Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog

Bezauberndes Sommerkonzert der Chöre und der Schulband des Gymnasiums Veitshöchheim

Veröffentlicht am von Dieter Gürz

"Counting-Stars" von One Republic und die "Schlottersteinhymne" der Gruppe "Die Prinzen", gemeinsam dargeboten von beiden Chören von Claudia von der Goltz und Wolfgang Cimanders Schulband "Wolf-Gang" bildete den krönenden Abschluss des eindrucksvollen und interessanten Sommerkonzerts des Gymnasiums Veitshöchheim am Donnerstagabend in der Schulaula, das allen Zuhörern viel Vergnügen bereitete.

"Counting-Stars" von One Republic und die "Schlottersteinhymne" der Gruppe "Die Prinzen", gemeinsam dargeboten von beiden Chören von Claudia von der Goltz und Wolfgang Cimanders Schulband "Wolf-Gang" bildete den krönenden Abschluss des eindrucksvollen und interessanten Sommerkonzerts des Gymnasiums Veitshöchheim am Donnerstagabend in der Schulaula, das allen Zuhörern viel Vergnügen bereitete.

Schulleiter Dieter Brückner sprach von einem kleinen Sommerfestival, das im Gymnasium zum Schuljahresende im Juli über die Bühne geht. Neben dem Sommerkonzert  der Chöre und der Schulband an diesem Abend und tags darauf des Blas- und des Streichorchesters verzeichnet nämlich  die Schule im Juli noch zwei Theaterpremieren und das Jonglier-Varieté "Drunter & Drüber".

Chöre, Schulband und Solisten luden bei ihrem Konzert nach dem Motto "When the night has come" zu einem Nachtspaziergang ein. Wie der Chorbeitrag "Bella Notte", die "schöne Nacht", drehten sich auf unterhaltsame Weise viele Songs und Lieder um Stimmungen in der Nacht, wo nach Brückners Worten unter Umständen der Verstand aussetzt, andere Erkenntniswellen sich in den Vordergrund drängen, die andere Seite unseres menschlichen Wesens zum Vorschein kommt, man sich vom Gefühl leiten lässt und hoffentlich zur Ruhe, Stille und Gelassenheit am Ende eines langen Schuljahres kommt.

Der Chor der 5. bis 7. Klassen gefiel unter der Regie von Claudia von der Goltz mit "Bella Notte" von Peggy Lee, "Glaube mir" von Sherman und "Kriminaltango" von Kurt Feltz sowie nach der Pause mit Ed Sheerans Hit "All Of The Stars", von Bernhard von der Goltz am Klavier und Konstantin Bien am Schlagzeug begleitet.
Der Chor der 5. bis 7. Klassen gefiel unter der Regie von Claudia von der Goltz mit "Bella Notte" von Peggy Lee, "Glaube mir" von Sherman und "Kriminaltango" von Kurt Feltz sowie nach der Pause mit Ed Sheerans Hit "All Of The Stars", von Bernhard von der Goltz am Klavier und Konstantin Bien am Schlagzeug begleitet.
Der Chor der 5. bis 7. Klassen gefiel unter der Regie von Claudia von der Goltz mit "Bella Notte" von Peggy Lee, "Glaube mir" von Sherman und "Kriminaltango" von Kurt Feltz sowie nach der Pause mit Ed Sheerans Hit "All Of The Stars", von Bernhard von der Goltz am Klavier und Konstantin Bien am Schlagzeug begleitet.
Der Chor der 5. bis 7. Klassen gefiel unter der Regie von Claudia von der Goltz mit "Bella Notte" von Peggy Lee, "Glaube mir" von Sherman und "Kriminaltango" von Kurt Feltz sowie nach der Pause mit Ed Sheerans Hit "All Of The Stars", von Bernhard von der Goltz am Klavier und Konstantin Bien am Schlagzeug begleitet.
Der Chor der 5. bis 7. Klassen gefiel unter der Regie von Claudia von der Goltz mit "Bella Notte" von Peggy Lee, "Glaube mir" von Sherman und "Kriminaltango" von Kurt Feltz sowie nach der Pause mit Ed Sheerans Hit "All Of The Stars", von Bernhard von der Goltz am Klavier und Konstantin Bien am Schlagzeug begleitet.

Der Chor der 5. bis 7. Klassen gefiel unter der Regie von Claudia von der Goltz mit "Bella Notte" von Peggy Lee, "Glaube mir" von Sherman und "Kriminaltango" von Kurt Feltz sowie nach der Pause mit Ed Sheerans Hit "All Of The Stars", von Bernhard von der Goltz am Klavier und Konstantin Bien am Schlagzeug begleitet.

