Overblog
Edit post Folge diesem Blog Administration + Create my blog

Gemeinderat erhöht nach neun Jahren konstanten Preisen die Eintrittsgebühren für das Geisbergbad

Veröffentlicht am von Dieter Gürz

Gemeinderat erhöht nach neun Jahren konstanten Preisen die Eintrittsgebühren für das Geisbergbad

Auf der Tagesordnung der Gemeinderatssitzung am Dienstag stand ein Vorschlag der Verwaltung auf Erhöhung der Eintrittspreise für das Geisbergbad. Wie Bürgermeister Jürgen Götz ausführte, wurden die Eintrittspreise letztmals im Jahr 2009 erhöht.

Erhöhung der Eintrittspreise Geisbergbad (in Euro)

Kartenartbisher    VorschlagBeschluss
Einzelkarte Erwachsene3,003,503,50
Einzelkarte Jugendliche2,002,502,50
10er Karte Erwachsene25,0030,0030,00
30er Karte Erwachsene65,0075,0075,00
10er Karte Jugendliche15,0020,0020,00
30er Karte Jugendliche30,0045,0040,00
Saisonkarte Erwachsene65,0075,0075,00
Saisonkarte Jugendliche30,0045,0040,00
Familiensaisonkarte Normal120,00135,00135,00
Familiensaisonkarte Allein erziehend70,0080,0075,00
Familientageskarte6,507,007,00
Schulklassen0,701,001,00

Wie aus der Tabelle ersichtlich ist, folgte das Gremium bis auf die Eintrittspreise für die 30er und Saisonkarte für Jugendliche und für die Familiensaisonkarte für Alleinerziehende den Vorschlägen der Verwaltung.

13 Ratsmitglieder, also die Mehrheit, votierten dafür, diese Karten für Jugendliche nicht von 30 wie von der Verwaltung vorgeschlagen auf 45 Euro, sondern nur auf 40 Euro zu erhöhen. Der aus dem Gremium von Marlene Goßmann (SPD) gemachte Vorschlag, die Erhöhung nur auf 35 Euro vorzunehmen, fand bei zehn Jastimmen keine Mehrheit. Dem Vorschlag der Verwaltung, die Familien-Saisonkarte für Alleinerziehende von 70 auf 80 Euro zu erhöhen fand im Gremium neun Befürworter. Somit fand der ebenfalls von Goßmann unterbreitete Vorschlag, diese nur um 5  Euro auf 75 Euro zu erhöhen eine Mehrheit..

Die übrigen Erhöhungen wurden einstimmig beschlossen. CSU-Sprecher Marc Zenner hielt die Erhöungen für vertretbar, da die Preise auch nach Erhöhung noch im Mittelfeld der umliegenden Freibäder liegen würden. Der Bürgermeister führte aus, dass 2019 auch die Freibäder in Ochsenfurt und Karlstadt Erhöhungen planen würden.

Sonstige News

  • Das Geisbergbad verzeichnete 2017 mit 85.000 Besuchern eine Steigerung von rd. 13.000 gegenüber 2016. 
  • Nach 26 Jahren gastronomischer Betreuung der Badegäste hatten zum Ende der letzten Badesasion die Kioskbetreiber Rudi und Marianne Wallesch ihren Abschied verkündet.
  • Über die Neuverpachtung des Kiosks entschied der Gemeinderat in nichtöffentlicher Sitzung.
  • Bereits in der Sitzung im Dezember hatte das Gremium  im Vorgriff auf den Haushalt 2018 der Firma Scheidt & Bachmann den Auftrag zur Lieferung eines neuen Kassensystems zum Preis von 37.000 Euro netto erteilt.

 

 

Kommentiere diesen Post