Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog

Veitshöchheim von B 26 n nicht tangiert

Veröffentlicht am von Dieter Gürz

B26nROV
B26nROV

Das Staatliche Bauamt Würzburg plant den Neubau der B 26n. Die Höhere Landesplanungsbehörde bei der Regierung von Unterfranken hat nun das Raumordnungsverfahren eingeleitet.

Die zweibahnig-vierstreifig geplante neue Bundesstraße ist ca. 49 km lang - von der Anschlussstelle Helmstadt von der A 3 nach Norden Kreuzung Maintal zwischen Karlstadt und Himmelstadt zum Autobahnkreuz Schweinfurt-Werneck. Im Rahmen der Einbeziehung der Öffentlichkeit erhalten Privatpersonen und Organisationen Gelegenheit zur Einsichtnahme in die Verfahrensunterlagen und zur Stellungnahme bis zum 15.04.2011.

Dieses Raumordnungsverfahren soll in der Sitzung des Planungsausschusses des Regionalen Planungsverbands Würzburg am 27.04.2011 beraten und eine entsprechende Stellungnahme beschlossen werden.

Der Veitshöchheimer Gemeinderat hat das geplante Raumordnungsverfahren B 26n am 29.3.2011 zur Kenntnis genommen.  Es wurde festgestellt, dass der Gemarkungsbereich der Gemeinde Veitshöchheim durch die Raumordnungslinie (Hauptkorridor Mitte) nicht tangiert ist.

 

Kommentiere diesen Post

Joachim Dittrich 04/19/2011 10:01


Ob diesem Wahnsinn noch Einhalt geboten weren kann? Muß die Natur wegen ein paar Minuten schneller sein noch weiter zerstört und zerteilt werden?