Overblog
Edit post Folge diesem Blog Administration + Create my blog

Hobbykünstler Werner Eckhardt auch mit 80 Jahren noch erfüllt von innovativer Kreativität - Beim Landkreiskulturherbst dabei

Veröffentlicht am von Dieter Gürz

Eckhardt01Kinzkofer1

„Was mache ich nur, wenn ich in Rente gehe?“ Vor dieser Frage stand wie ein jeder am Ende des Berufslebens im Jahr 1995 auch der Veitshöchheimer Werner Eckhardt. Bis zu seinem 65. Lebensjahr war er als Oberschachtmeister und Bauleiter der Tiefbaufirma Holzmann so enorm gefordert, dass er keine Zeit und Muse hatte, irgend einem Hobby nachzugehen.

Damit ihm in seinem 1960 erbauten Haus in der Kerzenleite nicht das Dach auf den Kopf fällt, schrieb er sich bei einem Töpferkurs der Volkshochschule ein, denn mit dem Rohstoff „Ton“ hatte er bis dahin Jahrzehnte lang schon in der Form von Backsteinen zu tun.

Eckhardt01Kinzkofer2

Nicht aus dem Staunen heraus ob der Kreativität und Schaffenskraft, die der Ruheständler seit dem an den Tag legte, kommt denn auch immer wieder Bürgermeister Rainer Kinzkofer, wenn er ihn wie zuletzt zu dessen 80. Geburtstag aufsucht.

„Diese wundervollen Kunstwerke können doch nicht im Verborgenen bleiben“ überredete er nun den Hobbykünstler sein enormes schöpferisches Wirken über einen Pressebericht auch der Öffentlichkeit zu präsentieren, gleichsam auch als Beispiel und Vorbild, wie man seinen Lebensabend sinnvoll und voller Zufriedenheit gestalten kann.

Eckhardt02Figuren2  Eckhardt03Tiere1 Eckhardt04VasenSchalen

Wie auf den Fotos zu sehen reiht sich nämlich im nach Norden ebenerdigen Untergeschoss in der ganzen Breite des Hauses,  wie in einem Geschenkartikelladen,  vom Boden bis zur Decke  Regal an Regal, vollgefüllt mit keramischen Figuren, Vasen und Ziertellern von beeindruckender künstlerischer Qualität.

Eckhardt01VerwandteEhemannSelbstportrait Eckhardt01VerwandteEhefrau Eckhardt01VerwandteSchwiegermutter.JPG Eckhardt01VerwandteNichte.JPG

Stolz präsentiert er seine ersten Werke, die er während zweier VHS-Kurse aus Ton kreierte. Es sind dies v.l.n.r. Büsten von ihm, seiner Frau Maria, seiner Schwiegermutter und einer Nichte, die nun schon seit 15 Jahren seinen Vorgarten zieren.

Nach den beiden Kursen bei der VHS schafften sich Eckhardt sogleich eine Drehscheibe und einen Brennofen an, verbesserte fortan aber seine Kunstfertigkeit autodidaktisch. Denn wie er mit einem Augenzwinkern auf seine Maria verrät, war er dort der einzige Mann unter lauter Frauen, die eigentlich mehr zum Quatschen die Kurse besucht hätten.          

"Wenn ihn die Muse küsst und er etwas im Kopf hat, ist er nicht mehr anzusprechen und gibt keine Ruhe, bis das Werk vollendet ist, dann vergißt er sogar das Essen" verrät Maria. 

Eckhardt01Kinzkofer2a Eckhardt01Kinzkofer2aa

Sie unterstützt ihren Mann, wo es nur geht und freut sich mit ihm über seine gelungenen Werke. Besonders angetan haben es ihr die spätzenden Narrenköpfe auf der Terrasse. "Wenn ich mal nicht so gut drauf bin und die mich derbleckenden Gesichter anschaue, dann denke ich mir: Ihr könnt mich mal!" Gleich darauf ginge es ihr schon wieder besser.

Noch fühlt sich Werner Eckhardt auch mit 80 Jahren noch voller Schaffenskraft und Elan, auch noch was Neues auszuprobieren.

Eckhardt02Figuren1

So schnitzt er seit zwei Jahren aus Lindenholz eine Kopie von zuvor von ihm getöpferten Figuren, die auf den ersten Blick nur durch das deutlich leichtere Gewicht zu unterscheiden sind. Und neuerdings widmet er sich auch der Glas-Gravur. So überreichte er dem Ortsoberhaupt gleich ein Weinglas, in das er den Vitus aus dem Ortswappen eingraviert hatte.

Eckhardt02AktVerwandte1 Eckhardt02AktVerwandte2 Eckhardt02AktVerwandte.jpg

Nach der Devise von Landrat Eberhard Nuß  "„Freude lässt sich nur voll auskosten, wenn sich ein anderer mitfreut“ öffnet der 80jährige anlässlich des 22. Kulturherbstes des Landkreises Würzburg  am 24. und 25. September  jeweils von  11:00 bis 18:00 Uhr auch  sein Atelier in der Kerzenleite 42. 

Unter dem Titel "Allerlei aus Holz und Ton" ist dies einer von sieben Programmpunkten, mit denen sich die Stadtrandgemeinde am Kulturherbst beteiligt. Zu sehen sind dann auch die von dem Hobbykünstler aus Ton gefertigten Akt-Figuren, alles Verwandte, die ihm im Bikini oder Badeanzug Modell standen.

Eckhardt03Störche Eckhardt03aaKatzen Eckhardt03aDinos Eckhardt03bDinos Eckhardt03cHuehner  Eckhardt03Gaense Eckhardt02nachtwaechter Aber auch viele Tiermotive und historische Tonfiguren können bei ihm bewundert werden.

  

Kommentiere diesen Post