Overblog
Edit post Folge diesem Blog Administration + Create my blog

Spielmannszug der Laufer Schulen besuchte Veitshöchheimer Hofgarten

Veröffentlicht am von Dieter Gürz

LaufadPegnitzSpielmannszugSchulen-1.JPG

Fanfarenklänge machten am Mittwochnachmittag im Veitshöchheimer Altort hellhörig. Der Grund: Der Spielmannszug der Laufer Schulen marschierte von der Schiffsanlagestelle am Main zum Hofgarten. Erst vier Jahre alt sind die Jüngsten der Musik-Gruppe, die es bereits seit dem Jahr 1890 gibt. In jedem Jahr bereitet allen eine gemeinsame Freizeit jeweils in der ersten Pfingst-Ferienwoche  mit viel Musik, Sport und Ausflügen viel Spaß. Eine Schifffahrt auf dem Main führte so die Gruppe auch zum Hofgarten in Veitshöchheim. Bevor jedoch das Erinnerungsfoto vor dem Schloss geschossen werden konnte, musste erst noch ein bürokratisches Hindernis bewältigt werden. Es lag beim Eintreffen der Gruppe nämlich keine offizielle Genehmigung zum Foto-Schießen auf der Schlosstreppe seitens der Schlossverwaltung vor. Spontan entschloss sich die zufällig im Hofgarten anwesende Wirtin der Fischerbärbel jedem kleinen Musikanten ein Eis zu spendieren, bis die mit Unterstützung durch den amtierenden Bürgermeister Oswald Bamberger telefonisch eingeholte Foto-Erlaubnis vorlag.

Ein geplantes Ständchen, auch für die gerade hier weilenden Hofgartenbesucher durchaus eine Abwechslung, war allerdings offiziell nicht erwünscht. Lediglich beim Auszug aus dem Hofgarten ließen es sich, die in Reih und Glied marschierenden Laufer Schülerinnen und Schüler es sich nicht nehmen, die in einem typischen Spielmannszug vorkommenden Instrumente wie Fanfare, Sopran-, Alt- und Tenor-Querflöte, Lyra, Marsch-, Parade- sowie Landknechtstrommel erklingen zu lassen. Wie Leiter Rainer Hacker sagte, nutze man in der Freizeit jede Möglichkeit, das Erlernte beim Marschieren zu  üben, denn bis zum Laufer Kunigundenfest vom 29. Juni bis 2. Juli 2012 müsse seine Gruppe fit sein.

 

In der Chronik der Stadt Lauf wurde erstmals beim Kunigundenfest von einer Musikgruppe mit Bläsern und Trommlern aus Schülern berichtet, die unter der Leitung eines Lehrers mit marschierten. Im Zug spielen seither erst nur Schüler, seit vielen Jahren aber auch Schülerinnen aus allen Schulen der Stadt Lauf mit.  Für viele Lauferinnen und Laufer war es seit Jahrzehnten eine Ehre, während ihrer Schulzeit in dem traditionsreichen Musikzug mitgespielt und die Kaiserin Kunigunde beim Festzug begleitet zu haben.

Beim Spielmannszug der Laufer Schulen erhalten die Kinder und Jugendlichen eine wertvolle musikalische Grundausbildung. Durch das Engagement der Stadt Lauf sowie durch viele ehrenamtliche Helfer ist es möglich, den andernorts oft teueren Unterricht im sozialverträglichen Rahmen zu halten. Der Spaß am Musizieren steht aber im Vordergrund. Teilnehmen können Schüler ab der ersten Klasse; jüngere Kinder, vor allem Geschwisterkinder werden langsam an die Musik herangeführt.

Doch nicht nur beim Laufer  Kunigundenfest sind die jungen Musiker in der blau-weißen Uniform vertreten, sondern ebenso bei Faschings- und Festzügen in der Region, Schul- und Kindergartenfeiern. Sie eröffnen das Fest der Nationen in Lauf, spielen bei Geburtstagen und Hochzeiten, in Alten- und Seniorenheimen und auf Weihnachtsmärkten.

Kommentiere diesen Post