Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog

600 Aktive in 59 Auftritten und 640 Zuschauer bei der 51. Fränkischen Meisterschaft der Jugend im karnevalistischen Tanzsport – zugleich 29. Unterfränkische Meisterschaft

Veröffentlicht am von Dieter Gürz

Zwei Teenanger aus dem Landkreis Würzburg avancierten zu den Stars der 51. Fränkischen Meisterschaften der Jugend (Jahrgänge 2006 bis 2011) im karnevalistischen Tanzsport in der Veitshöchheimer Dreifachsporthalle: Die zehnjährige Mara-Milena Öhrlein aus Güntersleben und der elfjährige Samuel Stith aus Lindelbach bei Randersacker. Das seit drei Jahren bei der Tanzsportabteilung des TV 73 Würzburg trainierende Tanzpaar holte sich überlegen mit 438 Punkten den Fränkischen Meistertitel vor dem mit 426 Punkten zweitplatzierten Tanzpaar aus Oberfranken. Und die Beiden waren auch mit von der Partie, als die Garde des TV 73 den zweiten Platz im Gardetanz belegte.

Zwei Teenanger aus dem Landkreis Würzburg avancierten zu den Stars der 51. Fränkischen Meisterschaften der Jugend (Jahrgänge 2006 bis 2011) im karnevalistischen Tanzsport in der Veitshöchheimer Dreifachsporthalle: Die zehnjährige Mara-Milena Öhrlein aus Güntersleben und der elfjährige Samuel Stith aus Lindelbach bei Randersacker. Das seit drei Jahren bei der Tanzsportabteilung des TV 73 Würzburg trainierende Tanzpaar holte sich überlegen mit 438 Punkten den Fränkischen Meistertitel vor dem mit 426 Punkten zweitplatzierten Tanzpaar aus Oberfranken. Und die Beiden waren auch mit von der Partie, als die Garde des TV 73 den zweiten Platz im Gardetanz belegte.

Mainpostartikel vom 6.3.2017

Mainpostartikel vom 6.3.2017

600 Aktive in 59 Auftritten und 640 Zuschauer bei der 51. Fränkischen Meisterschaft der Jugend im karnevalistischen Tanzsport – zugleich 29. Unterfränkische Meisterschaft
600 Aktive in 59 Auftritten und 640 Zuschauer bei der 51. Fränkischen Meisterschaft der Jugend im karnevalistischen Tanzsport – zugleich 29. Unterfränkische Meisterschaft
600 Aktive in 59 Auftritten und 640 Zuschauer bei der 51. Fränkischen Meisterschaft der Jugend im karnevalistischen Tanzsport – zugleich 29. Unterfränkische Meisterschaft
600 Aktive in 59 Auftritten und 640 Zuschauer bei der 51. Fränkischen Meisterschaft der Jugend im karnevalistischen Tanzsport – zugleich 29. Unterfränkische Meisterschaft
600 Aktive in 59 Auftritten und 640 Zuschauer bei der 51. Fränkischen Meisterschaft der Jugend im karnevalistischen Tanzsport – zugleich 29. Unterfränkische Meisterschaft
600 Aktive in 59 Auftritten und 640 Zuschauer bei der 51. Fränkischen Meisterschaft der Jugend im karnevalistischen Tanzsport – zugleich 29. Unterfränkische Meisterschaft

Mara-MilenaMara-Milena holte sich dann noch in der Konkurrenz der 26 Tanzmariechen mit dem siebten Platz (418 Punkte)  als beste unterfränksiche Starterin und ihrem Auftritt im Schautanz „Die verrückte Welt der Zahlen“, bei dem der TV 73 den sechsten Platz belegte, ihren vierten unterfränkischen Meistertitel.

Spruchbänder wie "Gebt Vollgas!" brachten Fans des Tanzpaares an der Tribünenverkleidung an.

Spruchbänder wie "Gebt Vollgas!" brachten Fans des Tanzpaares an der Tribünenverkleidung an.

