgartenpokal 03 KeibEmily 01 Boden 03 TGVhofgartenpokal 03 KeibEmily 01 Boden 04 TGVhofgartenpokal 03 KeibEmily 01 Boden 05 

Trainerin Carolin Fischer gibt Emily Keib letzte Tipps, mit Erfolg.

TGVhofgartenpokal 05 LutzFiona 01 Boden 01 TGVhofgartenpokal 05 LutzFiona 01 Boden 02 TGVhofgartenpokal 05 LutzFiona 01 Boden 03 TGVhofgartenpokal 05 LutzFiona 01 Boden 04 TGVhofgartenpokal 05 LutzFiona 01 Boden 05 TGVhofgartenpokal 05 LutzFiona 01 Boden 06 TGVhofgartenpokal 05 LutzFiona 01 Boden 07

Fiona Lutz hat die Turngene ihrer Mutter Martina geerbt, hier am Boden

TGVhofgartenpokal 05 LutzFiona 02 Sprung 01 TGVhofgartenpokal 05 LutzFiona 02 Sprung 02

und beim Sprung.

TGVhofgartenpokal 01 MassKarina 01 Balken 01 TGVhofgartenpokal 01 MassKarina 01 Balken 02 TGVhofgartenpokal 01 MassKarina 01 Balken 03 TGVhofgartenpokal 01 MassKarina 01 Balken 04

Karina Mass

TGVhofgartenpokal 02 LudwieAmelie 01 Balken 01 TGVhofgartenpokal 02 LudwieAmelie 01 Balken 02

Amelie Ludwig

TGVhofgartenpokal 04 UrkiagaAinara 01 Boden 1 TGVhofgartenpokal 06 FeigeSarah 01 Sprung 01 TGVhofgartenpokal 06 FeigeSarah 01 Sprung 02 TGVhofgartenpokal 06 FeigeSarah 01 Sprung 03 TGVhofgartenpokal 06 FeigeSarah 01 Sprung 04

Ainara Urkiaga und Sarah Feige

TGVhofgartenpokal 07 ReinhardFreya 01 Sprung 01 TGVhofgartenpokal 07 ReinhardFreya 01 Sprung 02 TGVhofgartenpokal 07 ReinhardFreya 01 Sprung 03

Freya Reinhard

TGVhofgartenpokal 03 TGZell BrownMatilda EckValtentina Witt

Ihren ersten Wettkampf bestritt dieses Quartett im Vorschulalter (AK 5/6) von der TG Zell ohne jedes Lampenfieber (Matilda Brown, Valentina Eck, Lilli Wittstadt, Emilia Quattländer)

veröffentlicht in: Vereine Turngemeinde - Community: Lebens- und liebenswertes Veitshöchheim - von Dieter Gürz
Kommentar hinzufügen - Kommentare (0)ansehen
Monday, 14. october 2013 1 14 /10 /Okt. /2013 16:43

TGVEhrungsfoto2013 Foto TGV 

Ehrung treuer Mitglieder v.l.n.r Dieter Scholz (66 Jahre Mitglied); Emmi Scholz (40 Jahre Mitglied); Oliver Greve (40 Jahre Mitglied); Hertha Eissner (40 Jahre Mitglied); Rainer Kinzkofer; Hedwig Ziegler (25 Jahre Mitglied); Scheller Alois (25 Jahre Mitglied); Scheller Else (25 Jahre Mitglied); Hemmerich Wolfgang (25 Jahre Mitglied); Ackermann Elisabeth (40 Jahre Mitglied); Hemmerich Johanna (25 Jahre Mitglied); Reinhold Fella (25 Jahre Mitglied); Erika Meier (Referentin Ehrungen); Michael Ziegele TGV-Vorsitzender)

Unverzichtbar für die nahezu 1900 Mitglieder zählende Turngemeinde Veitshöchheim und ihren 21 Sportangeboten ist  das engagierte Wirken der großen Zahl von 75 gut ausgebildeten Übungsleitern. Auch heuer lud nun die Vorstandschaft alle zum „Übungs- und Abteilungsleiterabend“ in den Gemeinschaftsraum des Feuerwehrhauses ein, um in geselliger Runde Danke zu sagen. Wie Vorsitzender Michael Ziegele in seiner Begrüßung sagte, diene der Abend vor allem auch dazu, die Gemeinschaft und den auf die vier Veitshöchheimer Sporthallen verteilten, breitgefächerten Sportbetrieb nicht aus den Augen zu verlieren.

