Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog

Veitshöchheimer Heilkräuter-Bürgergarten gemeinsam mit dem Verschönerungsverein VHH bei den Gartentagen im Kloster Bronnbach

Veröffentlicht am von Dieter Gürz

Veitshöchheimer Heilkräuter-Bürgergarten gemeinsam mit dem Verschönerungsverein VHH bei den Gartentagen im Kloster Bronnbach

Bei den Kloster Bronnbacher Gartentagen, anlässlich der Wiedereröffnung des Abteigartens, vom 19. bis 21.Mai 2017 nahmen gemeinsam Karin Kissels Heilkräuter-Bürgergarten mit dem Verschönerungsverein Veitshöchheim an der Ausstellung teil.

Die weite Klosteranlage Bronnbach im Taubertal (gegründet 1151) ist ein ehemaliges Zisterzienserkloster entstanden auf Anweisung des Zisterzienserabtes Bernhard von Clairvaux (1090-1153).

Im Bernhardsaal befand sich die Ausstellungsfläche der Veitshöchheimer. Nachbarn waren die Burgen-und Schlösserverwaltung Baden-Württemberg, die Gartenführervereinigung Bayern, die Gamburg mit deren wiederentdeckten Wandfresken u.a.m.

historische KostümeDamen in historischen Kostümen ließen Barock-oder Renaissancezeit lebendig werden.

Sichtbar mit der schönen Fahne des Verschönerungsvereins erhielt der Veitshöchheimer Stand große Aufmerksamkeit durch laufende Power–Point , mit historischen Gartenbüchern, mit frischen Heilkräutern und Kräuterprodukten der Veitshöchheimer Kräuterfrau Anna Winkler, mit einem Fotobuch des Verschönerungsvereins und durch andere Darstellungen. 

Es waren anstrengende, interessante Tage, da der Stand durch großes Interesse laufend frequentiert wurde.

Karin Kissel: "Mit Freude über diesen Anklang, aber auch erschöpft, beendeten wir die Gartentage gemeinsam bei einem fantastischen Spargelessen mit einem Gläschen Tauberwein in der Orangerie."

Kommentiere diesen Post