Overblog
Edit post Folge diesem Blog Administration + Create my blog

Veitshöchheimer Autohaus Keller expandiert

Veröffentlicht am von Dieter Gürz

ExpansionAutohausKeller.JPG

Geschäftsleiterin Monika Hoier und Serviceleiter Roland Hoier vom Veitshöchheimer Autohaus Keller präsentieren im Bild die Planung für ein modernes Karosserieinstandsetzungs- und Reifenzentrum mit Pflegeanlage sowie ein voll elektronisches Lager für 6000 Kundenräder, während im Hintergrund die Abbrucharbeiten im Gange sind.

„Wer aufhört besser zu werden, hat aufgehört gut zu sein“ lautet die Maxime des Veitshöchheimer VW – Audi und Skoda-Autohauses Keller. Der bereits mehrmals für überdurchschnittliche Leistungen im Bereich Service und große Kundenzufriedenheit mit der begehrenswerten Trophäe „Audi Top Service Partner“ vom dem Automobilhersteller Audi ausgezeichnete Betrieb befindet sich weiter auf Expansionskurs.

Geschäftsleiterin Monika Hoier und Serviceleiter Roland Hoier freuen sich, nun endlich die seit langem angestrebte Betriebserweiterung zu realisieren. Dem an der Kreisstraße WÜ 3 in Höhe der Südabfahrt der B 27 relativ beengt gelegenen Autohaus war es gelungen, in 100 Meter Nähe hinter dem Gasthaus „Neue Anlage“ drei insgesamt 3000 Quadratmeter große bebaute Grundstücke zu erwerben und damit die bisherige Betriebsfläche von 3.749 Quadratmeter fast zu verdoppeln.

Abbruch1.jpg Abbruch3.jpg Abbruch2.jpg

Ein Abbruchunternehmer ist bereits dabei, alle Gebäulichkeiten bis auf das Fünffamilienwohnhaus direkt an der Schönstraße abzubrechen,

Vor-Abbruch-033.jpg

darunter auch den vormaligen Getränkemarkt (siehe Foto ).

 

Bild1.jpg Bild3.jpg

Auf dem geräumten Gelände soll nach den Plänen des Architekturbüros Jens Geisendörfer bis April 2012 ein modernes Karosserieinstandsetzungs- und Reifenzentrum mit Pflegeanlage sowie ein elektronisches Lager für 6000 Kundenräder entstehen.

Untergebracht werden hier weiter 60 Stellplätze. Es entstehen neun zusätzliche Arbeitsplätze, so dass sich die Mitarbeiterzahl der Firma auf 59 erhöht.

Nach der Planung ist das neue Gebäude 40 Meter lang, 23 Meter tief und mit acht Hebebühnen ausgestattet. 

Durch die komplette Verlagerung der Karosserieabteilung und der Reifenmontage nebst Einlagerung sind natürlich auch Änderungen im bisherigen Betrieb möglich, aber noch Zukunftsmusik.

Wie Serviceleiter Roland Hoier erklärt, ist das Autohaus zwar Vertragswerkstatt von Audi, VW und Skoda sowie von VW-Nutzfahrzeugen. Es repariert aber auch alle anderen Fabrikate. Darüber hinaus betreibt die Firma auch einen eigenen Abschleppdienst sowie auf dem Stammgelände einen großen Gebrauchtwagenmarkt.

Kommentiere diesen Post