Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog

Schwerer Verkehrsunfall auf der B 27 in Höhe der Südabfahrt Veitshöchheim

Veröffentlicht am von Dieter Gürz

UnfallB27am2.12.2011b

UnfallB27am2.12.2011 f

Ein schwerer Verkehrsunfall ereignete sich heute am frühen Nachmittag in Veitshöchheim auf der B 27 in Höhe der Kreisstraße WÜ 3 an der Südabfahrt. Der rote PKW (Foto unten) hatte trotz Überholverbot  überholt und offenbar den ihm entgegen kommenden LKW übersehen, der versuchte nach rechts in die Leitplanken auszuweichen.

UnfallB27am2.12.2011d UnfallB27am2.12.2011a

"Von da an flogen nur noch die Autos", schilderte ein Autofahrer das vor ihm ablaufende Unfall-Spektakel, an dem vier Fahrzeuge beteiligt waren. Drei Personen wurden verletzt. Die Bundesstraße war  von 13.40 Uhr bis etwa 16.40 Uhr komplett gesperrt. Zur Versorgung  flog auch ein ADAC-Rettungshubschrauber ein.

UnfallB27am2.12.2011FeuerwehrAufraeumarbeiten 

Der Verkehr musste durch den Veitshöchheimer Altort umgeleitet werden, wo sich endlose Fahrzeug-Schlangen bildeten. Am Unfallort war die Veitshöchheimer Wehr im Einsatz, während an der Nordabfahrt die Thüngersheimer Wehr den Verkehr regelte.

 

In der Mainpost wird über den Unfallhergang berichtet:

Nach den bisherigen Erkenntnissen der Polizei war der Fahrer eines VW Polo von Karlstadt in Richtung Würzburg unterwegs und aus noch ungeklärter Ursache in den Gegenverkehr geraten. Dort kollidierte das Auto mit einem entgegenkommenden Lkw. Der Polofahrer verlor daraufhin die Kontrolle über sein Fahrzeug und es kam zu einem weiteren Zusammenstoß mit einem Hyundai, der ebenfalls in Richtung Würzburg fuhr.

 

Auch der Lkw geriet ins Schleudern, kam dadurch ebenfalls auf die Gegenspur und kollidierte mit einem Passat. Der 37 Jahre alte Mann am Steuer des Pkw erlitt dabei schwere Verletzungen und wurde mit dem Rettungsdienst in ein nahegelegenes Krankenhaus gebracht. Während sich der 31 jährige Polofahrer aus Würzburg ebenfalls schwer verletzte, kam ein Kind, das auf dem Beifahrersitz im Hyundai saß, mit leichteren Verletzungen davon.

 

Durch die Kollision wurde der Tank des beteiligten Lkw komplett abgerissen. Aus dem aufgerissenen Dieseltank liefen 150 Liter Kraftstoff aus. Etwa die Hälfte des Diesels konnten die Feuerwehren mit Ölbindemitteln aufnehmen. Die andere Hälfte gelangte in die Kanalisation. Vertreter des Wasserwirtschaftsamtes waren im Einsatz.

 

Den Gesamtschaden beziffert die Polizei mit etwa 50 000 Euro.

 

Im Einsatz befanden sich neben den Beamten der Polizeiinspektion Würzburg-Land auch mehrere Rettungskräfte und ein Rettungshubschrauber sowie rund 30 Mann der Freiwilligen Feuerwehr Veitshöchheim.

Kommentiere diesen Post

Bernd Wiek 12/02/2011 16:24

Der Übergang von einer 4-spurigen Straße in eine 2 spurige Straße ist hier nicht zum ersten Mal einem Autofahrer zum Verhängnis geworden.