Overblog
Edit post Folge diesem Blog Administration + Create my blog

Veitshöchheimer Mittelschule stimmt sich auf FIFA-Frauen-WM 2011 ein - Fußball-Schul-AG für Mädchen ins Leben gerufen

Veröffentlicht am von Dieter Gürz

FantuchMittelschule3web
FantuchMittelschule
von Dieter Gürz

An der Kampagne „TEAM 2011“ des Deutschen Fußballbundes (DFB) beteiligt sich auch die Veitshöchheimer Mittelschule in Kooperation mit dem Sportverein Veitshöchheim (SVV). Um die Vorfreude auf die am 26. Juni beginnende FIFA Frauen Fußball-Weltmeisterschaft 2011 in Deutschland zu wecken, riefen Schulleiter Otto Eisner und seine Sportlehrerin Ingrid Wiesmann zu diesem Zweck zunächst bis Ende des Schuljahres die Schul-Arbeitsgemeinschaft „Mädchenfußball“ ins Leben, an der freiwillig alle Mädchen von der fünften bis zur zehnten Klasse teilnehmen können. Vom DFB gab es dazu bereits einen Ball und für die Mädchen DFB-T-Shirts.

Der kooperierende SVV erhofft sich, dass durch diese Aktion bei den Mädchen der Mittelschule nicht nur die Begeisterung für den Fußball geschürt und gemeinsam auf das tolle Ereignis eingestimmt wird, sondern es auch gelingt, Mädchen zum Fußballverein zu bringen und so Nachwuchs für den Frauenfußball zu gewinnen. Vereinbart wurde, dass einige Trainer des SVV zu Übungsnachmittagen in die Schule kommen.

Als erste Aktion stand jedoch eine Malaktion auf dem Programm. So entwarfen die Siebtklässlerinnen ein großes Fantuch, das die Aufschriften “Mädchen vor, noch ein Tor! Holt Euch den Pokal!“ ziert. Auch die Fußball-Juniorinnen des SVV kreierten zur Frauen-WM 2011 ein solches.

Als nun die Mädchen beide Fan-Tücher stolz Bürgermeister Rainer Kinzkofer, einem eingefleischten Fußballfan, präsentierten, war reihum zu hören: „Wir freuen uns schon auf die spannenden Fußballstunden mit den Vereinstrainern.“

Übrigens wird die Teilnahme an der Fußball-Schul-AG auch im Zeugnis vermerkt, wie der Schulleiter ankündigte. Sportlehrerin Wiesmann ist guter Hoffnung, die Fußball-Schul-AG auch ohne SVV-Trainer im neuen Schuljahr weiterführen zu können.

 

Kommentiere diesen Post