Für Abwechslung sorgte vor dem Auftritt des Chors der Klassen 8 bis 12 die Sängerin und Gitarristin Anna Scheuring mit dem von ihr sehr lyrisch und gefühlvoll interpretierten Song "Lullaby Love" von Roo Pane.
Für Abwechslung sorgte vor dem Auftritt des Chors der Klassen 8 bis 12 die Sängerin und Gitarristin Anna Scheuring mit dem von ihr sehr lyrisch und gefühlvoll interpretierten Song "Lullaby Love" von Roo Pane.

Für Abwechslung sorgte vor dem Auftritt des Chors der Klassen 8 bis 12 die Sängerin und Gitarristin Anna Scheuring mit dem von ihr sehr lyrisch und gefühlvoll interpretierten Song "Lullaby Love" von Roo Pane.

Bezauberndes Sommerkonzert der Chöre und der Schulband des Gymnasiums Veitshöchheim
Bezauberndes Sommerkonzert der Chöre und der Schulband des Gymnasiums Veitshöchheim
Bezauberndes Sommerkonzert der Chöre und der Schulband des Gymnasiums Veitshöchheim
Bezauberndes Sommerkonzert der Chöre und der Schulband des Gymnasiums Veitshöchheim

Der ältere der beiden Chöre begeisterte mit den Songs "The nights" von Avicii, "When the Darkness Comes" von Colbie Caillat und dem Ohrwurm "Stand By Me" von Ben King sowie nach der Pause mit Paul Simons "The sound of silence" und Andrew Lloyd Webers "Memory".

Dazwischen brillierten diese vier Chor-Jungs solo mit "The Days" von Avicii.

Dazwischen brillierten diese vier Chor-Jungs solo mit "The Days" von Avicii.

Für Schwung und eine ausgelassene Stimmung sorgte die Schulband "Wolf-Gang" mit "A Night Like This" von Caro Emerald und "Some Nights" von Fun
Für Schwung und eine ausgelassene Stimmung sorgte die Schulband "Wolf-Gang" mit "A Night Like This" von Caro Emerald und "Some Nights" von Fun
Für Schwung und eine ausgelassene Stimmung sorgte die Schulband "Wolf-Gang" mit "A Night Like This" von Caro Emerald und "Some Nights" von Fun
Für Schwung und eine ausgelassene Stimmung sorgte die Schulband "Wolf-Gang" mit "A Night Like This" von Caro Emerald und "Some Nights" von Fun
Für Schwung und eine ausgelassene Stimmung sorgte die Schulband "Wolf-Gang" mit "A Night Like This" von Caro Emerald und "Some Nights" von Fun
Für Schwung und eine ausgelassene Stimmung sorgte die Schulband "Wolf-Gang" mit "A Night Like This" von Caro Emerald und "Some Nights" von Fun

Für Schwung und eine ausgelassene Stimmung sorgte die Schulband "Wolf-Gang" mit "A Night Like This" von Caro Emerald und "Some Nights" von Fun

sowie nach der Pause mit "Save Tonight" von Eagle-Eye Cherry und "Traum" von Cro mit drei Jungs als Sänger. Bandmitglieder: Allegra von Bosse (Vocal und Gitarre), Linus Doßler (Schlagzeug), David Emmert (Gitarre), Mathis von der Goltz (Bass Guitar, Synthesizer), Katharina Mack (Gesang), Julia Martin (Violine), Nina Roth (Schlagzeug, Bass, Gesang) und Sebastian Wirth (Keyboard). Die Sängerinnen der Band beeindruckten in diesem Konzert wieder durch ihren dreistimmigen Gesang. Sie waren in dieser Formation nun zum letzten Mal zu hören, da Katharina Mack und Julia Martin, ebenso wie die Instrumentalisten Nina Roth und Linus Doßler die Schule als Abiturienten verlassen. Die drei jungen Frauen hatten als Neuntklässlerinnen angefangen und sich von Jahr zu Jahr so sehr gesteigert, dass sie nun wie eine professionelle Band klangen. Aber auch die Instrumentalisten standen den Sängerinnen in ihrem Zusammenspiel nicht nach.
sowie nach der Pause mit "Save Tonight" von Eagle-Eye Cherry und "Traum" von Cro mit drei Jungs als Sänger. Bandmitglieder: Allegra von Bosse (Vocal und Gitarre), Linus Doßler (Schlagzeug), David Emmert (Gitarre), Mathis von der Goltz (Bass Guitar, Synthesizer), Katharina Mack (Gesang), Julia Martin (Violine), Nina Roth (Schlagzeug, Bass, Gesang) und Sebastian Wirth (Keyboard). Die Sängerinnen der Band beeindruckten in diesem Konzert wieder durch ihren dreistimmigen Gesang. Sie waren in dieser Formation nun zum letzten Mal zu hören, da Katharina Mack und Julia Martin, ebenso wie die Instrumentalisten Nina Roth und Linus Doßler die Schule als Abiturienten verlassen. Die drei jungen Frauen hatten als Neuntklässlerinnen angefangen und sich von Jahr zu Jahr so sehr gesteigert, dass sie nun wie eine professionelle Band klangen. Aber auch die Instrumentalisten standen den Sängerinnen in ihrem Zusammenspiel nicht nach.
sowie nach der Pause mit "Save Tonight" von Eagle-Eye Cherry und "Traum" von Cro mit drei Jungs als Sänger. Bandmitglieder: Allegra von Bosse (Vocal und Gitarre), Linus Doßler (Schlagzeug), David Emmert (Gitarre), Mathis von der Goltz (Bass Guitar, Synthesizer), Katharina Mack (Gesang), Julia Martin (Violine), Nina Roth (Schlagzeug, Bass, Gesang) und Sebastian Wirth (Keyboard). Die Sängerinnen der Band beeindruckten in diesem Konzert wieder durch ihren dreistimmigen Gesang. Sie waren in dieser Formation nun zum letzten Mal zu hören, da Katharina Mack und Julia Martin, ebenso wie die Instrumentalisten Nina Roth und Linus Doßler die Schule als Abiturienten verlassen. Die drei jungen Frauen hatten als Neuntklässlerinnen angefangen und sich von Jahr zu Jahr so sehr gesteigert, dass sie nun wie eine professionelle Band klangen. Aber auch die Instrumentalisten standen den Sängerinnen in ihrem Zusammenspiel nicht nach.

