Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog

Gemeinderat verabschiedete Radroutenkonzept nebst Maßnahmenplan

Veröffentlicht am von Dieter Gürz

Gemeinderat verabschiedete Radroutenkonzept nebst Maßnahmenplan

Was bisher geschah:

Der Gemeinderat hatte am 2. Dezember 2014 die Erarbeitung eines Radroutenkonzeptes für Veitshöchheim beschlossen. Mit der Erstellung dieses Konzeptes wurde im Frühjahr 2015 das örtliche Planungsbüro Wegner beauftragt.  
 
Einen wichtigen Bestandteil bei der Erstellung dieses Konzepts bildete die fortlaufende Bürgerbeteiligung. So wurden vom 28. bis 30. Juli 2015 Schüler des Veitshöchheimer Gymnasiums im Rahmen der Projekttage aktiv in den Planungsprozess einbezogen. Am 29. Oktober 2015 konnten die Veitshöchheimer Bürger ihre Ideen in einem Workshop einbringen. Wer an diesem Termin verhindert war, konnte seine Meinung auch nachträglich äußern: Die Gemeinde rief dazu im Amts- und Mitteilungsblatt auf und richtete eine temporäre E-Mail-Adresse fahrrad@veitshoechheim.de ein.  
 
Im Hinblick auf die Entwürfe des Mängel- und Maßnahmenplans war auch eine enge Abstimmung mit den Fachbehörden notwendig. In einem Behördengespräch am 6. Juli 2016 wurden verschiedene Maßnahmen auf Realisierbarkeit überprüft. Involviert waren Vertreter des Staatlichen Bauamts, des Landratsamts, der Landespolizei, des ÖPNV (NWM), der Verwaltung sowie Frau Liebich vom Planungsbüro.
 
Der Gemeinderat wurde am 2. Februar 2016 in den Planungsprozess einbezogen. Frau Liebich stellte in einer umfangreichen Präsentation die ersten Erarbeitungen vor. Das fertige Konzept wurde dem Gemeinderat am 25. Oktober 2016 vorgelegt und in der Gemeinderatssitzung zunächst zur Kenntnis genommen. Damit verbunden war der Wunsch, in einer Fraktionsbesprechung die priorisierten Routen zu konkretisieren und den Maßnahmenkatalog abzustimmen. Dies erfolgte am 7. Dezember 2016.

Vom Gemeinderat wurde nun in der letzten Sitzung am 21. März gegen zwei Stimmen die Umsetzung des vorgelegten Radroutenkonzepts mit den in der Fraktionsbesprechung definierten sechs priorisierten Radrouten und dem abgestimmten Maßnahmenkatalog beschlossen und die Verwaltung beauftragt, das Konzept bei zukünftigen Maßnahmen im entsprechenden Bereich zu berücksichtigen.

Gemeinderat verabschiedete Radroutenkonzept nebst Maßnahmenplan

Das gebilligte Konzept enthält sechs Radrouten:

Route 1: Von Thüngersheim kommend an der Einmündung Birkentalstraße Querung des B27-Zubringers, Friedhofstraße, Am Güßgraben, Mainlände, Pont-Leveque-Allee, Würzburger Straße, Am Geisberg, Am Schenkenfeld und dann Friedrich-Ebert-Straße nach Würzburg. Einigkeit bestand darin, dass an der Einmündung Birkentalstraße – B27Zubringer

Route 2: Beginnend an der Friedhofstraße die komplette Sendelbachstraße nach Gadheim.

Route 3: Beginnend in der Sendelbachstraße, Beethovenstraße, Hofweg, Speckertsweg, Danziger Straße, Heidenfelder Straße, Wolfstalstraße, durch „Gebranntes Hölzlein“ nach Gadheim.

Die Routen 1 - 3 stimmen mit den überörtlichen Routen des Zweckverbands Naherholung Würzburg überein.

Route 4: Setzweg, Lindentalstraße, Arndtstraße = Leitung Radverkehr zum Schul- und Sportzentrum

Route 5:  Wohngebiet Sandäcker, Lindentalstraße, Schönstraße, Tunnel Schönstraße, Seinsheimstraße, Würzburger Straße, Tiergartenstraße 

(Routen 4 und 5 werden noch beschildert)

Route 6:  WÜ 3/Am Geisberg (mittelfristig zu realisieren mit Erschließung Baugebiet Sandäcker)

Maßnahmenplan

Gemeinderat verabschiedete Radroutenkonzept nebst Maßnahmenplan
Zustimmung durch Gemeinderat (GR)

Zustimmung durch Gemeinderat (GR)

GR: Mittelmarkierung soll 2017 entfernt werden, wenn dort eine Gasleitung verlegt wird.

