Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog

Veitshöchheim, Volkach und Würzburg sind vom 15. bis 18. Mai 2017 Gastgeber der Woche der Militärmusik

Veröffentlicht am von Dieter Gürz

Sie freuen sich auf die Woche der Militärmusik: Volkachs Bürgermeister Peter Kornell, Oberstleutnant Dr. Christian Blüggel,  Würzburgs Bürgermeister Dr. Adolf Bauer und der Veitshöchheimer Bürgermeister Jürgen Götz - Foto. C. Weiß

Sie freuen sich auf die Woche der Militärmusik: Volkachs Bürgermeister Peter Kornell, Oberstleutnant Dr. Christian Blüggel, Würzburgs Bürgermeister Dr. Adolf Bauer und der Veitshöchheimer Bürgermeister Jürgen Götz - Foto. C. Weiß

Militärmusik zwischen Tradition und Moderne

Alljährlich präsentieren die Frauen und Männer des Militärmusikdienstes in einer anderen deutschen Stadt die "Woche der Militärmusik". Die Gastgeber in diesem Jahr sind Veitshöchheim, Volkach und Würzburg. Vom 15. bis zum 18. Mai gastieren hier drei Musikkorps der Bundeswehr. Das Repertoire reicht dabei von der Klassik bis zur Moderne, von der romantischen Ouvertüre über Musicalklänge und Filmmusik bis hin zum Big-Band-Sound und Rock und Pop.

Auftakt dieser viertägigen Konzertreihe wird am 15. Mai der Sternmarsch des Heeresmusikkorps Veitshöchheim (Leiter Oberstleutnant Roland Kahle), des Luftwaffenmusikkorps Erfurt (Leiter Oberstleutnant Burkard Zenglein) und des Marinemusikkorps Kiel (Leiter Fregattenkapitän Friedrich Szepansky), auf den Würzburger Marktplatz sein. Die Auftaktveranstaltung wird mit einem Platzkonzert unter der Gesamtleitung des Leiters des Militärmusikdienstes der Bundeswehr, Oberst Christoph Lieder, am Unteren Markt abgerundet. Im Anschluss empfängt die Stadt Würzburg die geladenen Gäste im Rahmen eines Empfangs im Würzburger Ratssaal.

Am 16. Mai beginnt das Heeresmusikkorps Veitshöchheim um 18.30 Uhr mit einem Konzert im Veitshöchheimer Hofgarten. Ab 19 Uhr findet ein Jazz-Konzert mit dem Jens-Peter-Glau-Swingtett des Marinemusikkorps Kiel auf dem Volkacher Marktplatz statt. Ebenfalls um 19 Uhr wird im Bürgerhaus der Gemeinde Sommerach Oberstleutnant Dr. Manfred Heidler in einem Vortrag die Zusammenhänge von Türkischer Musik, Militärmusik und Blasmusik verdeutlichen.

Der dritte Tag, 17. Mai hält auch etwas für die jungen Musikfans bereit. In einem Schulworkshop-Konzert mit dem Marinemusikkorps Kiel werden die Jugendlichen zum musikalischen Mitmachen eingeladen. Das Ganze findet im Schulzentrum Mainschleifenhalle in Volkach ab 10 Uhr statt.

Zum Abschluss des dritten Tages gibt das Marinemusikkorps Kiel um 19.30 Uhr ein Wohltätigkeitskonzert in der Volkacher Mainschleifenhalle unter dem Motto "Echt. Norden". Tickets hierzu können zu 10 Euro bzw. 8 Euro bei der Touristinformation Volkacher Mainschleife (Marktplatz 1, 97322 Volkach, Tel.: 09381/40112, tourismus@volkach.de) oder an der Abendkasse erworben werden.

Als Höhepunkt und zugleich Schlusspunkt der „Woche der Militärmusik 2017“ werden alle drei Musikkorps am Donnerstag, 18. Mai, um 19.30 Uhr im Congress Centrum Würzburg ein Abschlusskonzert geben. Der Abend steht unter dem Motto „Musik zwischen Tradition und Moderne“. Die Besucher können sich auf ein abwechslungsreiches Konzert mit Jazz, Rock, Pop und vielem mehr freuen. Einlass und Öffnung der Abendkasse ab 18.30 Uhr. Der Erlös des Schlusskonzertes wird dem Verein „KulturTafel Würzburg e.V“ zugutekommen.

Eintrittskarten für das Benefizkonzert im Congress Centrum Würzburg können bei der Tourist Information im Falkenhaus Würzburg (Marktplatz 9, 97070 Würzburg, Tel.: 0931/37-2398) oder im Internet unter www.adticket.de zum Preis von 12 Euro in der Kategorie 1, oder 10 Euro in der Kategorie 2 erworben werden.

 

Kommentiere diesen Post