Overblog
Edit post Folge diesem Blog Administration + Create my blog

Fit und Mobil auch noch mit 90 - Sigrid Muselmann, eine außergewöhnliche Frau, feiert heute ihren 90. Geburtstag mit alten Weggefährten

Veröffentlicht am von Dieter Gürz

Ein Prosit auf den 90. Geburtstag einer außergewöhnlichen Frau.

Ein Prosit auf den 90. Geburtstag einer außergewöhnlichen Frau.

Deren segensreiches Wirken und ihre Vorbildfunktion in der Gemeinde Veitshöchheim stellten besonders heraus v.l.n.r. von der evangelischen Kirchengemeinde Claudia Grunwald und Pfarrer Finn Wolfrum, Altbürgermeister Rainer Kinzkofer, TGV-Vorsitzender Wolfgang Diedering und Bürgermeister Jürgen Götz

Deren segensreiches Wirken und ihre Vorbildfunktion in der Gemeinde Veitshöchheim stellten besonders heraus v.l.n.r. von der evangelischen Kirchengemeinde Claudia Grunwald und Pfarrer Finn Wolfrum, Altbürgermeister Rainer Kinzkofer, TGV-Vorsitzender Wolfgang Diedering und Bürgermeister Jürgen Götz

"Seniorinnen fit und Mobil - Erwärmende Gymnastik von oben bis unten für alle Muskeln - Beweglichkeit miteinander mit Spaß für alle Junggebliebenen!" So lädt seit 30 Jahren Sigrid Muselmannzu ihrer wöchentlichen Übungsstunde in die Eichendorff-Turnhalle ein.

In bester Gesundheit konnte die Frohnatur heute in der TGV-Vereinsgaststätte „Tiramisu“ "mit wachen, freudigen, interessierten und lebenstüchtigen Ausdruck in den Augen", wie es Altbürgermeister Rainer Kinzkofer formulierte,  ihren 90. Geburtstag im Kreise der Menschen feiern, mit denen sie viel Zeit verbrachte.

Schon 1990 hatte der damalige Bürgermeister Rainer Kinzkofer sie beim Neujahrsempfang der Gemeinde als eine der ersten Bürgerinnen Veitshöchheims für ihr seit ihrem Zuzug 1954 praktiziertes tolles ehrenamtliches Engagement bei der Turngemeinde und in der evangelischen Christuskirche als Vorbild der Zivilgesellschaft ausgezeichnet. Geradezu als phänomal betrachteten es deshalb die Repräsentanten dieser Einrichtungen, dass die Jubilarin auch im 90. Lebensjahr nach wievor voller Power agiert. 

Das Urgestein und Ehrenmitglied der Turngemeinde treibt schon seit 63 Jahren andere zur Bewegung an. Von 1954 bis 1987 war sie in der TGV für das Kinder-, Mädchen- und Geräteturnen verantwortlich und daneben trainierte sie ab 1957 auch die Damengymnastik-Gruppe, seit 1987 hält sie Woche für Woche „betagte Damen“ fit mit Theraband, Keule, Sprungseil, Stäben, Reifen und der Zauberschnur. Und hinterher gibt es noch Spiele wie Korbballwerfen. 1994 hatte sie sich im Alter von 77 Jahre noch in Wirbelsäulenprävention fortgebildet.

2016

Auch betätigte sie sich von 1976 bis 1997 im Turngau als Fachwartin und als Kampfrichterin bei Gau-, Bezirks- und bayerischen Turnfesten.

85. Geburtstag

Stets positiv zum Leben eingestellt, immer freundlich, und hilfsbereit, genießt die gebürtige Breslauerin im Ort eine sehr hohe Anerkennung und Beliebtheit, wie auch ihre 90. Geburtstagsfeier im Tiramisu wieder eindrucksvoll unter Beweis stellte.

Schon im Kindergartenalter kam sie durch ihren Vater, der selbst ein großer Sportler war, zum „Dritten Städtischen Turnverein Breslau“, hatte Spaß beim Geräteturnen, Bank, Boden, Ringe, Barren, Schwebebalken und auch an der Leichtathletik. Der Krieg veränderte alles. Die Vertreibung aus Schlesien führte sie zunächst nach Niederbayern, wo sie 1947 ihren Mann Rudolf heiratete. Veitshöchheim wurde zu ihrer Heimat, als ihr Mann 1954 bei der Landesanstalt eine Stelle fand. Die Familie lebte vier Jahre in einem Gebäude im Hofgarten, und wenn am Abend der Zugang verschlossen war, tobten sich die Kinder im Garten aus und nutzten ihn als Trainingsstrecke.

Nachdem sie ihre drei Kinder auf die Welt gebracht hatte, gab es für Sigrid Muselmann wieder nur eins: Sport, dies umso mehr, als ihr Mann Rudolf 1978 verstarb. Beruflich war sie bis zu ihrer Pensionierung 1986 als nebenberufliche Fachlehrerin für Sport und Spiel 17 Jahre lang im Schuldienst, brachte dort weit über 1000 Kindern das Schwimmen bei.  Sie gestaltete über die Pflichtstunden hinaus viele Schul-, Kreissport- und Turnfeste mit.

Die Jubilarin war auch eine leidenschaftliche Skifahrerin und sie reiste viel, unter anderem nach Neuseeland, Israel, Island, Japan, Südafrika und in die polnischen Masuren.

