Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog

Veitshöchheims Basketballer starten am 30. September in der Bezirksoberliga - Ex-Bundesligaspieler Christian Gabold strebt Aufstieg in 2. Regionalliga an

Veröffentlicht am von Dieter Gürz

Aufbruchstimmung bei Veitshöchheims Basketballer: Das in der Bezirksoberliga spielende Herrenteam 1 (vordere Reihen mit Trainer Christian Gabold vorne links)  und das in der Bezirksklasse Ost antretende Herrenteam  2 (hintere Reihen mit Trainer Marcell Mahmoud hinten links) streben jeweils den Aufstieg in die nächsthöhere Klasse an.

Aufbruchstimmung bei Veitshöchheims Basketballer: Das in der Bezirksoberliga spielende Herrenteam 1 (vordere Reihen mit Trainer Christian Gabold vorne links) und das in der Bezirksklasse Ost antretende Herrenteam 2 (hintere Reihen mit Trainer Marcell Mahmoud hinten links) streben jeweils den Aufstieg in die nächsthöhere Klasse an.

Mission Aufstieg - Nach oben soll es gehen!

Basketball in Veitshöchheim – gibt es im Jugendbereich und als Hobbygruppe schon lange und auch wird hier bereits seit Jahren engagiert gearbeitet.

 

Vielleicht weiß auch nicht jeder, wo Deutschlands neuester NBA Profi Maxi Kleber seine ersten Basketballschuhe schnürte? Richtig, bei der TG Veitshöchheim.

 

Also warum eigentlich nicht die solide Basis ausbauen und unterstützen? Das dachte sich Ex-Bundesligaspieler Christian Gabold, der seit mehreren Jahren im Veitshöchheimer Altort wohnhaft ist und in den letzten Jahren bei der TG Würzburg und dem SC Heuchelhof als Trainer tätig war.

 

Nach Gesprächen zwischen Gabold und der Abteilungs- und Vereinsleitung der TG Veitshöchheim wurde der Entschluss gefasst, eine Mannschaft ins Rennen zu schicken, mit dem Ziel, attraktiven Amateurbasketball zu spielen.

 

„Wir sind nicht die Rimparer Wölfe oder gar S.Oliver Würzburg, das ist ja klar, aber wir haben hier in Veitshöchheim eine tolle Dreifachhalle, die für Basketball einfach ideal ist, tolle lokale Unternehmen, die uns unterstützen und eine Vielzahl höherklassig erfahrener Spieler, die Lust darauf haben, hier gemeinsam etwas aufzubauen“, so Gabold über das Projekt, das im Laufe der nächsten Jahre von der Bezirksoberliga in die 2. Regionalliga führen soll.

 

Wie sieht diese Mannschaft aus? Neben Gabold, der als Spielertrainer agieren wird, finden sich mit Christoph Hackenesch und Christian Götz zwei weitere ehemalige Bundesligaakteure und auch Ferdinand Kleber, der jüngere Bruder von Neu-Dallas Maverick Maxi Kleber wird wieder für seinen Heimatverein auflaufen, nachdem er in den letzten Jahren hochklassig, bis hin zur ProB aktiv war.

 

Insgesamt, so ist sich Gabold sicher, wird sich sein Team als eingespielte Truppe präsentieren, da fast alle bereits die letzte Saison gemeinsam für den SC Heuchelhof in der Bayernliga aktiv war und in der Sommerpause geschlossen nach Veitshöchheim wechselten.

Impressionen vom Training der 1. Mannschaft heute in der Dreifachturnhalle
Impressionen vom Training der 1. Mannschaft heute in der Dreifachturnhalle
Impressionen vom Training der 1. Mannschaft heute in der Dreifachturnhalle
Impressionen vom Training der 1. Mannschaft heute in der Dreifachturnhalle
Impressionen vom Training der 1. Mannschaft heute in der Dreifachturnhalle
Impressionen vom Training der 1. Mannschaft heute in der Dreifachturnhalle

Impressionen vom Training der 1. Mannschaft heute in der Dreifachturnhalle

Das Basketballteam der TGV will sich bemühen, schnellen, schön anzusehenden Basketball zu spielen und Gabold hofft, dass viele Veitshöchheimer und Interessierte aus der Umgebung den Weg in die Dreifachhalle des Schulzentrums finden, um schnellen, schön anzusehenden Basketball zu sehen. Viele der Spieler, so der Trainer, kommen aus Veitshöchheim, Margetshöchheim oder Zell und freuen sich sehr darauf, bekannte Gesichter als Zuschauer begrüßen zu dürfen. Das ausgewiesene Ziel heißt Aufstieg!  Ohne Wenn und Aber!

 

Aber nicht nur bei der Bezirksoberligamannschaft tut sich etwas. Nach einer Saison Pause ist auch die zweite Mannschaft motiviert am Start in der Bezirksklasse Ost. Unter dem Trainer Marcell Mahmoud heißt auch hier das Ziel: Aufstieg!

 

Und auch im Nachwuchsbereich gibt es Erfreuliches zu vermelden:  Am Spielbetrieb nehmen gar zwei U18-Mannschaften teil, eine in der Bezirksliga und eine in der Kreisliga, die ebenso wie die beiden Herren-Teams in der Dreifachsporthalle zwei Mal pro Woche trainieren.

 

Daneben gibt es auch eine  U16 mit zehn Jungs und vier Mädchen, die einmal wöchentlich in der Turnhalle der Eichendorffschule Training hat.

 

Im Aufbau befindet sich, so freut sich Abteilungsleiterin Heriette Braun, auch eine U7-Mini-Mannschaft mit Kindern, die Spaß am Ball haben, die seit Schulbeginn einmal wöchentlich in der Vitusturnhalle trainiert.

 

Los geht es mit dem Spielbetrieb am Samstag, den 30. September und zwar gleich mit einem kompletten Basketballtag in der Dreifachhalle (Schulzentrum, Günterslebener Straße 41, Veitshöchheim).

Um 11 Uhr startet Trainerin Theresa Bauch mit ihrer u16 danach die u18 um 13 Uhr, gecoacht von Marcell Mahmoud, der gleich anschließend als Spielertrainer mit der zweiten Herrenmannschaft das erste Saisonspiel bestreitet.
 

 

Zum Abschluss und als Highlight dieses Monsterprogrammes wird um  19 Uhr die erste Herrenmannschaft unter Spielertrainer Christian Gabold ihre Premierensaison gegen die BG Elsava Elsenfeld / Großwallstadt in einer, so hofft der Trainer, hoffentlich vollen Halle eröffnen.

 

Der Eintritt ist frei und für das leibliche Wohl wird laut TGV ganzen Tag über gesorgt..

 

Kommentiere diesen Post