Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog

Karlstädter Landrat mit 500 Radlern zu Gast bei der Veitshöchheimer LWG

Veröffentlicht am von Dieter Gürz

Karlstädter Landrat mit 500 Radlern zu Gast bei der Veitshöchheimer LWG
Karlstädter Landrat mit 500 Radlern zu Gast bei der Veitshöchheimer LWG

So viele Besucher auf einen Schlag hat die Bayerische Landesanstalt für Weinbau und Gartenbau (LWG) in Veitshöchheim sonst nur alle zwei Jahre bei ihrem Tag der Offenen Tür.  Heute Nachmittag konnte Gartenbau-Abteilungsleiter Gerd Sander in Vertretung seines urlaubsbedingt abwesenden Präsidenten Dr. Hermann Kolesch 500 Radler aus dem Landkreis Mainspessart mit ihrem Landrat Thomas Schiebel willkommen heißen.

Unter dem Titel "Gartentour 2017" hatte sich der MSP-Landrat neben der Mittagsrast im Gesundheitsgarten an der Wallfahrtskirche Maria im Grünen Tal in Retzbach und dem NaturSchauGarten in Himmelstadt auf der Rückfahrt die LWG in Veitshöchheim als Aufenthalts-Ziel der 60 Kilometer langen 26. Landrad(t)s-Tour auserkoren. Die diesjährige Strecke führte ab Karlstadt durchs Werntal Richtung Veitshöchheim und zurück.

In Veitshöchheim begrüßten die MSPler auch der Würzburger Landrat Eberhard Nuß und Veitshöchheims 3. Bürgermeister Elmar Knorz.

v.l.n.r. LWG-Gartenbauabteilungsleiter Gerd Sander, Landrat Eberhard Nuß (Landkreis Würzburg), Veitshöchheims 3. Bürgermeister Elmar Knorz, Landrat Thomas Schiebel (Landkreis Mainspessart)

v.l.n.r. LWG-Gartenbauabteilungsleiter Gerd Sander, Landrat Eberhard Nuß (Landkreis Würzburg), Veitshöchheims 3. Bürgermeister Elmar Knorz, Landrat Thomas Schiebel (Landkreis Mainspessart)

Aufgeteilt in zehn Gruppen konnten die Radler-Gäste bei den durch die LWG-Gartenakademie organisierten 45minütigen Führungen aus dem Riesenspektrum der LWG je nach Interessenlage einen kleinen Ausschnitt aus den Aufgaben-Bereichen Weinbau, Gartenbau, Landespflege, Analytik und Imkerei kennenlernen. Die LWG beschäftigt  sich laut Sander auch mit gesellschaftsrelevanten Themen wie neue Schädlinge wie Kirschessigfliege, Klimawandel und Wasser, die nicht nur für Produzenten, sondern auch jeden von uns als ganz normalen Bürger tangieren würden. An der LWG seien daneben auch administrative Aufgaben wie das Weinrecht und eine große Schule für die Meister- und Techniker-Ausbildung im Wein- und Gartenbau angesiedelt.

Landrat Eberhard Nuß freute sich, die MSPler in Veitshöchheim, der Perle am Main und weithin bekannt durch die "Fastnacht in Franken" und heute als Gastgeber für die Radeltour aus Mainspessart auch im Namen des Veitshöchheimer Bürgermeister-Stellvertreters begrüßen zu können. Wie Nuß sagte, gebe es nichts Besseres, als die Fränkische Heimat mit Sinn und Verstand auf dem Fahrrad aufzunehmen.

Landrat Eberhard Nuß freute sich, die MSPler in Veitshöchheim, der Perle am Main und weithin bekannt durch die "Fastnacht in Franken" und heute als Gastgeber für die Radeltour aus Mainspessart auch im Namen des Veitshöchheimer Bürgermeister-Stellvertreters begrüßen zu können. Wie Nuß sagte, gebe es nichts Besseres, als die Fränkische Heimat mit Sinn und Verstand auf dem Fahrrad aufzunehmen.

Nach den Worten des im Landratsamt in Karlstadt ansässigen Landrats Thomas Schiebel ist es bei seiner Radtour Tradition, auch mal über den Tellerrand hinauszuschauen. Er habe deshalb ganz bewusst die LWG in Veitshöchheim als Ziel ausgesucht, weil die Radler eine ganz große Naturverbundenheit haben und ihnen deshalb der Gartenbau und die Landschaftspflege am Herzen liegen würden. Seine mitgekommenen Weggefährten seien deshalb sehr interessierte Besucher und der eine oder andere würde sicher wieder herkommen, um sich fachlich fortzubilden.

Nach den Worten des im Landratsamt in Karlstadt ansässigen Landrats Thomas Schiebel ist es bei seiner Radtour Tradition, auch mal über den Tellerrand hinauszuschauen. Er habe deshalb ganz bewusst die LWG in Veitshöchheim als Ziel ausgesucht, weil die Radler eine ganz große Naturverbundenheit haben und ihnen deshalb der Gartenbau und die Landschaftspflege am Herzen liegen würden. Seine mitgekommenen Weggefährten seien deshalb sehr interessierte Besucher und der eine oder andere würde sicher wieder herkommen, um sich fachlich fortzubilden.

Karlstädter Landrat mit 500 Radlern zu Gast bei der Veitshöchheimer LWG

Nach ca. 60 gefahrenen Kilometern lassen heute am späten Nachmittag die Teilnehmer die Rad-Tour bei einer Schlussrast in Karlstadt auf dem verlängerten Flaak-Weinfest mit der Band „Nimm die 2" ausklingen.

Fotos © Dieter Gürz

Karlstädter Landrat mit 500 Radlern zu Gast bei der Veitshöchheimer LWG

Kommentiere diesen Post