Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog

In Veitshöchheim sieben Ausstellungen und ein Korbtheater beim Landkreis-Kulturherbst vom 22.09. - 15.10.2017

Veröffentlicht am von Dieter Gürz

Mit nachstehend aufgeführten sieben Ausstellungen und einem Kindertheater ist Veitshöchheim am Programm des Kulturherbstes des Landkreises Würzburg vom 22.9. - 15.10. beteiligt:

  • ab 22.9. - Ausstellung „Im Dialog – Malerei und Grafik“ von Petra Chelmieniecki im Rathaus Veitshöchheim mit Finissage am 15.10.
  • 22. - 07.10  - Ausstellung „Die schönsten deutschen Bücher“, Bücherei im Bahnhof

  • 23./24.9. - Keramik – nicht nur für den Garten von Uta Will, Am Speckert 14

  • 23./24.9 - Gartenpracht und Kunstgenuss von Barbara Grimm und Ursula Peterson, Hofellernstraße 28

  • 23./24.9 und 30.9./1.10. -  Keramische Kunstobjekte von Evelyn Detzer, „art pictures of drones“ von Daniel Günther und „waterproof art photo exibition“ von Ronald Grunert-Held - Dreierausstellung in der Breslauer Straße 13

  • 28.09.–05.10. - Ausstellung „Lieber Vater Abraham, …“ Malerei, Video, Kalligrafie, Fotografie Oberstufe Gymnasium im Jüdischen Kulturmuseum und Synagoge Veitshöchheim

  • 05.10.–14.10. - Ausstellung „Zauberhaftes Unterfranken der Malerin Erika Schulder in der Bücherei im Bahnhof

  • 06.10. - Der kleine Rabe Socke – Korbtheater Alfred Büttner, Bücherei im Bahnhof

 

 

 

Bereits 2001 präsentierte die Zellinger Künstlerin Petra Chelmieniecki im Veitshöchheimer Rathaus ihre in leuchtender Farbkraft erstrahlenden Werke der Öl- und Acrylmalerei (Foto D. Gürz).
Bereits 2001 präsentierte die Zellinger Künstlerin Petra Chelmieniecki im Veitshöchheimer Rathaus ihre in leuchtender Farbkraft erstrahlenden Werke der Öl- und Acrylmalerei (Foto D. Gürz).

Bereits 2001 präsentierte die Zellinger Künstlerin Petra Chelmieniecki im Veitshöchheimer Rathaus ihre in leuchtender Farbkraft erstrahlenden Werke der Öl- und Acrylmalerei (Foto D. Gürz).

Sein Haus in der Breslauer Straße 13 in Veitshöchheim funktioniert der Veitshöchheimer Profifotograf Ronald Grunert-Held in eine Galerie um und  gibt erstmalig mit einer kleinen „wasserfesten" Fotoausstellung Einblicke in seine freischaffende, künstlerische Fotografie - mit ihm präsentieren hier Evelyn Detzer und  Daniel Günther gleichzeitig sehr unterschiedliche Werke.

Sein Haus in der Breslauer Straße 13 in Veitshöchheim funktioniert der Veitshöchheimer Profifotograf Ronald Grunert-Held in eine Galerie um und gibt erstmalig mit einer kleinen „wasserfesten" Fotoausstellung Einblicke in seine freischaffende, künstlerische Fotografie - mit ihm präsentieren hier Evelyn Detzer und Daniel Günther gleichzeitig sehr unterschiedliche Werke.

In Veitshöchheim sieben Ausstellungen und ein Korbtheater beim Landkreis-Kulturherbst vom 22.09. - 15.10.2017
In Veitshöchheim sieben Ausstellungen und ein Korbtheater beim Landkreis-Kulturherbst vom 22.09. - 15.10.2017
In Veitshöchheim sieben Ausstellungen und ein Korbtheater beim Landkreis-Kulturherbst vom 22.09. - 15.10.2017
In Veitshöchheim sieben Ausstellungen und ein Korbtheater beim Landkreis-Kulturherbst vom 22.09. - 15.10.2017
 Ronald Grunert-Held kreierte u.a. 2004 das ständig bewunderte Panoromabild der Fastnacht in Franken im Foyer der Mainfrankensäle (Foto D. Gürz)