Es war sehr zur Freude des Vorsitzenden eine rundweg gelungene Veranstaltung, geprägt durch eine sehr gute Atmosphäre, einen regen Gedankenaustausch unter den Übungsleitern und der Dankbarkeit besonders der älteren zu Ehrenden für die Einladung. Durch den sehr guten Besuch mussten sogar Tische angebaut werden.

Wie der Vorsitzende ausführte, treibe Leistungs- und Erfolgserwartung die Wirtschaft und den Leistungssport voran mit oft maßlosen Auswüchsen. Was dagegen die Übungsleiter für die TGV leisten, hält er für viel wichtiger. Dies sei Basisarbeit und zwar mit Nachhaltigkeit und Ressourcen schonend, mit Freude und persönlichem Engagement an der liebgewonnen Sportart, vermittele Kindern Spaß an der Bewegung und fördere Jugendliche in Ihrer Sportart. Heranwachsende würden möglicherweise für eine Sportkarriere vorbereitet, Menschen mittleren Alters Ausgleich zu Alltag und Beruf finden und Ältere, ja Betagte sich fit für einen vitalen Lebensabend halten. Ziegele: "Ohne Euren Einsatz könnten wir ein solch vielfältiges, nachhaltiges Angebot nicht darstellen." Deshalb gelte es großen Dank an alle zu sagen. 

Grußwort des Bürgermeisters

Den hohen Stellenwert der Turngemeinde hob denn auch Bürgermeister Rainer Kinzkofer in seinem Grußwort hervor. Der 136 Jahre alte Großverein biete Sport für alle vom Kleinkind bis zu den Senioren, vom Reha- bis zum Wettkampfsport an. Die TGV leiste so einen wichtigen Beitrag zur Wohnqualität, zur Integration von Neubürgern und zur Erziehung, in dem pädagogische Werte wie Fairness, Kameradschaft, Gemeinschaftsgeist und Konfliktlösungstechniken vermittele.

Die vielen ehrenamtlich tätigen Mitglieder seien Ausdruck der Bürgersolidarität, ebenso wie auch die Teilnahme des Vereins am Gemeinwesen wie beim Kirchgang der Vereine.

Die Gemeinde honoriere dies sowohl baulich, als auch finanziell wie bei der Sportförderung oder beim Zuschuss zur Turntalentschule und auch organisatorisch und ideell wie bei der Sportlerehrung. Er wünschte der TGV auch weiterhin begeisterte Breiten-, Freizeit- und Leistungssportler und aufgeschlossene Mitglieder mit Ideen, Beharrlichkeit, Idealismus, Fachkompetenz und einem Schuss Liebe zum Sport und sicherte dem Verein auch weiterhin eine aufgeschlossene Partnerschaft seitens der Kommune zu.

Ehrung treuer Mitglieder

Im Rahmen des Abends ehrte die TGV auch ihre treuen Jubilare. Dies würden nicht nur eine Dienstleistung gegen Bezahlung erwarten. Die lange Mitgliedschaft zeige, dass sie sich mit den Angeboten und Zielen dieser Gemeinschaft identifizieren. Zusammen mit der Referentin für Ehrungen, Erika Meier, überreichte der Vorsitzende an zwölf der 20 zur Ehrung anstehenden Mitgliedern die Urkunde persönlich (siehe Foto oben):

  • für 50 Jahre Mitgliedschaft: Hermann Schwab
  • für 40 Jahre Mitgliedschaft: Elisabeth Ackermann, Herta Eissner, Oliver Greve, Emmi Scholz und Irmgard Zehllhahn
  • für 25 Jahre Mitgliedschaft: Reinhold Fella, Johanna und Wolfgang Hemmerich, Alois und Else Scheller und Hedwig Ziegler

Entschuldigt waren:

