Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog

Schülerlounge des Gymnasiums Veitshöchheim und Eis Stephan beteiligen sich an der team orange-Aktion 500 Deckel gegen Polio

Veröffentlicht am von Dieter Gürz

Die Schülerfirma des Gymnasiums Veitshöchheim konnte Eis Stephan dafür gewinnen, sich an der team orange-Aktion "500 Deckel gegen Polio" zu beteiligen, im Bild die Betreuungslehrerin Margret Simmelbauer zwischen Karin Götz und deren Tochter Theresa (rechts) mit den in nur kurzer Zeit bei der Eisproduktion gesammelten Milchtüten-Deckeln.

Die Schülerfirma des Gymnasiums Veitshöchheim konnte Eis Stephan dafür gewinnen, sich an der team orange-Aktion "500 Deckel gegen Polio" zu beteiligen, im Bild die Betreuungslehrerin Margret Simmelbauer zwischen Karin Götz und deren Tochter Theresa (rechts) mit den in nur kurzer Zeit bei der Eisproduktion gesammelten Milchtüten-Deckeln.

In Sachen nachhaltiger Ressourcenwirtschaft setzte das Gymnasium Veitshöchheim Maßstäbe und wurde daher von einer Fachjury 2014 und 2016 zum Gewinner der Wettbewerbskategorie „Ressourcen schonen!“ gewählt. Zur Nachhaltigkeit bei trägt wesentlich auch die Schülerfirma Fresh & Fruits-Schülerlounge, die seit sechs Jahren dreimal pro Woche für eine gesunde und frische Mittagspausenverpflegung aus überwiegend regionalen Produkten verantwortlich zeichnet.  Gefragt sind unter den 660 Schülern auch die angebotenen Milchshakes Banane und Beeren.

So war es auch für Betreuungslehrerin Margret Simmelbauer keine Frage, sich als nachhaltigste Schule Mainfrankens an der Aktion "500 Deckel gegen Polio" von team orange zu beteiligen. 

Das Kommunalunternehmen des Landkreises unterstützt damit den Verein Deckel drauf e.V. bei seinem Einsatz gegen Kinderlähmung. Der Verein finanziert nämlich Polio-Impfungen durch den Verkauf von ausschließlich Kunststoffdeckeln mit maximal vier Zentimeter Durchmesser von Getränkeflaschen oder -tüten an Recyclingunternehmen.

Zur Unterstützung der Sammlung hat das team orange Aktionswochen für Schulen und Kindergärten im Landkreis Würzburg ausgerufen: Bis zum Welt-Poliotag am 28. Oktober 2017 sind Schulen und Kindergärten eingeladen, Deckel zu sammeln. Teilnehmende Einrichtungen können in der letzten Oktoberwoche im Rahmen eines Fotowettbewerbs attraktive Preise gewinnen.
 

Laut Homepage des team orange können seit Anfang Juli 2017 gesammelte Deckel an allen Wertstoffhöfen des Landkreises Würzburg sowie im KundenCenter des team orange in Veitshöchheim abgegeben werden. Das team orange leitet die Deckel dann an verwertende Unternehmen weiter, der Erlös geht vollständig an den Verein.


Simmelbauers Sohn Jakob Hirn, ehemaliger Geschäftsführer der Schülerfirma, kam nun auf die Idee, zur Verbesserung des Sammelergebnisses der Schule im Ort bei Eis Stephan nachzufragen, ob sich das Eiscafé an der Sammelaktion beteiligt, denn bei der Zubereitung von Milchspeiseeis fallen eine große Menge an Plastikdeckeln an.  Bei Theresa Götz, der Junior-Chefin von Eis Stephan, fiel sein Ansinnen auf fruchtbaren Boden. In einer Woche werden dort über 500 Liter Milch aus Tetrapak-Tüten verarbeitet, sodass aus 500 Deckeln jede Woche eine Polio-Impfung finanziert werden kann.

Denn Laut team orange bestehen Kunststoffverschlüsse aus Polyethylen (HDPE) oder Polypropylen (PP), also hochwertigen, recyclingfähigen Materialien. Ein einzelner Deckel wiege rund zwei Gramm, 500 Deckel ergeben etwa ein Kilogramm. Der Erlös für ein Kilogramm Plastikdeckel decke die Kosten einer Impfung gegen Polio.

Was ist Polio?

Polio (Kinderlähmung) ist eine hoch ansteckende Krankheit. Vor allem Kleinkinder, aber auch Erwachsene erkranken daran. Das Virus verursacht Lähmungserscheinungen und führt zu körperlichen Beeinträchtigungen. Eine Infektion kann auch Spätfolgen haben oder tödlich verlaufen. Polio ist unheilbar – aber: Eine einzige Impfung genügt für einen lebenslangen Schutz vor einer Erkrankung.

Kommentiere diesen Post