Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog

Verschönerungsverein Veitshöchheim brachte Grillplatz auf Vordermann

Veröffentlicht am von Dieter Gürz

Mit Beginn der Osterferien ist der idyllisch gelegene Grillplatz des Verschönerungsvereins Veitshöchheim oberhalb des Birkentals für alle Grill- und Partyfreunde wieder geöffnet.  . Die fleißigen Helfer des Verschönerungsvereins brachten die vereinseigene Freizeiteinrichtung in Veitshöchheim wieder auf Vordermann: v.l.n.r. Bernd Wiek, Heinrich Bauer, Burkard Löffler, Gunda Bauer und Martin Nützel.

Mit Beginn der Osterferien ist der idyllisch gelegene Grillplatz des Verschönerungsvereins Veitshöchheim oberhalb des Birkentals für alle Grill- und Partyfreunde wieder geöffnet. . Die fleißigen Helfer des Verschönerungsvereins brachten die vereinseigene Freizeiteinrichtung in Veitshöchheim wieder auf Vordermann: v.l.n.r. Bernd Wiek, Heinrich Bauer, Burkard Löffler, Gunda Bauer und Martin Nützel.

Beim Frühjahrsputz galt es vielfältige Aufgaben zu bewerkstelligen. So wurde der Platz nicht nur von Unrat gesäubert.

Es wurden die Hecken zurückgeschnitten (im Bild: Heinrich Bauer).

Es wurden die Hecken zurückgeschnitten (im Bild: Heinrich Bauer).

Auf dem Spielgelände wurden im Bereich von Schaukel und Rutsche neuer Rindenmulch verteilt.
Auf dem Spielgelände wurden im Bereich von Schaukel und Rutsche neuer Rindenmulch verteilt.

Auf dem Spielgelände wurden im Bereich von Schaukel und Rutsche neuer Rindenmulch verteilt.

Heinrich Bauer schleift hier die Sitzgruppen ab,

Heinrich Bauer schleift hier die Sitzgruppen ab,

während seine Frau Gunda und Martin Nützel sie dann neu strichen.

während seine Frau Gunda und Martin Nützel sie dann neu strichen.

Hier zeigt Vorsitzender Burkard Löffler auf die an der Schutzhütte aufgestellte 330 Liter-Regentonne, die nach erfolgter Reinigung der Dachflächen sauberes Regen-Wasser zum Händewaschen liefert.

Hier zeigt Vorsitzender Burkard Löffler auf die an der Schutzhütte aufgestellte 330 Liter-Regentonne, die nach erfolgter Reinigung der Dachflächen sauberes Regen-Wasser zum Händewaschen liefert.

Im Toilettenhäuschen, das über keinen Wasser- und Kanalanschluss verfügt, ließ der Verein neu einen Air-Ventilator installieren, der sich schon bei einem leichten Luftzug dreht und so über ein Rohr den Geruch aus der Sammelgrube unter dem Häuschen nach außen befördert. Die Grube wird zwei- bis drei Mal im Jahr von einer Entsorgungsfirma geleert.
Im Toilettenhäuschen, das über keinen Wasser- und Kanalanschluss verfügt, ließ der Verein neu einen Air-Ventilator installieren, der sich schon bei einem leichten Luftzug dreht und so über ein Rohr den Geruch aus der Sammelgrube unter dem Häuschen nach außen befördert. Die Grube wird zwei- bis drei Mal im Jahr von einer Entsorgungsfirma geleert.
Im Toilettenhäuschen, das über keinen Wasser- und Kanalanschluss verfügt, ließ der Verein neu einen Air-Ventilator installieren, der sich schon bei einem leichten Luftzug dreht und so über ein Rohr den Geruch aus der Sammelgrube unter dem Häuschen nach außen befördert. Die Grube wird zwei- bis drei Mal im Jahr von einer Entsorgungsfirma geleert.

Im Toilettenhäuschen, das über keinen Wasser- und Kanalanschluss verfügt, ließ der Verein neu einen Air-Ventilator installieren, der sich schon bei einem leichten Luftzug dreht und so über ein Rohr den Geruch aus der Sammelgrube unter dem Häuschen nach außen befördert. Die Grube wird zwei- bis drei Mal im Jahr von einer Entsorgungsfirma geleert.

An dieser Sitzbank war nach den Feststellungen von Bernd Wiek in einem Standholz der Holzwurm aktiv. Hier will er nun im Bauhof ein Ersatzholz besorgen.