  • 50 Jahre Mitgliedschaft: Evelyn Pferr; Hermann Schwab; Gabriele Simmelbauer
  • 40 Jahre Mitgliedschaft: Claudia Gressel-Holthaus; Martina Herbert; Dr. Eberhard Pöhlmann; Irmgard Zellhahn
  • 25 Jahre Mitgliedschaft: Rosemarie Nolte; Klaus Wegner; Thomas Wohlmuth
veröffentlicht in: Vereine Turngemeinde - Community: Lebens- und liebenswertes Veitshöchheim - von Dieter Gürz
Kommentar hinzufügen - Kommentare (0)ansehen
Wednesday, 7. august 2013 3 07 /08 /Aug. /2013 10:00

danpruefung.jpg

Die Karateabteilung der Turngemeinde Veitshöchheim freut sich und gratuliert ihrem Sensei Thomas Igerst (Bildmitte) zum vierten Dan sowie Regina Igerst (re.) und Kristin Gerlach (li.) zum ersten Dan.

Das Trio konnte dank guter Vorbereitung zum Abschluss einer ereignisreichen Trainingswoche am letzten Freitagabend in Wald-Michelbach/Odenwald die Urkunde zu ihrem neuen Meistergrad in Empfang nehmen.

Die TGVler gehörten zu den nahezu 1.000 Karateka aller Graduierungen, die aus aller Welt angereist waren.

Neben Bundestrainer Shihan Hideo Ochi (achter DAN) vermittelten international anerkannte Trainer aus der ganzen Welt den wissbegierigen Schülern nicht nur Karatetechniken, sondern auch die Werte der Kampfkunst.

"Bei täglich vier Stunden schweiß-treibendem Training wurde den Karatekas alles abverlangt" berichtet voller Stolz Sensei Igerst. Es sei interessant und lehrreich für alle Teilnehmer gewesen. Disziplin und Konzentration, aber vor allem Respekt und Freundschaft seien die Eigenschaften, die dabei nach seinen Worten für die Frauen und Männer aller Altersklassen aus allen Teilen der Welt im Vordergrund standen.

Zum Abschluss der ereignisreichen Woche fanden dann am Freitag, 2. August unter Leitung von Shihan Ochi die traditionellen Prüfungen für die Meistergrade (Schwarzgurte) statt.

Foto: TGV

 

veröffentlicht in: Vereine Turngemeinde - Community: Lebens- und liebenswertes Veitshöchheim - von Dieter Gürz
Kommentar hinzufügen - Kommentare (0)ansehen
Thursday, 18. april 2013 4 18 /04 /Apr. /2013 12:36

Turntalentschule-Spende-Profiroll-2.jpg

Ein Aushängeschild der Turngemeinde Veitshöchheim ist die Turnabteilung mit ihren erfolgreichen Turnerinnen im Nachwuchs-, Schüler- und Aktivenbereich auf Landes- und Bundesebene, wie erst der Turn-Wettbewerb um den Hofgartenpokal am letzten Wochenende in der heimischen Dreifachturnhalle bestätigte. Kurz vor der Siegerehrung freuten sich die Mädchen der Turntalentschule über ihre neuen von der örtlichen Firma Profiroll gesponserten Trainingsanzüge:

(von links oben)  Barbara Schuricht (Geschäftsführerin Profiroll), Daniel Schuricht (Meister), Heike Holenda (Abteilungsleitung Turnen),Nora Wagenschein, Isabella Arnegger, Janica Fiedler, Eva Hausmeyer,  Laura Toda (Trainerin), Sophia Seese, Johanna Seese, Carolin Fischer (hauptamtliche Trainerin), Thomas Arnegger (Abteilungsleitung Turnen), Jule Herzog, Beatrice Toda, Ainara Urkiaga, Amelie Ludwig, Judith Raupp. Zum TGV-Team gehören  weiter - nicht auf dem Foto -  Helga Zott (Trainerin/ Abteilungsleitung), Martina Lutz (Trainerin), Alina Bastian (Trainerin), Jochen Hassel (Trainer).

 

Von der Basis bis zur Spitze

Derzeit trainieren in der Turntalentschule fast 40 Mädchen in verschiedensten Leistungs- und Altersklassen. Ziel ist in erster Linie die Schaffung allgemeiner sportlicher Grundlagen durch Laufen, Klettern, Balancieren, mit der Möglichkeit, sich im Leistungssportbereich Gerätturnen zu etablieren.

