Overblog
Edit post Folge diesem Blog Administration + Create my blog

200 Kinder strandeten auf einer einsamen Insel - Veitshöchheimer Abenteuerspielplatz „Holznagelhausen“ so groß wie noch nie

Veröffentlicht am von Dieter Gürz

Abenteuerspielplatz2011Huettenbau01.jpg 

Auch wer heuer nicht mit den Eltern in Urlaub fährt, kann auf dem von der gemeindlichen Jugendpflege betreuten Abenteuerspielplatz (ASP) „Holznagelhausen“ viel erleben.

„Gestrandet auf einer einsamen Karibikinsel“ heißt die Devise für die jeweils 200 Kinder in der ersten und in der zweiten Ferienwoche auf der Festwiese an den Mainfrankensälen.

„Wir legen in den beiden Wochen mit verschiedenen Bereichen wie Bauen, Sport und Spiel, handwerklichen und kreativen Angeboten Wert darauf, den teilnehmenden Kindern die Möglichkeit geben zu lernen, ihre Lebenswelt aktiv zu gestalten und zu verändern“ so verdeutlicht die gemeindliche Sozialpädagogin Rebecca Hofmann die Zielsetzung des seit den Anfängen 1985 jährlich stattfindenden Ferienspielplatzes, für den die Gemeinde auch heuer wieder 14.000 Euro aus ihrem Haushalt zur Verfügung stellt, wobei ein Drittel wieder durch Spenden und Elternbeiträge hereinkommt.

Aufgrund der großen Nachfrage hat die Jugendpflegerin, die von der Lehramtsstudentin Kristina Schnapp in der Leitung unterstützt wird, heuer 30 Plätze mehr als bisher zugelassen. Aufgeteilt sind die Kinder in 14 Gruppen.

Neben den 14 Honorarkräften als Gruppenbetreuer tragen noch zwei FH-Praktikantinnen, zwei Springer und die vormittags eingesetzten 15 Teilnehmer des internationalen Jugendgemeinschaftsdienstes dazu bei, den sieben- bis dreizehnjährigen Kindern zwei Wochen lang eine attraktive und sinnvolle Ferienbeschäftigung zu bieten.

Abenteuerspielplatz2011Huettenbau03 Abenteuerspielplatz2011Huettenbau04 Abenteuerspielplatz2011Huettenbau05 Abenteuerspielplatz2011Huettenbau06    

Sich austoben mit Sägen und Hämmern können sich die jungen Abenteurer vor allem in der ersten Woche beim Bau der 14 Hütten.

Abenteuerspielplatz2011Huettenbau00FlorianStark   Abenteuerspielplatz2011Huettenbau08

Gleich 17 Jungs unter seinen Fittichen hat Florian Stark, der älteste Betreuer, der selbst an seinem 28. Geburtstag am 3. August mit Feuereifer den schon nach gut zweit Tagen professionell aussehenden Bau der Hütte „Torwächter“ am östlichen ASP-Zugang anleitete.

„Hier habe ich immer eine Beschäftigung und kann nach Herzenslust hämmern“ schwärmte Kevin als Neuling auf dem Ferienspielplatz. Dank der Mithilfe der Betreuer, die die Kinder als Spielgefährte und Vertrauensperson schnell in ihr Herz schließen, lernen bereits auch die Jüngsten auf dem Platz mit neuartigen Materialien um zu gehen und dadurch ihre Phantasie zu entwickeln. Dass man Handwerkszeug, Nägel und sonstiges Material nur gegen Taler bekommt, die man sich erst mit Diensten wie Kehren oder Spülen verdienen muss, tut ihrer Freude keinen Abbruch.

Abenteuerspielplatz2011Ballspiele Abenteuerspielplatz2011Wurfspiel

Aber auch die sportlichen Angebote wie Base-, Fuß- und Basketball oder Wasserbombenwerfen über die Schnur haben es den Kindern angetan.

Abenteuerspielplatz2011Pizzabacken-Kopie-1

Pizzateig ausrollen, mit Zutaten belegen und im neu erbauten Lehmofen ausbacken, ist ebenso für viele eine Lieblingsbeschäftigung.

Abenteuerspielplatz2011Haekeln Abenteuerspielplatz2011BastelnRegenmacher-Kopie-1

Genauso Spaß machen den Kindern aber auch die erstmals angebotenen Minigames, die von der Tanzsportgarde einmal wöchentlich angebotenen Schminkaktionen sowie die zahlreichen sonstigen Bastel-Workshops im großen Zelt, das die ASP-Leitung erstmals aufbaute, um auch bei Regenschauern besser gewappnet zu sein.

Gut an kommt bei den 100 Kindern der Mittagsbetreuung das warme Essen von Vertouras, wie etwa Putencurry mit Reis oder Kartoffeln mit Quark an den ersten beiden Tagen.

Dem bunten Treiben auf dem Platz können mittwochs auch viele interessierte Eltern nachmittags beim Elterncafé zuschauen. Am Ende der ersten Ferienwoche lädt der ASP-Förderverein alle Eltern zu einem Grillabend mit Hüpfburg ein.

Kommentiere diesen Post