Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog

Veitshöchheimer WIVW GmbH sucht gesundheitlich eingeschränkte Senioren für neues Projekt zum Training der Fahrsicherheit

Veröffentlicht am von Dieter Gürz

Veitshöchheimer WIVW GmbH sucht gesundheitlich eingeschränkte Senioren für neues Projekt zum Training der Fahrsicherheit

Am Würzburger Institut für Verkehrswissenschaften (WIVW GmbH) im Veitshöchheimer Gewerbegebiet läuft gerade ein neues Forschungsprojekt im Auftrag der Bundesanstalt für Straßenwesen, in dessen Rahmen ein Fahrtraining für gesundheitlich eingeschränkte Senioren entwickelt wird.

 

Dieses Projekt ist eine Fortführung des Projekts MobilTrain, für das das WIVW gemeinsam mit der Gemeinde Veitshöchheim von Land der Ideen ausgezeichnet wurde.

 

Bestandteile des Trainingsprogramms sind persönliche Beratung, praktische Fahrübungen im Fahrschulauto und Gruppenschulungen zur Auffrischung des Verkehrswissens.

 

Dieses Programm wendet sich explizit an ältere Personen, die erste Zweifel an ihrer Fahrsicherheit haben. Um das Programm weiter verbessern zu können, sucht das Institut ältere Autofahrer, die dieses Programm testen.

 

Hier der Ausschreibungstest des WVIW:

 

Veitshöchheimer WIVW GmbH sucht gesundheitlich eingeschränkte Senioren für neues Projekt zum Training der Fahrsicherheit

"Bleiben Sie bis ins hohe Alter sicher mit dem Auto unterwegs!

Mobilität ist in jedem Alter von großer Bedeutung. Im höheren Alter stellen sich jedoch oft Beeinträchtigungen im Gesundheitszustand ein, die auch Einfluss auf die Fahrtüchtigkeit haben können.

Das Würzburger Institut für Verkehrswissenschaft (WIVW GmbH) entwickelt im Auftrag der Bundesanstalt für Straßenwesen ein Trainingsprogramm für Senioren, um die Verkehrssicherheit älterer Autofahrer zu verbessern. Bestandteile dieses Programms sind persönliche Beratung, praktische Fahrübungen im Fahrschulauto und Gruppenschulungen zur Auffrischung des Verkehrswissens. Um das Programm weiter verbessern zu können, suchen wir ältere Autofahrer, die dieses Programm testen.

Sind Sie

  • älter als 70 Jahre?
  • haben Sie einen gültigen Führerschein und fahren Sie noch selbst Auto?
  • haben Sie bereits erste gesundheitliche Einschränkungen bemerkt und möchten Sie sich unverbindlich zu Ihrer Verkehrssicherheit beraten lassen?
  • Möchten Sie uns gerne bei der Weiterentwicklung dieses Trainingsprogramms unterstützen und selbst auch davon profitieren?

Dann nehmen Sie mit uns Kontakt auf! Ihre Ansprechpartnerin ist Stefanie Schoch (Tel. 0931-78009260). Bitte hinterlassen Sie uns eine Nachricht auf dem Anrufbeantworter, wir rufen Sie gerne zurück.

Da sich unser Programm derzeit noch in der Entwicklung befindet, ist die Teilnahme an diesem Trainingsprogramm für Sie kostenlos.

Dieses Angebot versteht sich als eine Dienstleistung, bei der Sie sich unverbindlich über Ihre Verkehrssicherheit beraten lassen und Ihre Fahrfertigkeiten verbessern können. Ihre Teilnahme hat keine Konsequenzen für Ihren Führerschein.

Ausdrücklich möchten wir uns auch an Angehörige wenden, die besorgt um die Fahrsicherheit eines Verwandten sind. Machen Sie Ihren Verwandten auf unser Programm aufmerksam oder nehmen Sie mit uns Kontakt auf!"

Fotos: Dieter Gürz

Kommentiere diesen Post