"Diese Gelenkigkeit ist der absolute Wahnsinn", begeisterte sich VCC-Clubpräsident Elmar Knorz. Ohne tägliches Training geht so was nicht, weiß eine Trainerin des TV 73. Spagat, Radschlagen und Drehungen mit einem Fuß über dem Kopf sind Pflicht.

Viermal pro Woche trainiert so auch das Fränkische Meister-Tanzpaar unter den Fittichen des TV 73-Trainerteams, zu dem die BLSV-C-Lizenz-Inhaber Nicole Thein, Heike Lapke und Marina Ziegler sowie Gina Göpfert und Selina Hofmann gehören.

Die Tanzsportabteilung des TV 73 ist überhaupt der erfolgreichste Verein Unterfrankens, was sich dann auch am Tag darauf bei den Unterfränkischen Meisterschaften der Junioren und der Ü 15 mit vielen weiteren Medaillen zeigte. Dies kommt nicht von ungefähr, denn ab Oktober ist der 85köpfige Nachwuchs der von Willi Dürrnagel geleiteten Tanzsportabteilung laufend auf Turnieren unterwegs, um sich mit anderen zu messen. Und zum Erfolg, so Thein, trage vor allem das tolle Klima im Verein bei.

Aus dem Raum  Würzburg belegten weiter bei den Tanzgarden der FC Versbach Platz 7 und die TSG Veitshöchheim Platz 9. 

Bei den Tanzmariechen landeten Fiona Lutz (FG Versbach) auf 11. Platz und Lena Lucht (TV 73 Würzburg) auf dem 12. Platz

In der Disziplin Schautanz landeten die TSG Veitshöchheim mit „Kindertag im Forschungszentrum“ auf Platz 9, der gastgebende VCC mit „Auch Nilpferde haben Träume“ auf Platz 11 und die FG Versbach mit „Pandas“ auf Platz 12.

Die Rangfolge der Vereine aus Unterfranken bei den Fränkischen wurde zugleich als Platzierung für die 29. Unterfränkische Meisterschaft gewertet und ebenfalls mit Pokalen ausgezeichnet.

Unterfrankens beste Jugend-Tanzmariechen: 1. Mara-Milena Öhrlein (TV 73 Wü), 418, 2. Fiona Lutz (FG Versbach), 411 und 3. Lena Lucht (TV 73 Wü), 409

Unterfrankens beste Jugend-Tanzmariechen: 1. Mara-Milena Öhrlein (TV 73 Wü), 418, 2. Fiona Lutz (FG Versbach), 411 und 3. Lena Lucht (TV 73 Wü), 409

Unterfrankens beste Jugendgarden: 1. TV 73 Würzburg – 423 P. , 2. FG Versbach – 386 P., 3. TSG Veitshöchheim – 380 P.

Unterfrankens beste Jugendgarden: 1. TV 73 Würzburg – 423 P. , 2. FG Versbach – 386 P., 3. TSG Veitshöchheim – 380 P.

Unterfrankens beste Schautanzgarden: 1.  TV 73 Wü - 413 P. „“Die verrückte Welt der Zahlen, 2. TSG Veitshöchheim – 398 P. – „Kindertag im Forschungszentrum“, 3. Veitshöchheimer Carneval-Club – 390 P. – „Auch Nilpferde haben Träume“

Unterfrankens beste Schautanzgarden: 1. TV 73 Wü - 413 P. „“Die verrückte Welt der Zahlen, 2. TSG Veitshöchheim – 398 P. – „Kindertag im Forschungszentrum“, 3. Veitshöchheimer Carneval-Club – 390 P. – „Auch Nilpferde haben Träume“

Fotos von Solisten und Garden am Ende bzw. auch Fotoalbum auf Facebook:

Landrat Eberhard Nuß betonte als Schirmherr in seinem Grußwort stolz zu sein, das das Fränkische Turnier im karnevalistischem Tanzsport zum wiederholten Mal in Veitshöchheim vom VCC ausgerichtet wird. Er lobte die aus dem kulturellen Leben nicht mehr wegzudenkenden Karnevalsgesellschaften, die die mit ihren Garden vielen Kindern und Jugendlichen eine sinnvolle Freizeitbeschäftigung bieten, die zu Teamgeist, Verantwortungsbewusstsein und Zuverlässigkeit erziehe.

