Overblog
Edit post Folge diesem Blog Administration + Create my blog

Am Montag, 27. April beginnt für die 80 Schüler der Abschlussklassen der Veitshöchheimer Mittelschule die Vorbereitung auf die Prüfung - Schulleitung enorm gefordert

Veröffentlicht am von Dieter Gürz

Von solchen Gemeinschafts-Fotos nach der Zeugnisübergabe zum Schuljahresschluss wie im Vorjahr, können derzeit die 80 Schüler der Abschlussklassen der Veitshöchheimer Mittelschule  nur träumen.

Nach sechs Wochen Corona-Zwangspause inclusive Osterferien dürfen ab nächsten Montag, 27. April die Prüflinge wieder zur Vorbereitung auf die schriftliche Prüfung für die Mittlere Reife vom 30. Juni bis 2. Juli  (Klasse M 10a) und den schriftlichen Qualiabschluss vom 6. bis 9. Juli  (Klassen M9 a und 9b) in die Schule kommen. Es sind dies immerhin rund ein Drittel der Schüler die derzeit an der Mittelschule unterrichtet werden.

Ab 11. Mai 2020 soll dann auch der Unterricht für die achte Jahrgangsstufe wieder beginnen. Der Unterrichtsbeginn für die Klassen 5 - 7 ist weiterhin offen.

Die ganze Woche waren nun Rektor Otto Eisner und seine Stellvertreterin Martha Winter enorm gefordert, die Vielzahl der täglich vom Kultusministeriums eingehenden E-Mails hinsichtlich Hygienevorschriften und einem gesonderten Stundenplan für den Unterrichtsbeginn am Montag umzusetzen.

So werden die beiden M-Klassen mit jeweils 28 Schülern in jeweils drei Gruppen, die Klasse 9 b in zwei Gruppen aufgeteilt und so am Vormittag in acht Räumen von insgesamt zwölf Lehrkräften bis zu vier Stunden täglich unterrichtet. So kann laut Eisner der vorgeschriebene Mindestabstand von 1,5 Metern zwischen den Schülern eingehalten werden.

Für für jede Klassengruppe wurde ein eigener Stundenplan und eine Raumzuweisung erstellt. Dieser Stundenplan geht den Schülern digital zu. In den Klassenzimmern hat jeder Schüler einen Arbeitsplatz. Partner- und Gruppenarbeit sind nicht erlaubt.

Die Schule kann auch nur beim Eingang an der Hausmeisterwohnung betreten und verlassen werden. In den Schulfluren muss ein Mundschutz getragen werden. Die Gemeinde hat laut Rektor für ausreichend Mundschutzmasken gesorgt. Auch in den Pausen müssen die Schüler im Klassenzimmer bleiben, gibt es keinen Pausenverkauf. Die Eltern wurden gebeten, unbedingt darauf zu achten, dass nur gesunde Schüler die Schule besuchen. Sollten bei einem Schüler oder in dessen Familie Symptome auftreten, die einen Corona-Verdacht nahelegen, darf die Schule nicht besucht werden.

Schwerpunkt des Unterrichts ist die Vorbereitung auf die  in den Mainfrankensälen stattfindenden Abschlussprüfungen,  bei der mittleren Reife die Fächer Deutsch, Englisch und Mathe. Beim Quali kommt noch PCB (Physik+Chemie+Biologie) oder GSE (Geschichte+Sozialkunde+Erdkunde) hinzu.

Wie Rektor Otto Eisner erzählt, konnte allerdings in den letzten Wochen, wo die Schüler zuhause lernten, kein neuer Stoff vermittelt werden. Es war mit den zur Verfügung gestellten  Unterrichtsmaterialien und Aufgaben nur eine Wiederholung des Stoffes möglich. Die 5. und 6. Klassen gelangten über einen Online-Link zu den Wochenplänen. Die 7. - 10. Klassen wurden dagegen individuell durch die Klassenlehrer mit Arbeitsmaterial versorgt.

Die Aufgaben der schriftlichen Prüfungen werden in München erstellt. Der Schulleiter hofft, dass das KuMi hier Nachsicht zeigt.

Die Projektprüfungen, die für die M10a am 30. April und für die Teilnehmer am Qualifizierenden Abschluss am 8. Mai beginnen, werden in modifizierter Form durchgeführt. So findet die Eröffnung des Themas und der Schaltertag zur Beratung nur online statt, ebenso später die Präsentation.
Der Praxisteil wird  mit Gruppen vom maximal vier Schülern durchgeführt. Deshalb finden auch zahlreiche Prüfungen in den Nachmittagsstunden statt.
Sämtliche mündliche Prüfungen und weitere praktische Prüfungen finden statt.  Dieser Plan wird ab Montag, dem 27. April, an jeden Teilnehmer weitergegeben.

Wegen der Verschiebung der Prüfungszeiten kann das Entlasszeugnis erst am 24. Juli 2020 ausgestellt wird. Die Prüflinge werden also auch erst eine Schulwoche später als üblich entlassen.

Kommentiere diesen Post