Overblog
Edit post Folge diesem Blog Administration + Create my blog

Sing- und Musikschule stimmte beim Konzert in der vollbesetzten Schulaula mit 23 Programmbeiträgen auf Weihnachten ein

Veröffentlicht am von Dieter Gürz

"O du fröhliche" - Schlussakkord beim stimmungsvollen Weihnachtskonzert der Sing- und Musikschule Veitshöchheim

"O du fröhliche" - Schlussakkord beim stimmungsvollen Weihnachtskonzert der Sing- und Musikschule Veitshöchheim

Ein stimmungsvolles und abwechslungsreiches Weihnachtskonzert der Musikschule erlebten rund 200 Zuhörer in der vollbesetzten Aula der Eichendorffschule.

Ihre Begrüßung verband  Musikschulleiterin Christina Stibi mit einem „Dankeschön“ an die Gemeinde Veitshöchheim, das engagierte Lehrerkollegium, die Schülerinnen und Schüler und ganz besonders an den Förderkreis der Sing- und Musikschule e.V. , der die Arbeit der Musikschule auch heuer wieder finanziell durch die Übernahme der Unterrichtsgebühr für bedürftige Schüler und auch tatkräftig unterstützte.

Was kompetente und engagierte musikalische Arbeit erwirken kann, zeigten die 23 Programmbeiträge, von 14 Lehrkräften mit ihren Schülern einstudiert. Von "O Tannenbaum" bis zu Händels Barocksonate reichte das kunterbunte abwechslungsreiche  Programm der Solisten, Chöre und Ensembles, das  große und kleine Zuhörer gleichermaßen in den Bann zog. Anfänger und Fortgeschrittene spielten mit viel Begeisterung und Freude auf.

Das Gitarrenensemble eröffnete virtuos mit dem flotten 3. Satz des barocken „Concerto Veneziano“ das Programm.

 Noah Lehner und Moritz Erzgezinger beherrschten mit ihren Altblockflöten Händels stimmungsvolles "Joy to the world".

Berra Evkaya entlockte bei ihrem ersten Auftritt ihrer Geige den "Abendfrieden".

Im vierhändigen harmonischen Zusammenspiel auf zwei Klavieren bestachen Cornelius Wieden und Clara ´+ Lea Kunkel  mit dem  Lied „We wish you a merry christmas".Im vierhändigen harmonischen Zusammenspiel auf zwei Klavieren bestachen Cornelius Wieden und Clara ´+ Lea Kunkel  mit dem  Lied „We wish you a merry christmas".

Im vierhändigen harmonischen Zusammenspiel auf zwei Klavieren bestachen Cornelius Wieden und Clara ´+ Lea Kunkel mit dem Lied „We wish you a merry christmas".

Einen klanglichen Hochgenuss servierte Julius Bien mit G.F. Händels Sonate 1. Satz B-Dur für Altblockflöte, ContinuoEinen klanglichen Hochgenuss servierte Julius Bien mit G.F. Händels Sonate 1. Satz B-Dur für Altblockflöte, Continuo

Einen klanglichen Hochgenuss servierte Julius Bien mit G.F. Händels Sonate 1. Satz B-Dur für Altblockflöte, Continuo

"Weihnachten eine strahlende Zeit" sangen herzerfrischend die Dritt- bis Sechstklässler des Kinderchores.

Mit kräftigen Trompetentönen ließen Jonathan Werner und Christian Pfertner "O Tannenbaum" erklingen.

Eine erstaunliche Leistung im harmonischen Zusammenspiel erbrachte ein mit Querflöte, Akkordeon und Cello bunt gemischtes Ensemble bestehend aus Sophie Schneider, Maya-Malin Conradi, Sophie Schleyer, Lukas Kneitz, Jonas Paprotka, Luis Erdmann und Hannah Flach mit dem Stück "Wir sagen Euch an".

Viel Beifall bekamen auch Spohie und Fabienne Hoier mit dem besinnlichen "Pastorale" für Geige und Klavier von A. Corelli.

Die Klarinettisten Lena Gerstner und Dimitri Schmauz unterhielten mit "Jingle Bells" und Lena solo mit "Ihr Kinderlein kommet".

Den "Andachtsjodler" und "Rudolph, The Red Nosed Reindeer" hatte Maximilian Gerstner am Keybord in petto.

Ohne Lampenfieber entlockte Manuel Roychowdhury seiner Gitarre ein "Geheimnisvolles Stückchen".

Mit "Scherzo Without Instruments" sorgte ein Body Percussion Xmas Sextett aus Musikschülern (Justin Röder, Konstantin Bien und Adrian Braun) und Lehrkräften für Heiterkeit.

Mit "I have nothing else to bring you know" verzauberte der Jugendchor.

Ganz andere Töne brachte dann wirkungsvoll die Band mit Simon Reichert, Felix Schmitt, Konstantin Bien und Cosima Wagner bei einem Christmas Medley zu Gehör.

"Morgen kommt der Weihnachtsmann" verkündete musikalisch Sarah Diener am Klavier.

Elisabeth Knorr, Luise und Julius Bien  glänzten im harmonischen Zusammenspiel von Geige und Cello mit "Ihr Kinderlein kommet".

Die anspruchsvolle Sonate 1 von A. Corelli meisterte die Querflötistin Katharina Klein im Zusammenspiel mit Lehrkräften.Die anspruchsvolle Sonate 1 von A. Corelli meisterte die Querflötistin Katharina Klein im Zusammenspiel mit Lehrkräften.

Die anspruchsvolle Sonate 1 von A. Corelli meisterte die Querflötistin Katharina Klein im Zusammenspiel mit Lehrkräften.

Kinder- und Jugendchor stimmten gemeinsam mit dem Lied "Die wunderbarste Zeit ist nah" auf das Weihnachtsfest ein.

Die Cellisten Myrtille und Drystan Schmuck beeindruckten mit Vivaldis "Concerto Largo, g-moll".

Inka Osterland und Julia Meyer brillierten am Klavier vierhändig mit "What child is this".

Den glanzvollen Schlusspunkt unter das tolle Weihnachtskonzert der Musikschule setzte das Streicherensemble mit H. Purcell's "2 Rondeaus".

Begeisterter Applaus war der Dank an alle Mitwirkenden.

Kommentiere diesen Post