Landrat Eberhard Nuß betonte als Schirmherr in seinem Grußwort stolz zu sein, das das Fränkische Turnier im karnevalistischem Tanzsport zum wiederholten Mal in Veitshöchheim vom VCC ausgerichtet wird. Er lobte die aus dem kulturellen Leben nicht mehr wegzudenkenden Karnevalsgesellschaften, die die mit ihren Garden vielen Kindern und Jugendlichen eine sinnvolle Freizeitbeschäftigung bieten, die zu Teamgeist, Verantwortungsbewusstsein und Zuverlässigkeit erziehe.

So fand es auch Landtagspräsidentin Barbara Stamm, die zusammen mit Bürgermeister Jürgen Götz und Bernhard Schlereth, dem Präsidenten des Fastnachtsverbandes Franken die Siegerehrung vornahm,  überaus erfreulich, dass so viele junge Menschen sich dem Leistungssport „Gardetanz“ verschrieben haben. Die gezeigten Leistungen könne man nur durch ausdauerndes Üben, akribische Vorbereitung und durch Disziplin erreichen. Und angetan haben es ihr besonders die Schautänze als Höhepunkt des Turniers. Ob nun als Pfauen, grüne und rote Verkehrsmännchen, Vampire, Hexen, Forscher, Pandas oder Nilpferde,  die Phantasie der Gardetrainerinnen scheint grenzenlos.  Ideen, Vielfalt und Originalität bringen jedes Mal nicht nur die Landtagspräsidentin Publikum zum Staunen.

So fand es auch Landtagspräsidentin Barbara Stamm, die zusammen mit Bürgermeister Jürgen Götz und Bernhard Schlereth, dem Präsidenten des Fastnachtsverbandes Franken die Siegerehrung vornahm, überaus erfreulich, dass so viele junge Menschen sich dem Leistungssport „Gardetanz“ verschrieben haben. Die gezeigten Leistungen könne man nur durch ausdauerndes Üben, akribische Vorbereitung und durch Disziplin erreichen. Und angetan haben es ihr besonders die Schautänze als Höhepunkt des Turniers. Ob nun als Pfauen, grüne und rote Verkehrsmännchen, Vampire, Hexen, Forscher, Pandas oder Nilpferde, die Phantasie der Gardetrainerinnen scheint grenzenlos. Ideen, Vielfalt und Originalität bringen jedes Mal nicht nur die Landtagspräsidentin Publikum zum Staunen.

