Overblog
Edit post Folge diesem Blog Administration + Create my blog

U 15-Fußballerinnen des SV Veitshöchheim schnupperten beim ANZAG GIRLS CUP in Frankfurt die Vorfreude auf die Frauen-Fußball-WM

Veröffentlicht am von Dieter Gürz

svvu15juniorinnen
16 Freikarten für das  Vorrundenspiel Deutschland gegen Nigeria am 30. Juni sind der Lohn für die Teilnahme der U 15 Juniorinnen des SV Veitshöchheim am ANZAG GIRLS CUP, einem der größten Mädchenfußballturniere Deutschlands auf dem Sportgelände Riederwald der Eintracht Frankfurt  .

Daneben gab es im Nachhinein noch einen  professionellen Medizinkoffer für die Erstversorgung von Sportverletzungen im Wert von 200 Euro, den im Bild Hermann Muth von der örtlichen Rosenapotheke als regionaler Apothekenpate an Trainer  Lothar Hellwich überreicht.

36 Mannschaften kämpften um den Sieg des GIRLS CUPs der  Andreae-Noris Zahn AG (ANZAG). Seit 2008 macht sich der in Frankfurt ansässige Pharmagroßhändler mit seinen Turnieren für den Frauen- und Mädchenfußball stark. Wie  Präsident Peter Fischer von Eintracht Frankfurt zur Begrüßung sagte, läute der „ANZAG GIRLS CUP" den Fußballsommer ein.

Dazu bei trug auch die ehemalige Nationalspielerin Renate Lingor als WM-Botschafterin, die das Turnier eröffnete,  Autogramme an die jugendlichen Fans verteilte und dabei nochmal kräftig für die Frauenfußball-Weltmeisterschaft trommelte.

Mit Siegeswillen und Leidenschaft machten denn auch die Mädels aus Veitshöchheim Jagd auf‘s Tor. Sie gewannen ohne Gegentor ihre Gruppe gegen die Mannschaften vom TSV Lang-Göns (4:0), MSG Buchberg (2:0) und SKG Ober-Beerbach (2:0). Durch einen weiteren 2:0-Sieg gegen den SC  Mainz zogen sie ins Achtel-Finale ein. Hier trafen sie auf die JSG Eschenburg, konnten hier erneut ihr Tor sauber halten und das Siebenmeterschießen mit 3:1 für sich entscheiden. Im Viertel-Finale zogen dann Anna Leibold, Franziska Wagner, Celina Schmitt, Annabell Radtke, Stefanie Schäfer, Helen Hellwich, Karolina Teichmann, Bierte Wöstheinrich, Elisabeth Krumm und Julia Troll mit 1:2 knapp den Kürzeren gegen die JSG Reiskirchen. Gleichwohl war es ein toller Erfolg.

Natürlich können es alle kaum erwarten erneut nach Frankfurt zu fahren  zum WM-Spiel gegen Nigeria, für das Apotheker Muth auch seine beiden persönlichen Eintritts-Karten  dem SVV zur Verfügung stellte, damit möglichst viele der beim SVV spielenden Mädels die WM-Luft genießen können.

Kommentiere diesen Post