Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog

Die Sinnliche Sissi oder auch Queen of Hearts ziert Blumensäule und Blumenampeln in Veitshöchheim

Veröffentlicht am von Dieter Gürz

Die bayerische Pflanze des Jahres 2017 kann nun auch in der Veitshöchheimer Mainuferpromenade im öffentlichen Raum bewundert werden. Ralf Emmerling, Zierpflanzen- Gärtnermeister der Gemeinde pflanzte über 50 Exemplare der "Sinnlichen Sissy", die viel Herz zeigt und deshalb auch "Queen of Heart" bezeichnet wird, in die Blumensäule gegenüber dem Biergarten. Die von Emmerling von der örtlichen Gärtnerei Reim georderte Pflanze des Jahres ist eine Petuniensorte,  auf deren Blüten purpurfarbene Herzen auf gelbem Grund erscheinen. "Wer diese außergewöhnliche Pflanze mit Herz als Geschenk für seine Lieben wählt", so heißt es im Aktionsflyer, "der kann damit jede von Herzen kommende Botschaft verknüpfen.  Als Kontrast streute er ringförmig die Petunie Surfinia blau ein.

Die bayerische Pflanze des Jahres 2017 kann nun auch in der Veitshöchheimer Mainuferpromenade im öffentlichen Raum bewundert werden. Ralf Emmerling, Zierpflanzen- Gärtnermeister der Gemeinde pflanzte über 50 Exemplare der "Sinnlichen Sissy", die viel Herz zeigt und deshalb auch "Queen of Heart" bezeichnet wird, in die Blumensäule gegenüber dem Biergarten. Die von Emmerling von der örtlichen Gärtnerei Reim georderte Pflanze des Jahres ist eine Petuniensorte, auf deren Blüten purpurfarbene Herzen auf gelbem Grund erscheinen. "Wer diese außergewöhnliche Pflanze mit Herz als Geschenk für seine Lieben wählt", so heißt es im Aktionsflyer, "der kann damit jede von Herzen kommende Botschaft verknüpfen. Als Kontrast streute er ringförmig die Petunie Surfinia blau ein.

BlumenampelWeitere Sinnliche Sissis zieren die acht Ampeln an den Laternen im Bereich der Mainfrankensäle.

"Die Sinnliche Sissi blüht von April bis zum ersten Frost", sagt Friedrich Reim, der Bezirksvorsitzende des Bayerischen Gärtnerei-Verbands.  Allen, die sie in den Blumenkasten auf dem Balkon oder ins Beet in den Garten setzen wollen, empfiehlt er spezielle Erde. Denn Petunien brauchen mehr Eisen.
 

Seit 2001 wird in Bayern eine Pflanze des Jahres gekürt. Aus den Anfängen entwickelte sich eine bayernweite Aktion unter der Regie des Bayerischen Gärtnerei-Verbands. In diesem Jahr nehmen laut dem Verband rund 300 Mitgliedsbetriebe an der Pflanze-des-Jahres-Aktion teil.
Die übrigen vier Blumensäulen, zwei vor dem Eingang zur Vituskirche und zwei in der Mainuferpromenade bepflanzte der Gärtnerexperte der Gemeinde traditionsgemäß mit roten Geranien, ebenso die 15 Ampeln an den kleineren Laternen in der Mainlände.

Die übrigen vier Blumensäulen, zwei vor dem Eingang zur Vituskirche und zwei in der Mainuferpromenade bepflanzte der Gärtnerexperte der Gemeinde traditionsgemäß mit roten Geranien, ebenso die 15 Ampeln an den kleineren Laternen in der Mainlände.

Die Blumensäulen und Blumenampeln sind Überbleibsel der Aktion "Veitshöchheim blüht auf", für die sie extra angeschafft wurden. Beim Bundeswettbewerb "Entente Florale Deutschland 2009" konnte die Gemeinde die Goldmedaille erringen. Diese Säulen und Ampeln hatten ebenso wie die 60 wechselweise zweimal im Jahr von Emmerling bepflanzten Kübel im öffentlichen Raum die hochkarätige Jury beeindruckt. Gelobt wurde damals die fachmännische und geschmackvolle Planzenzusammenstellung als auch der hervorragende Kultur- und Pflegezustand. Für den Gärtnermeister ist es keine Frage, dass er sich nicht auf diesen Lorbeeren ausruht, sondern all die Jahre diesen Standard aufrecht erhält und wie heuer auch Neupflanzungen aufgeschlossen gegenübersteht. Enorm ist der Pflegeaufwand. Denn er hat nicht nur ständig alle Behältnisse zu bewässern, sondern muss sich auch noch um die Pflege der Blumenkästen und die Pflanzbeete rund um den Rathaushof und weiterer im Ort kümmern.

Kommentiere diesen Post