Jedes Kind, das Spaß am Turnen zeigt, kann hier seinen Platz finden. Die TGV-Turnabteilung bietet in allen Turngruppen eine sinnvolle Freizeitbeschäftigung, die Prägung wertvoller Körper- und Charaktereigenschaften und die Eingliederung in ein intaktes soziales Umfeld.

Durch gezielte Aufbau- und Trainingsarbeit in den letzten Jahren, stetige Weiterbildung und Qualifizierung unseres Trainerteams sowie der erzielten sportlichen Erfolge erhielt die Turngemeinde Veitshöchheim 1877 e.V. das Prädikat „DTB-Turn-Talentschule Veitshöchheim” (TTSV).

Förderkreis "Rondatiers"

"Die Rondatiers", das ist der Förderkreis der Turntalentschule Veitshöchheim. Der Name leitet sich ab von "Rondat"", auch Radwende genannt - ein Kernelement im Gerätturnen für viele rückwärts geturnte akrobatische Verbindungen.

"Die Rondatiers" fördern die Turntalentschule Veitshöchheim in vielen Bereichen, z.B. Trainer- und Übungsleiterfinanzierung, Anschaffung/ Reparatur von Sportgeräten und -ausstattung, Übernahme von Weiterbildungs- und Lehrgangskosten. Zu den Sponsoren zählt auch die Firma Profiroll.

 

Die TTSV erhält desweiteren große ideelle und materielle Unterstützung seitens der Gemeinde Veitshöchheim. 

So hatte der Gemeinderat mit Beschluss vom 16.06.2009 der Turngemeinde einen jährlichen Zuschuss von 5.000 Euro zur Finanzierung der Trainerstelle zugesagt, zunächst befristet auf vier Jahre.

Im Februar dieses Jahres hatte die TG Veitshöchheim die Verlängerung des Prädikats DTB Turn-Talentschule für weitere vier Jahre beim Deutschen Turner Bund aufgrund der positiven Entwicklung erhalten.

Um diese Arbeit weiterhin auch finanziell zu meistern, mit eigenen Nachwuchs bei Wettkämpfen auf Landes- und Bundesebene in Erscheinung zu treten, stimmte der Gemeinderat am 19. März   der Finanzierung der TTSV-Trainerstelle für weitere  vier Jahre mit einem jährlichen Zuschuss von 5.000 Euro zu.

veröffentlicht in: Vereine Turngemeinde - Community: Lebens- und liebenswertes Veitshöchheim - von Dieter Gürz
Kommentar hinzufügen - Kommentare (0)ansehen
Tuesday, 16. october 2012 2 16 /10 /Okt. /2012 10:28

 

Uebungsleiter.jpg

Unverzichtbar für die nahezu 1900 Mitglieder zählende Turngemeinde Veitshöchheim und ihren 21 Sportangeboten ist  das engagierte Wirken der großen Zahl von 75 gut ausgebildeten Übungsleitern. Auch im 135. Jubiläumsjahr lud nun die Vorstandschaft alle zum „Übungs- und Abteilungsleiterabend“ in den Gemeinschaftsraum des Feuerwehrhauses ein, um in geselliger Runde Danke zu sagen. Wie Vorsitzender Michael Ziegele in seiner Begrüßung sagte, diene der Abend vor allem auch dazu, die Gemeinschaft und den auf die vier Veitshöchheimer Sporthallen verteilten, breitgefächerten Sportbetrieb nicht aus den Augen zu verlieren.

Als sich die anwesenden Übungsleiter und ehrenamtlichen Abteilungsfunktionäre kurz vorstellten, war viel Neues und Interessantes zu hören. Ziegele hob in diesem Kreis vor allem Sigrid Muselmann hervor, die mittlerweile zu den elf dienstältesten Übungsleiterinnen in Bayern zählt. Das jahrzehntelange Wirken der 84jährigen für ihre Gymnastikgruppe sei beispiellos.