Sigrid Muselmann war stets aber nicht nur im Sport, sondern auch in der evangelischen Kirchengemeinde aktiv, hat dort, wie es Diakonin Claudia Grunwald ausdrückte "immer wieder viele Türen geöffnet". Sie war dabei, als 1958 der Kirchenbauverein gegründet wurde und hier mehrere Jahre Beisitzerin und Rechnungsprüferin. Sie betätigte sich bis 1975 als Gemeindehelferin, gehörte von 1964 bis 1976 dem Kirchenvorstand an und sang von 1970 bis 1996 im Kirchenchor. Seit der Gründung des Seniorenclubs im Jahr 1974 leitet sie diesen bis heute, organisierte unzählige Ausflüge und kümmert sich verantwortlich um die Programmgestaltung und Durchführung der monatlichen Seniorenveranstaltungen.

Ehrung 2013 - 50 Jahre Christuskirche

Aber nicht nur in der Turnhalle und für die Christuskirche ist die Frohnatur aktiv. Sie macht Besuche im Altenheim Sankt Hedwig, pflegt die Verbindung zum Stammtisch der Studentenverbindung "Balduria" und zieht in der Freibadsaison täglich ihre Schwimmbahnen und sie freut sich natürlich sehr, wenn ihre beiden Enkel und ein Urenkel zu Besuch kommen.

Dass man auch im hohen Alter noch recht gelenkisch sein kann, stellte Sigrid Muselmann (rechts) 2013 im Rahmenprogramm der Sportlerehrung der Gemeinde mit ihrer TGV-Gruppe "Seniorinnen fit & mobil" unter Beweis.

Dass man auch im hohen Alter noch recht gelenkisch sein kann, stellte Sigrid Muselmann (rechts) 2013 im Rahmenprogramm der Sportlerehrung der Gemeinde mit ihrer TGV-Gruppe "Seniorinnen fit & mobil" unter Beweis.

Ein Blick zurück:

1997 wurde Sigrid Muselmann beim Festkommers der TGV zum 120jährigen Jubiläum in den Mainfrankensälen unter dem damaligen Vorsitzenden Dieter Gürz zum Ehrenmitglied ernannt.
 

Laudatio:

"Vor allem der Breitensport in Veitshöchheim hat Sigrid Muselmann sehr viel zu verdanken. So gestaltete sie über das Pflichtstundenmaß hinaus viele Schul-,  Kreissport- und Turnfeste mit. Sie beteiligte sich beispielsweise 1983 am Deutschen Turnfest und an dem Programm „Jugend trainiert für Olympia“.

Seit dem Jahr 1954 bzw. 1956 hielt sie für die TGV ununterbrochen Tausende von Übungsstunden und führte zusammen mit Irmtraut Frasch damals das Kinderturnen bei der TGV ein. Damals gab es in Veitshöchheim noch keine Turnhalle. Im räumlich sehr begrenzten Turngarten der Vitusschule konnten sie deshalb anfangs nur im Sommer die Beweglichkeit der Kinder mit Gymnastik, Leichtathletik und Geräteturnen an wenigen Turngeräten fördern. Als dann 1956 die TGV die Vitusturnhalle baute, war der Weg geebnet, das Kinderturnen, eingeteilt in Altersklassen verstärkt und zusätzlich auch Damengymnastik anzubieten. Sie riefen daneben auch eine Mutter- und Kindgruppe ins Leben und betätigten sich stets bis dato als Kampfrichterinnen bei Turnfesten und Wettkämpfen in Gau, Bezirk und Land Bayern Würzburg.

Aber auch nach dem Sigrid Muselmann 1987 altersbedingt aus dem Schuldienst ausschied, setzte sie sich bei der TGV noch nicht zur Ruhe. Sie übergab zwar das Kinderturnen in jüngere Hände, betätigte sich aber weiterhin als Übungsleiterin für die Damen-Gymnastik und ist im Jubiläumsjahr noch sehr agil und bietet neben Damengymnastik sehr erfolgreich auch Bewegung, Spiel und Spaß für Senioren an."

 

Für mehr als 40 Jahre als Übungsleiterin für Kinderturnen, Damen- und Seniorengymnastik erhielt sie beim Festkommers durch den Turngauvorsitzenden Reinhold Goll die seltene Ehrennadel in Silber des Deutschen Turnverbandes.

 

Das Ehrenzeichen des Bayerischen Ministerpräsidenten überreichte ihr im Jahr 2001 Landrat Waldemar Zorn (rechts)

Das Ehrenzeichen des Bayerischen Ministerpräsidenten überreichte ihr im Jahr 2001 Landrat Waldemar Zorn (rechts)

2002, ein Jahr später wurde sie mit der Ehrennadel in Gold mit kleinem Kranz bedacht, eine der höchsten Auszeichnungen des Bayerischen Turnverbandes.

2002, ein Jahr später wurde sie mit der Ehrennadel in Gold mit kleinem Kranz bedacht, eine der höchsten Auszeichnungen des Bayerischen Turnverbandes.

Fit und Mobil auch noch mit 90 -  Sigrid Muselmann, eine außergewöhnliche Frau, feiert heute ihren 90. Geburtstag mit alten Weggefährten

Kommentiere diesen Post