Overblog
Edit post Folge diesem Blog Administration + Create my blog

Im Veitshöchheimer Gewerbegebiet Ost erfolgte der Baubeginn für neues Logistikgebäude mit 25 Meter hohem Hochregallager des Weltmarktführers für Auswuchtgewichte Wegmann automotive

Veröffentlicht am von Dieter Gürz

Laut Pressemitteilung vomdes seit 2006 in Veitshöchheim im Gewerbegebiet-Ost ansässigen Unternehmens WEGMANN automotive GmbHoffiziell die Bauarbeiten für das neue Logistikzentrums des Weltmarktführers für Auswuchtgewichte begonnen (im Hintergrund links ist der vor der Fertigstellung stehende Neubau des Würzburger Instituts für Verkehrswissenschaften GmbH - WIVW -zu sehen).

Am 28. Januar 2020 hatte der Hauptausschuss der Gemeinde Veitshöchheim den  Neubau des Logistikzentrums mit einem 25 Meter hohen Hochregallager - im Bild (siehe Bericht auf Veitshöchheim News - nachstehender Link) und am 16. Juni 2020 einen Tekturantrag hierzu gebilligt. Notwendig war zuvor die Änderung des Bebauungsplanes Gewerbegebiet Ost, Teil 2, um die 25 Meter Höhe des Hochregallagers zu ermöglichen.

Der Logistikbereich inklusive einem Büro-Vorbau  umfasst eine Fläche von 4.300 Quadratmeter. Auf weiteren 2.700 Quadratmeter entsteht Raum für den Einsatz von automatischen Hochregallägern mit einer Lagerkapazität von rund 13.000 Stellplätzen. Optimale Verfügbarkeit und ein schneller Versand der Produkte sind die langfristigen Ziele des Unternehmens mit dieser Investition.

Der Bauherr des Projektes ist das Ingenieurbüro Franz Nickel aus Kolitzheim. Auf Basis jahrzehntelanger Expertise wird das Intralogistik-Konzept durch die Jungheinrich Logistiksysteme GmbH mit Sitz in Hamburg durchgeführt. Als Partner für den Bereich Warehouse Management System beteiligt sich die Salt Solutions AG aus Würzburg.

WEGMANN automotive gehört zur Wegmann Gruppe, der auch die Unternehmen Krauss-Maffei Wegmann und Schleifring angehören. Die Gruppe, mit Sitz in München, beschäftigt weltweit mehr als 5.500 Mitarbeiter.

 

Kommentiere diesen Post