GR: Mittelmarkierung soll 2017 entfernt werden, wenn dort eine Gasleitung verlegt wird.

 Die Verwaltung soll überprüfen, ob der Bauhof die beiden Pflasterstreifen rausnehmen könnte.

Die Verwaltung soll überprüfen, ob der Bauhof die beiden Pflasterstreifen rausnehmen könnte.

4. / 5. / 6.  Diese Verbindung soll laut GR nicht weiterverfolgt werden (somit gestrichen).
4. / 5. / 6.  Diese Verbindung soll laut GR nicht weiterverfolgt werden (somit gestrichen).
4. / 5. / 6.  Diese Verbindung soll laut GR nicht weiterverfolgt werden (somit gestrichen).

4. / 5. / 6. Diese Verbindung soll laut GR nicht weiterverfolgt werden (somit gestrichen).

7. Die Verwaltung sollte prüfen, ob in der Martinstraße ein verkehrsberuhigter Bereich möglich ist. Ergebnis: Dies ist nicht möglich, da die Voraussetzungen hierfür laut Polizei nicht gegeben sind. Von einer Freigabe der Einbahnstraße rät die Polizeiinspektion Würzburg-Land weiter ab. Weitere Einbahnstraßen konnten für den Radverkehr bereits freigegeben werden: Blumenstraße, Frühlingstraße, Rüdigerstraße, Schönstraße, Nördliche Sendelbachstraße.

7. Die Verwaltung sollte prüfen, ob in der Martinstraße ein verkehrsberuhigter Bereich möglich ist. Ergebnis: Dies ist nicht möglich, da die Voraussetzungen hierfür laut Polizei nicht gegeben sind. Von einer Freigabe der Einbahnstraße rät die Polizeiinspektion Würzburg-Land weiter ab. Weitere Einbahnstraßen konnten für den Radverkehr bereits freigegeben werden: Blumenstraße, Frühlingstraße, Rüdigerstraße, Schönstraße, Nördliche Sendelbachstraße.

Zustimmung GR,  Zeithorizont aber „mittelfristig“.

Zustimmung GR, Zeithorizont aber „mittelfristig“.

Gemeinderat verabschiedete Radroutenkonzept nebst Maßnahmenplan
Zustimmung GR

Zustimmung GR

Gemeinderat verabschiedete Radroutenkonzept nebst Maßnahmenplan
Zustimmung GR

Zustimmung GR

Zustimmung GR
Zustimmung GR

Zustimmung GR

Ist bereits vor Ort so beschildert

Ist bereits vor Ort so beschildert

Zustimmung GR
Zustimmung GR

Zustimmung GR

Bereits geplant

Bereits geplant

Zustimmung GR
Zustimmung GR

Zustimmung GR

Zustimmung GR
Zustimmung GR

Zustimmung GR

19. / 20.  Dies soll laut GR nicht weiterverfolgt werden (somit gestrichen).
19. / 20.  Dies soll laut GR nicht weiterverfolgt werden (somit gestrichen).

19. / 20. Dies soll laut GR nicht weiterverfolgt werden (somit gestrichen).

 Zustimmung GR. Soll mit der Parkraumumgestaltung in der Eichendorffstraße umgesetzt werden.

Zustimmung GR. Soll mit der Parkraumumgestaltung in der Eichendorffstraße umgesetzt werden.

 Ist bereits freigegeben.
 Ist bereits freigegeben.

Ist bereits freigegeben.

Bereits geplant
Bereits geplant
Bereits geplant

Bereits geplant

Kommentiere diesen Post

Dieter 04/04/2017 10:31

Darüber kann ich nur den Kopf schütteln. Ich erlebe beinahe Täglich Radler, die die Radwege ignorieren und auf der Straße fahren, sich dann aber aufregen wenn man sie deswegen anhupt. Das ist auch in Veitshöchheim auf der Geithainer Allee Richtung LIDL ein echtes Problem. Verstärkte Kontrollen wären wünschenswert.