sowie nach der Pause mit "Save Tonight" von Eagle-Eye Cherry und "Traum" von Cro mit drei Jungs als Sänger. Bandmitglieder: Allegra von Bosse (Vocal und Gitarre), Linus Doßler (Schlagzeug), David Emmert (Gitarre), Mathis von der Goltz (Bass Guitar, Synthesizer), Katharina Mack (Gesang), Julia Martin (Violine), Nina Roth (Schlagzeug, Bass, Gesang) und Sebastian Wirth (Keyboard). Die Sängerinnen der Band beeindruckten in diesem Konzert wieder durch ihren dreistimmigen Gesang. Sie waren in dieser Formation nun zum letzten Mal zu hören, da Katharina Mack und Julia Martin, ebenso wie die Instrumentalisten Nina Roth und Linus Doßler die Schule als Abiturienten verlassen. Die drei jungen Frauen hatten als Neuntklässlerinnen angefangen und sich von Jahr zu Jahr so sehr gesteigert, dass sie nun wie eine professionelle Band klangen. Aber auch die Instrumentalisten standen den Sängerinnen in ihrem Zusammenspiel nicht nach.

 Das Vokalensemble interpretierte in vollendeter Harmonie "Good Night Sweetheart" und  "Hymne a la nuit". Bei letzterem beeindruckte Noah Lehner in einer Soloeinlage durch seinen glockenreinen und Sopran, die auch als Solo mit Knabenstimme aus dem Film "Die Kinder des Monsiuer Mathieu" bekannt ist.Weitere Mitglieder: Isabella Arnegger Anne Bodinka, Tessa Diekmann, Johannes Flöhl, Julia Geißler, Julie Lehner, Felix Mentele, Marius Odoj, Sophia Stepanova und Sophie Will.
 Das Vokalensemble interpretierte in vollendeter Harmonie "Good Night Sweetheart" und  "Hymne a la nuit". Bei letzterem beeindruckte Noah Lehner in einer Soloeinlage durch seinen glockenreinen und Sopran, die auch als Solo mit Knabenstimme aus dem Film "Die Kinder des Monsiuer Mathieu" bekannt ist.Weitere Mitglieder: Isabella Arnegger Anne Bodinka, Tessa Diekmann, Johannes Flöhl, Julia Geißler, Julie Lehner, Felix Mentele, Marius Odoj, Sophia Stepanova und Sophie Will.

Das Vokalensemble interpretierte in vollendeter Harmonie "Good Night Sweetheart" und "Hymne a la nuit". Bei letzterem beeindruckte Noah Lehner in einer Soloeinlage durch seinen glockenreinen und Sopran, die auch als Solo mit Knabenstimme aus dem Film "Die Kinder des Monsiuer Mathieu" bekannt ist.Weitere Mitglieder: Isabella Arnegger Anne Bodinka, Tessa Diekmann, Johannes Flöhl, Julia Geißler, Julie Lehner, Felix Mentele, Marius Odoj, Sophia Stepanova und Sophie Will.

Abbas Erfolgshit "I Have A Dream", voller Inbrunst gesungen von Julia Geißler, Anne Bodinka und Julie Lehner wurde vom Publikum ebenfalls mit stürmischen Applaus bedacht.

Abbas Erfolgshit "I Have A Dream", voller Inbrunst gesungen von Julia Geißler, Anne Bodinka und Julie Lehner wurde vom Publikum ebenfalls mit stürmischen Applaus bedacht.

Fotos © Dieter Gürz

Kommentiere diesen Post