Seit sieben Jahren in Folge leisten bei der TGV junge Leute meist nach dem Abitur ein Freiwilliges Soziales Jahr im Sport. Verabschiedet wurde nun Simon Gay aus Thüngersheim. Er bleibt jedoch der TGV als neuer Übungsleiter erhalten. Seine  FSJ-Nachfolge trat nun Anfang September Theresa Kuhn aus Güntersleben an. Als erfreulich konnte der Vorsitzende weiter vermelden, dass mit Christoph Trampe ein noch junger Referent für den EDV-Bereich gewonnen werden konnte.

Bürgermeister Rainer Kinzkofer würdigte in seinem Grußwort die Vielfalt und das Engagement der Turngemeinde. Großer Beifall begleitete das Ortsoberhaupt, als er der TGV zum Vereinsjubiläum  einen Scheck über 675 Euro überreichte.  

Geehrte.jpg

Auf dem Ehrungsbild stehend von links nach rechts: Michael Ziegele, Helga Kronewald, Gudrun Hoffmeister, Michael Birk, Erika Meier, Rainer Kinzkofer; vorne sitzend: Elisabeth C. Huebner, Agathe Hofmann

Im Rahmen des Abends ehrte die TGV auch ihre treuen Jubilare. So überreichte der Vorsitzende Michael Ziegele zusammen mit der Referentin für Ehrungen, Erika Meier, einigen der zu Ehrenden die Urkunde persönlich. Geehrt wurden:

  • für 50 Jahre Mitgliedschaft: Werner Baudin
  • für 40 Jahre Mitgliedschaft: Michael Birk, Alma Gräf, Agathe Hofmann, Elisabeth C. Huebner, Gudrun Hoffmeister, Michaela Schieblon-Hebendanz, Oliver Schönberger, Helga Kronewald und Anne Christl Pöhlmann
  • für 25 Jahre Mitgliedschaft: Andrea Bätz, Hans Hagemann, Markus Heilmann, Dieter Holm, Christel Müller, Ulrike Schumacher, Sigrid Then und Thea Wahler

 

Mit einem ganz herzlichen Dank des Vorsitzenden an alle Helfer für einen gelungenen Abend und dem Aufruf an alle Anwesenden, „Ideen für die Zukunft“ an den Vorstand heranzutragen, ging der offizielle Teil des Abends nahtlos in vielfältige Gesprächsrunden über. 

veröffentlicht in: Vereine Turngemeinde - Community: Lebens- und liebenswertes Veitshöchheim - von Dieter Gürz
Kommentar hinzufügen - Kommentare (0)ansehen
Tuesday, 17. july 2012 2 17 /07 /Juli /2012 00:10

TGVDelegiertenvers.Vorstand-001.JPG

"Wir haben ein tolles Team im Vorstand, jeder nimmt seine Aufgaben voll und verantwortungsbewusst wahr" lobte  Michael Ziegele (Bildmitte),  seit einem Jahr als TGV-Vorsitzender im Amt, in seinem ersten Rechenschaftsbericht vor den Delegierten der Jahreshauptversammlung seine Mitstreiter  v.l. Wolfgang Röhm (Finanzen), Wolfgang Herbert (Liegenschaften), Ruth Lehrieder (Sportbetrieb) und Manuel Deißenberger (Verwaltung).

Alle ziehen an einem Strang

Alle würden an einem Strang ziehen. In einer Klausurtagung habe der neue Vorstand sich der Themen Veranstaltungen und Fort- und Weiterentwicklung der Räumlichkeiten der TGV angenommen. So habe man bereits mit dem "Bewegungsmelder " ein etwas anderes Sportevent veranstaltet. Dabei hatten sich über drei Tage nicht weniger als 100 Helfer bereit erklärt, ehrenamtlich mit anzupacken. Die prächtige Stimmung innerhalb der großen Helfermannschaft und die perfekte Organisation hätten sicher deutlich mehr Teilnehmer- und Gäste verdient gehabt. Konzeptionell weiterentwickelt, soll der "Bewegungsmelder laut Ziegele keine Eintagsfliege bleiben.

