Overblog
Edit post Folge diesem Blog Administration + Create my blog

Französische Partnerschaftsbeauftragte spendete 300 Euro für Frühfranzösisch

Veröffentlicht am von Dieter Gürz

0franzoesischBilhildis2
franzoesischBilhildis
von Dieter Gürz

„Merci beaucoup, Madame Teroerde, salut!“ riefen lauthals im Chor im Bilhlidiskinderhaus die acht Fünfjährigen des Frühfranzösisch-Kurses mit Kerstin Wicke, als sich Veitshöchheims französische Partnerschaftsbeauftragte Christel Teroerde verabschiedete.

Sehr zu ihrer Freude werden hier ebenso wie im Kindergarten Sankt Martin nach dem Motto „für fremde Sprachen ist man nie zu jung“ nun schon im zehnten Jahr Vier- bis Sechsjährige spielerisch einmal wöchentlich mit der französischen Sprache vertraut gemacht.

 

„Die Kinder kommen mit Freude zum Früh-Französisch mit Kerstin Wicke“ lobt die Bilhildis-Leiterin Angelika Vey-Rossellit. Diese zeigten denn auch mit Begeisterung, was sie speziell für Weihnachten gelernt haben, wussten beim Zeigen die Begriffe, was alles am Weihnachtsbaum hängt wie Kerzen, Sterne, Engel, Kugeln und konnten auch auf Französisch die Menge zählen und die Farbe bestimmen.

Nach dem sie die Partnerschaftsbeauftragte auch noch mit dem traditionellen Weihnachtslied „L‘as tu vu“ erfreut hatten, zeigte sich diese sehr spendenfreudig und übergab als Anerkennung für diese Aktion zur Förderung der Freundschaft zwischen Veitshöchheim und der Partnergemeinde Pont-l’Evêque in der Normandie den beiden Kindergartenleiterinnen je einen Scheck über 150 Euro für die Anschaffung von neuen Lernmitteln. Es ist dies der Erlös ihrer Partnerschaftshütte beim örtlichen Weihnachtsmarkt.

0franzoesischBilhildis1
franzoesischBilhildis1

v.l.n.r. Gabriele Treutlein vom Kindergarten Sankt Martin, Früh-Französisch-Lehrerin Kerstin Wicke, Partnerschaftsbeauftragte Christel Teroerde und Bilhildis-Leiterin Angelika Vey-Rossellit.

 

Kommentiere diesen Post