Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog

Danksagung an den "verlorenen König" Florian Stark, dem engagierten ASP-Förderer

Veröffentlicht am von Dieter Gürz

ASP Florian Stark Danksagung

Bürgermeister Rainer Kinzkofer dankte am Freitagabend Florian Stark mit einem Präsent für dessen Jahre langen Einsatz auf dem gemeindlichen Abenteuerspielplatz. Dabei assistierten ihm die gemeindliche Jugendpflegerin Valentina Stele als neue ASP-Leiterin mit ihrem neuen Co-Leiter Julian Flitter.

"Der verlorene König" lautet in diesem Jahr das Thema auf dem Abenteuerspielplatz der Gemeinde. Gemeint ist damit 30jährige Florian Stark, der im Alter von sechs Jahren seine große Liebe für dieses tolle Ferienangebot in Veitshöchheim entdeckte, die er  bis heute noch in seinem Herzen trägt. Bis zu seinem 14. Lebensjahr gab es für ihn keine andere Alternative als dort nach Herzenslust gemeinsam mit anderen in der Budenstadt zu werkeln, zu basteln, zu spielen und Spaß zu haben. 

15 Jahre war er dann jedes Jahr zur Stelle, um mit großer Freude und Leidenschaft als Betreuer oder Co-Leiter des ASP-Team den nachkommenden Kindern unvergessliche Ferienfreizeiten zu bereiten. In diesem Jahr trat nun eine Zäsur ein.

ASP Team

Florian Stark sah nun, 30 Jahre alt geworden, die Zeit gekommen, das Feld Jüngeren (im Bild das neue ASP-Team) zu überlassen und zog sich aus der Co-Leitung zurück.

Gleichwohl war Stark in der Woche vor der ASP-Eröffnung ständig präsent und leistete mit seiner langjährigen Erfahrung der neuen gemeindlichen Jugendpflegerin Valentina Stele wertvolle Hilfestellung bei der Herrichtung des Geländes und dem Aufbau der Zelte, denn der Standortwechsel von den Mainfrankensälen auf die Wiesen nördlich vom Mainsteg bedeutete einen immensen organisatorischen Mehr-Aufwand. Der leidenschaftliche ASP-Fan engagierte sich dabei in seiner Eigenschaft als Vorsitzender des  ASP-Fördervereins, dessen Gründung er 2007 initiiert hatte und der derzeit 50 Mitglieder zählt.

Wie zuvor alljährlich seit der Gründung organisierte Stark mit Hilfe von Vereinsmitgliedern auch heuer wieder am letzten Abend der ersten ASP-Woche einen Grillabend, damit die Kids voller Stolz ihren Eltern zeigen konnten, was sie unter der Woche gebaut haben. Der Besucherandrang war noch nie so groß wie heuer.

ASPFoerderverein Bewirtung 1 ASPFoerderverein Grillabend

Es gab neben Gegrilltem auch leckere Salate und eine Kuchentheke.

ASPFoerderverein Huepfburg 2 ASPFoerderverein Huepfburg 3

Während die Eltern die tolle Atmosphäre auf dem allseits von hohen Bäumen umsäumten ASP und den Plausch mit anderen genossen, konnten sich die Kinder in ihren Hütten, auf der vom Förderverein aufgebauten Hüpfburg oder auf mehreren Slaglines vergnügen. Mit dem Erlös aus dem Speisen- und Getränkeverkauf möchte der Förderverein, so Vorsitzender Stark, wie in den Jahren zuvor neue Spiele oder Ausrüstungsgegenstände für den ASP anschaffen. In diesem Jahr stellte man so eine Nähmaschine und viel Stoff zur Verfügung, damit die Kinder ihre Hütten mit Stoffbahnen verzieren können, was man an einigen schon vor ihrer Fertigstellung bewundern konnte.

Kommentiere diesen Post