Ronald Grunert-Held kreierte u.a. 2004 das ständig bewunderte Panoromabild der Fastnacht in Franken im Foyer der Mainfrankensäle (Foto D. Gürz)

Die mit zahlreichen Goldmedaillen prämierte Vorzeige-Bücherei im Bahnhof der Gemeinde beteiligt sich mit der Ausstellung "Die schönsten deuschen Bücher" am Kulturherbst des Landkreises.
Die mit zahlreichen Goldmedaillen prämierte Vorzeige-Bücherei im Bahnhof der Gemeinde beteiligt sich mit der Ausstellung "Die schönsten deuschen Bücher" am Kulturherbst des Landkreises.
Die mit zahlreichen Goldmedaillen prämierte Vorzeige-Bücherei im Bahnhof der Gemeinde beteiligt sich mit der Ausstellung "Die schönsten deuschen Bücher" am Kulturherbst des Landkreises.

Die mit zahlreichen Goldmedaillen prämierte Vorzeige-Bücherei im Bahnhof der Gemeinde beteiligt sich mit der Ausstellung "Die schönsten deuschen Bücher" am Kulturherbst des Landkreises.

In der Bücherei ist auch die ortsansässige Malerin Erika Schulder mit ihrer Ausstellung "Zauberhaftes Unterfranken" zu Gast. An gleicher Stelle war die Künstlerin im März 2014 mit einer Ausstellung vertreten (Foto D. Gürz).
In der Bücherei ist auch die ortsansässige Malerin Erika Schulder mit ihrer Ausstellung "Zauberhaftes Unterfranken" zu Gast. An gleicher Stelle war die Künstlerin im März 2014 mit einer Ausstellung vertreten (Foto D. Gürz).
In der Bücherei ist auch die ortsansässige Malerin Erika Schulder mit ihrer Ausstellung "Zauberhaftes Unterfranken" zu Gast. An gleicher Stelle war die Künstlerin im März 2014 mit einer Ausstellung vertreten (Foto D. Gürz).

In der Bücherei ist auch die ortsansässige Malerin Erika Schulder mit ihrer Ausstellung "Zauberhaftes Unterfranken" zu Gast. An gleicher Stelle war die Künstlerin im März 2014 mit einer Ausstellung vertreten (Foto D. Gürz).

In den Kunstseminaren machten Oberstufenschüler/innen des Gymnasiums schon wiederholt mit bemerkenswerten Kunstobjekten auf sich aufmerksam, so wie im Vorjahr beim Bayerischen Verfassungstag (Foto D. Gürz).
In den Kunstseminaren machten Oberstufenschüler/innen des Gymnasiums schon wiederholt mit bemerkenswerten Kunstobjekten auf sich aufmerksam, so wie im Vorjahr beim Bayerischen Verfassungstag (Foto D. Gürz).

In den Kunstseminaren machten Oberstufenschüler/innen des Gymnasiums schon wiederholt mit bemerkenswerten Kunstobjekten auf sich aufmerksam, so wie im Vorjahr beim Bayerischen Verfassungstag (Foto D. Gürz).

Stammgast in der Bücherei ist Alfred Büttner mit seinem Korbtheater (so im Bild im September 2014, als er mit seinen Puppen Senioren begeisterte - Fotos D. Gürz)
Stammgast in der Bücherei ist Alfred Büttner mit seinem Korbtheater (so im Bild im September 2014, als er mit seinen Puppen Senioren begeisterte - Fotos D. Gürz)
Stammgast in der Bücherei ist Alfred Büttner mit seinem Korbtheater (so im Bild im September 2014, als er mit seinen Puppen Senioren begeisterte - Fotos D. Gürz)

Stammgast in der Bücherei ist Alfred Büttner mit seinem Korbtheater (so im Bild im September 2014, als er mit seinen Puppen Senioren begeisterte - Fotos D. Gürz)