Qualitätssiegel

Vorsitzender Ziegele verlas die Glückwunsche des zurzeit im Kloster Andechs weilenden Bürgermeisters Rainer Kinzkofer  zum 135. Vereinsjubiläum. Mit ihrer Leistungspalette zur sportlichen Betätigung vom Kleinkind bis hin zu den spätjugendlichen Mitbürgerinnen trage die TGV als einer der bedeutendsten Vereine in der Region zum guten Ruf von Veitshöchheim bei und sei ein wichtiger Standortfaktor. Dies habe erst vor kurzem die Auszeichnung mit dem Qualitätssiegel „Seniorenfreundlicher Turn- und Sportverein" durch das  Bayerische Staatsministerium für Arbeit und Sozialordnung, Familie und Frauen  unter Beweis gestelt, das die TGV als erster Verein in Unterfranken erhielt.

Umstrukturierung 

Die Sportvorsitzende Ruth Lehrieder berichtete über die Umstrukturierung der Abteilung "Freizeit und Gesundheitssport, Powersport". Entsprechend einem Beschluss des Vereinsrates  gibt es ab September an ihrer Stelle  drei neue Abteilungen und wurden die ihr bisher zugehörigen Volleyball-Hobbygruppen von Bernd Janocha und Manfred Roßner der Volleyball-Abteilung einverleibt. Zur neu gegründeten, von Bernhard Pentrop geführten Abteilung "Gesundheitssport" gehören die Gruppen Wirbelsäulengymnastik, Yoga-Stretching-Atemtechnik, Herzsport, Nordic-Walking und Wandern. Die neue, von Ulrike Ißleib geführte Abteilung "Gymnastik und Step" umfasst die Gruppen Seniorinnen fit & mobil, Aqua-Power, Vitalgymnastik, Skigymnastik, Sommerfitness, Aerobic, Step an Tone, Step-Aerobic und Fit über 40 (m/w). Eine eigenständige Abteilung ist nun auch das „Klettern“.

Für das Jubiläumsjahr kündigte die Sportvorsitzende noch einen Übungsleiter- und Ehrenabend am 13. Oktober im Feuerwehrhaus und die TGV-Nikolausfeier am 9. November in der Dreifachturnhalle an.

Steigende Mitgiederzahlen 

Nach den Worten des Verwaltungs-Vorsitzender Manuel Deißenberger war die Einstellung von Eva Schif als weitere Fachkraft in der Geschäftsstelle zur Unterstützung von Gaby Dresbach dringend notwendig. Bewährt habe sich die forcierte Werbung für die TGV auf der vereinseigenen Homepage und in Facebook. Deisenberger freute sich über steigende Mitgliederzahlen. Sie stiegen gegenüber dem Vorjahr bei den Erwachsenen von 1156 auf 1197 und bei den Jugendlichen von 651 auf 692.

Neue Heizanlage 

Die in die Jahre gekommenen TGV-Räumlichkeiten lassen beim Liegenschaften-Vorsitzenden Wolfgang Herbert  keine Langeweile aufkommen. So musste im Berichtszeitraum für 10.000 Euro für die Tennishalle eine neue Heizung mit Umstellung auf Gas-Brennwerttechnik installiert werden. Mit Einsatz des Hausmeisters gelang ihm in Eigenleistung die Renovierung der alten Umkleideräume. In den nächsten Jahren stehe die energetische Dachsanierung der TGV-Sporthalle an.

Solide Finanzen

Dass die TGV im Berichtsjahr gut gewirtschaftet hat, konnte Finanzvorsitzender Wolfgang Röhm vermelden. Der Schuldenstand konnte so um 44.000 Euro auf nunmehr 553.000 Euro reduziert werden.

Revisor Bernhard Kronewald bestätigte die hervorragende Arbeit, die das Finanzressort der TGV leiste, das im Vorjahr 1428 Belege auch steuerrechtlich behandeln musste. Besonders lobte er, dass die TGV keinerlei Betragsrückstände aufweise.

 

veröffentlicht in: Vereine Turngemeinde - Community: Lebens- und liebenswertes Veitshöchheim - von Dieter Gürz
Kommentar hinzufügen - Kommentare (0)ansehen
Sunday, 29. april 2012 7 29 /04 /Apr. /2012 00:15

Bewegungsmelder Begrueßung  

Begrüßung der Lauf- und Walkingfreunde durch den TGV-Vorsitzenden Michael Ziegele

Nach dem Motto "morgens sportlich - abends feiern!" hatte die Turngemeinde Veitshöchheim 1877 e.V. (TGV) keine Kosten und Mühen gescheut, um ihren nahezu 2000 Mitgliedern und allen Sportfreunden aus nah und fern unter dem Titel "TGV-Bewegungsmelder" ein besonderes Sport- und Festangebot zu bieten.