An dieser Sitzbank war nach den Feststellungen von Bernd Wiek in einem Standholz der Holzwurm aktiv. Hier will er nun im Bauhof ein Ersatzholz besorgen.

Vorsitzender Löffler erhielt von Bürgermeister Jürgen Götz die Zusage, dass der Bauhof die Verrohrung des Grabens vor dem Eingang noch um einige Meter weiterführt, so dass hier nun künftig ein Auto zum Be- und Entladen halten kann, ohne den Durchgangsverkehr auf der nur eine geringe Breite aufweisenden Straße zu behindern.

Vorsitzender Löffler erhielt von Bürgermeister Jürgen Götz die Zusage, dass der Bauhof die Verrohrung des Grabens vor dem Eingang noch um einige Meter weiterführt, so dass hier nun künftig ein Auto zum Be- und Entladen halten kann, ohne den Durchgangsverkehr auf der nur eine geringe Breite aufweisenden Straße zu behindern.

Ein Grillstand diente Martin Nützel als Lagerplatz für allerlei Werkzeuge und Instandsetzungsmaterialien.

Ein Grillstand diente Martin Nützel als Lagerplatz für allerlei Werkzeuge und Instandsetzungsmaterialien.

Verschönerungsverein Veitshöchheim brachte Grillplatz auf Vordermann

Der Grillplatz des Verschönerungsvereins erfreut sich vor allem bei Geburtstagsfesten und Vereinsfeten großer Beliebtheit. Die „abseits vom Schuss" inmitten der Natur liegende Einrichtung mit wunderbarer Aussicht ins Maintal bis nach Zellingen ist eingezäunt und besteht aus zwei fest gemauerten Grillständen mit Edelstahlrost, drei Pagoden-Überdachungen und sieben massiven Tisch-/Sitzbankgarnituren aus dem Erzgebirge für je acht bis zehn Personen sowie einer geräumigen, talseitig offenen Holzfachwerk-Schutzhütte (siehe Foto).

Unterhalb der Grillstände befinden sich ein abgetrennter Kinderspielplatz mit Eibe-Schaukel und eine Edelstahl-Rutsche sowie die WC-Anlagen. Ein Parkplatz ist vorhanden!

Es empfiehlt sich eine rechtzeitige Reservierung, da im letzten Jahr die Belegung vor allem an den Wochenenden frühzeitig gebucht wurde. Wie Kassiererin Inge Geisel berichtet, betrugen die Einnahmen aus der Vermietung des Grillplatzes im Vorjahr rund 2.500 Euro, war er an über 60 Tagen belegt.

Gebucht werden kann der Grillplatz bei Michael Götz (Inhaber Schreibwaren Götz), Kirchstraße 18, Telefon 91306.

Die Gebühr beträgt für den ganzen Grillplatz (zwei Grillstände) 50 Euro beziehungsweise für Veitshöchheimer Vereine und Vereinsmitglieder 30 Euro. Es ist ein Pfand von 50 Euro zu hinterlegen, welches nach erfolgter Endabnahme am folgenden Tag erstattet wird, sofern alles sauber und gereinigt hinterlassen und alle Abfälle mitgenommen wurden.  Für die Abnahme kümmern sich die Grillplatzverantwortlichen Gunda Bauer, Cilly Götz, Manfred Dömling und Martin Nützel.

Der zur Zeit 130 Mitglieder zählende Verschönerungsverein freut sich, mit seinem Grillplatz einen Beitrag nicht nur zur Verschönerung, sondern auch zur Geselligkeit und Lebensfreude im Ort beizutragen. Der Grillplatz steht nicht nur Veitshöchheimer Bürgern, sondern auch allen anderen zur Verfügung. Eine Mitgliedschaft im Verein lohnt sich bei einem Beitrag von zehn Euro nicht nur wegen des Rabatts von 20 Euro bei einer Grillplatzbuchung. Vereins-Mitglieder erhalten daneben auch bei Einkäufen bei den örtlichen Blumengeschäften Friedrich Reim, Greenlive - Sylvia Reim und Klinger Rabatte von fünf bis zehn Prozent.

Nach getaner Arbeit haben sich die fleißigen Helfer die von Inge Geisel (vorne rechts) organisierte Leberkäs-Brotzeit mehr als verdient.

Nach getaner Arbeit haben sich die fleißigen Helfer die von Inge Geisel (vorne rechts) organisierte Leberkäs-Brotzeit mehr als verdient.

Kommentiere diesen Post