Overblog
Edit post Folge diesem Blog Administration + Create my blog

Runde Formen prägen Doppelausstellung "ORBITA" von Kathrin Feser und Unk Kraus in der Veitshöchheimer Galerie und Goldschmiede Ulrich Jung bis 15. September

Veröffentlicht am von Dieter Gürz

Ausstellung JungUnk 1

"Orbita" lautet der Titel der noch bis 15. September 2012 gehenden Doppelausstellung von Kathrin Feser und Unk Kraus in der Galerie und Goldschmiede von Ulrich Jung (re.) in Veitshöchheim, Kirchstraße 29.

 

Die gebürtige Veitshöchheimerin Kathrin Feser, Diplomdesignerin und Master of Fine Art,  zeigt ihre neusten "orbital drawings" die sie aus ihrer zweiten Heimat San Francisco mitbrachte. "Works from abroad" nennt sie ihre Serie.

Runde , farbenfrohe, kreisförmige Linien und Strukturen beschneiden und überlappen sich auf ebenfalls runden Bildträgern Sie erzeugt dadurch Eindrücke von Bewegung und "welt"-räumlicher Tiefe. Für Ihre Arbeiten erhielt sie unter anderem 2006 den Utopian Art Prize.

 

Passend dazu zeigt Unk Kraus, Goldschmied, Schmuckgestalter und Freischaffender Künstler   (u.a. hessischer  Staatspreis für Kunsthandwerk 2010) seine Plastikschmuckserie "jewelry from above".   Seine experimentellen Schmuckstücke kreisen ebenfalls um das Runde. Sein Schmuck steht exemplarisch für die Überschneidung von freier und angewandter Kunst. . Es sind voluminöse, bunte und humorvolle Ketten und Kolliers aus den unterschiedlichsten Werkstoffen: Plastik, Gummi und thermoplastisch verformte Kunststoffe in Kombination mit fotographisch  bedruckten Flächen aus Blattgold und Blattsilber. Sie sind bunt, fröhlich, außerirdisch und auch mal ironisch. Für seine Arbeiten erhielt Unk  2010 den hessischen Staatspreis für Kunsthandwerk

 

Die Galerie ist geöffnet von Dienstag bis Freitag von 13:00 bis 18:00, Samstag von 11:00 bis 15:00 Uhr.

Kirchstraße 29

97209 Veitshöchheim

Kommentiere diesen Post

robert borawski 07/11/2012 13:13

Sehr geehrter Herr Gürz. Recht herzlichen Dank für diesen tollen Bericht über unser Kuratiejubiläum. Ich denke, Sie haben den Geist dieses Tages sehr gut erfasst und all jenen, die nicht da waren
oder da sein konnten einen guten Einblick in unser Jubiläum gegeben. Vergelts Gott dafür.