Doch die Resonanz blieb leider zur Enttäuschung des TGV-Vorstandes deutlich hinter den Erwartungen zurück. Bei den drei durchgeführten Radtouren mit dem Mountainbike, dem Rennrad und dem Freizeitrad setzten sich nach der Aufwärmphase mit Christina Glück um 11.30 Uhr 20 Radler in Bewegung.

Bewegungsmelder-Aufwaermen1.jpg Bewegungsmelder-Aufwaermen3a.jpg

Unter den 50 Teilnehmern, die um 13 Uhr nach dem Warmup bei hochsommerlichen Temperaturen von über 30 Grad zu Fuß starteten,

Bewegungsmelder-Start-Walking.jpg

waren die Walker die größte teilnehmende Gruppe.

Bewegungsmelder-Start-Lauf.jpg

Beim Start der Nordic-Walker über acht Kilometer

Bewegungsmelder-Start-Nordic-Walking.jpg

und der Jogger über die zwölf Kilometer lange Laufstrecke hielten sich dagegen Betreuer und Teilnehmer fast die Waage.

Am Nachmittag gab es in der Festhalle Kaffee und Kuchen, gegen Abend neben anderen Gerichten auch ein Spanferkelessen und die kleinen Besucher konnten sich in der Rudi-Sebold-Halle bei der Kinderbetreuung auf der Hüpfburg und einem Spiele-Parcours austoben.

Kaum aber war nach dem Spanferkelessen die Verlosung veritabler Preise wie ein Wellness-Wochenende in Bad Alexandersbad, ein Candle Light Dinner im Ratskeller oder ein Ipod über die Bühne gegangen, leerte sich die Festhalle merklich

Bewegungsmelder-Disco.jpg

und sah man um 21.00 Uhr nur relativ wenige, die sich auf der Tanzfläche die Beinmuskeln lockerten.

Es nutzten also nur ein Bruchteil der 2000 Mitglieder in den insgesamt 15 Abteilungen das gesellige Angebot des Hauptvereins, einmal über die Abteilungsgrenzen hinweg zusammen aktiv zu sein oder gemeinsam zu feiern und sahen sich offenbar auch außerhalb der Turngemeinde nur wenig angesprochen, dem größten Ortsverein einen Besuch oder gar sich in einer fröhliche und ausgelassenen Frühsommer-Disco-Nacht in der Festhalle zu vergnügen.

Doch trotz der unter den Erwartungen gebliebenen Resonanz sah sich TGV-Vorsitzender Michael Ziegele nicht entmutigt: "Allen, die bei diesem neuen Angebot der TGV mitmachten, hat es sehr gut gefallen".  Anerkannt wurde allgemein, dass die TGV mit ihren Räumlichkeiten über optimale äußere Bedingungen für eine solche Veranstaltung verfügt und auch organisatorisch die 70 in hellblauen T-Shirts gekleideten Helfer aus den  Abteilungen bei der Sportbetreuung ihr Bestes gaben und auch bei der Bewirtung keine Wünsche offen ließen.

 

 

veröffentlicht in: Vereine Turngemeinde - Community: Lebens- und liebenswertes Veitshöchheim - von Dieter Gürz
Kommentar hinzufügen - Kommentare (0)ansehen

Blog-Info

Profil

Kategorien

Freitext

Fotoalben

Alle Alben ansehen

Kalender

April 2014
M T W T F S S
  1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30        
<< < > >>

Suchen

Feeds (RSS)

  • RSS-Feed der Artikel

Zufallsbilder

  • LWGTheaterMontevideo IV Finale 2
  • Ortsflohmarkt 02 a Mainlaende 02
  • weihnachtskonzertgdeheartsoul03
  • fruehlingskonzertSMSV 15 Paula Hoefler Akkordeon Aufgewacht
  • weihnachtskonzertgdeheartsoul23
  • 03Jugendvokal02
 
Kontakt - Nutzungsbedingungen - Missbrauch melden - Impressum - Artikel mit den meisten Kommentaren