Die Kunstkeramikerin Barbara Grimm in der Hofellernstrasse 28 ist seit über drei Jahrzehnten für ihre herrliche winterfeste Gartenkeramik wie Raben, Eulen, Hühner, Katzen, Hunde, Frösche und menschliche Figuren, Kugelbäumen und Skulpturen verschiedenster Art bekannt. Bei Grimm ist Ursula Peterson seit vielen Jahren als Gast-Ausstellerin an Bord, die im Ort durch ihren bunt-farbigen Schmuck aus selbst gewickelten Glasperlen bekannt ist. (Fotos D. Gürz)
Die Kunstkeramikerin Barbara Grimm in der Hofellernstrasse 28 ist seit über drei Jahrzehnten für ihre herrliche winterfeste Gartenkeramik wie Raben, Eulen, Hühner, Katzen, Hunde, Frösche und menschliche Figuren, Kugelbäumen und Skulpturen verschiedenster Art bekannt. Bei Grimm ist Ursula Peterson seit vielen Jahren als Gast-Ausstellerin an Bord, die im Ort durch ihren bunt-farbigen Schmuck aus selbst gewickelten Glasperlen bekannt ist. (Fotos D. Gürz)
Die Kunstkeramikerin Barbara Grimm in der Hofellernstrasse 28 ist seit über drei Jahrzehnten für ihre herrliche winterfeste Gartenkeramik wie Raben, Eulen, Hühner, Katzen, Hunde, Frösche und menschliche Figuren, Kugelbäumen und Skulpturen verschiedenster Art bekannt. Bei Grimm ist Ursula Peterson seit vielen Jahren als Gast-Ausstellerin an Bord, die im Ort durch ihren bunt-farbigen Schmuck aus selbst gewickelten Glasperlen bekannt ist. (Fotos D. Gürz)

Die Kunstkeramikerin Barbara Grimm in der Hofellernstrasse 28 ist seit über drei Jahrzehnten für ihre herrliche winterfeste Gartenkeramik wie Raben, Eulen, Hühner, Katzen, Hunde, Frösche und menschliche Figuren, Kugelbäumen und Skulpturen verschiedenster Art bekannt. Bei Grimm ist Ursula Peterson seit vielen Jahren als Gast-Ausstellerin an Bord, die im Ort durch ihren bunt-farbigen Schmuck aus selbst gewickelten Glasperlen bekannt ist. (Fotos D. Gürz)

Auch der Garten von Uta Will (diese Fotos sind vom Tag der Offenen Gärten 2013)  wird durch die vielen Kunstwerke der Bewohnerin zu etwas ganz Besonderem (im letzten Bild Will in der Töpferwerkstatt von Barbara Grimm) - Fotos D. Gürz.
Auch der Garten von Uta Will (diese Fotos sind vom Tag der Offenen Gärten 2013)  wird durch die vielen Kunstwerke der Bewohnerin zu etwas ganz Besonderem (im letzten Bild Will in der Töpferwerkstatt von Barbara Grimm) - Fotos D. Gürz.
Auch der Garten von Uta Will (diese Fotos sind vom Tag der Offenen Gärten 2013)  wird durch die vielen Kunstwerke der Bewohnerin zu etwas ganz Besonderem (im letzten Bild Will in der Töpferwerkstatt von Barbara Grimm) - Fotos D. Gürz.
Auch der Garten von Uta Will (diese Fotos sind vom Tag der Offenen Gärten 2013)  wird durch die vielen Kunstwerke der Bewohnerin zu etwas ganz Besonderem (im letzten Bild Will in der Töpferwerkstatt von Barbara Grimm) - Fotos D. Gürz.
Auch der Garten von Uta Will (diese Fotos sind vom Tag der Offenen Gärten 2013)  wird durch die vielen Kunstwerke der Bewohnerin zu etwas ganz Besonderem (im letzten Bild Will in der Töpferwerkstatt von Barbara Grimm) - Fotos D. Gürz.
Auch der Garten von Uta Will (diese Fotos sind vom Tag der Offenen Gärten 2013)  wird durch die vielen Kunstwerke der Bewohnerin zu etwas ganz Besonderem (im letzten Bild Will in der Töpferwerkstatt von Barbara Grimm) - Fotos D. Gürz.

Auch der Garten von Uta Will (diese Fotos sind vom Tag der Offenen Gärten 2013) wird durch die vielen Kunstwerke der Bewohnerin zu etwas ganz Besonderem (im letzten Bild Will in der Töpferwerkstatt von Barbara Grimm) - Fotos D. Gürz.

Link auf Programm des Kulturherbstes (pdf)

Kommentiere diesen Post