Die 640 Zuschauer am Samstag konnten sich aber nicht nur an farbenprächtigen Kostümen und schmissiger Musik erfreuen, sie sahen auch am Leistungssport orientierte hervorragende Darbietungen der Garden und Solisten. So lobte denn auch Sabine Greger aus Marktredwitz an der Spitze der neunköpfigen Jury die ausgezeichnete Spitze im Fränkischen Tanzsport, wo durchweg die unter den ersten Fünf- bis Siebtplatzierten für die Süddeutschen Meisterschaften qualifiziert sind. Und dass die Turnierregeln strikt beachtet werden, zeigte sich am zweiten Tag, an dem etliche Starter wegen eines Regelverstoßes beim Aufmarsch oder bei der Passkontrolle disqualifiziert wurden.
Die 640 Zuschauer am Samstag konnten sich aber nicht nur an farbenprächtigen Kostümen und schmissiger Musik erfreuen, sie sahen auch am Leistungssport orientierte hervorragende Darbietungen der Garden und Solisten. So lobte denn auch Sabine Greger aus Marktredwitz an der Spitze der neunköpfigen Jury die ausgezeichnete Spitze im Fränkischen Tanzsport, wo durchweg die unter den ersten Fünf- bis Siebtplatzierten für die Süddeutschen Meisterschaften qualifiziert sind. Und dass die Turnierregeln strikt beachtet werden, zeigte sich am zweiten Tag, an dem etliche Starter wegen eines Regelverstoßes beim Aufmarsch oder bei der Passkontrolle disqualifiziert wurden.
Die 640 Zuschauer am Samstag konnten sich aber nicht nur an farbenprächtigen Kostümen und schmissiger Musik erfreuen, sie sahen auch am Leistungssport orientierte hervorragende Darbietungen der Garden und Solisten. So lobte denn auch Sabine Greger aus Marktredwitz an der Spitze der neunköpfigen Jury die ausgezeichnete Spitze im Fränkischen Tanzsport, wo durchweg die unter den ersten Fünf- bis Siebtplatzierten für die Süddeutschen Meisterschaften qualifiziert sind. Und dass die Turnierregeln strikt beachtet werden, zeigte sich am zweiten Tag, an dem etliche Starter wegen eines Regelverstoßes beim Aufmarsch oder bei der Passkontrolle disqualifiziert wurden.

Die 640 Zuschauer am Samstag konnten sich aber nicht nur an farbenprächtigen Kostümen und schmissiger Musik erfreuen, sie sahen auch am Leistungssport orientierte hervorragende Darbietungen der Garden und Solisten. So lobte denn auch Sabine Greger aus Marktredwitz an der Spitze der neunköpfigen Jury die ausgezeichnete Spitze im Fränkischen Tanzsport, wo durchweg die unter den ersten Fünf- bis Siebtplatzierten für die Süddeutschen Meisterschaften qualifiziert sind. Und dass die Turnierregeln strikt beachtet werden, zeigte sich am zweiten Tag, an dem etliche Starter wegen eines Regelverstoßes beim Aufmarsch oder bei der Passkontrolle disqualifiziert wurden.

Der besondere Dank von Frankens Fastnachtspräsident Bernhard Schlereth galt dem Veitshöchheimer Carneval-Club, der im Auftrag seines Verbandes das Turnier wieder mustergültig am Samstag ausrichtete. Im Bild Clubpräsident Elmar Knorz  (links) und sein Stellvertreter Andreas Röhm mit den Siegerpokalen.

Der besondere Dank von Frankens Fastnachtspräsident Bernhard Schlereth galt dem Veitshöchheimer Carneval-Club, der im Auftrag seines Verbandes das Turnier wieder mustergültig am Samstag ausrichtete. Im Bild Clubpräsident Elmar Knorz (links) und sein Stellvertreter Andreas Röhm mit den Siegerpokalen.

Wie Schlereth  (im Bild rechts mit seinem Stellvertreter Marco Anderlik) sagte, seien aber nicht nur die Vorne Platzierten, sondern alle Teilnehmer auch Sieger. Zwar spiegele die Teilnahme am sportlichen Wettbewerb den eigenen Leistungsstand wider und gebe Anreiz, sich noch weiter zu verbessern. Aber schon allein die Teilnahme, das Gefühl der Zusammengehörigkeit in der Gemeinschaft und der persönliche Ehrgeiz besäßen einen hohen Stellenwert.

Wie Schlereth (im Bild rechts mit seinem Stellvertreter Marco Anderlik) sagte, seien aber nicht nur die Vorne Platzierten, sondern alle Teilnehmer auch Sieger. Zwar spiegele die Teilnahme am sportlichen Wettbewerb den eigenen Leistungsstand wider und gebe Anreiz, sich noch weiter zu verbessern. Aber schon allein die Teilnahme, das Gefühl der Zusammengehörigkeit in der Gemeinschaft und der persönliche Ehrgeiz besäßen einen hohen Stellenwert.

60 ehrenamtliche Helfer des VCC sorgten für einen reibungslosen Ablauf des Turniers für die 600 Aktiven und 640 Zuschauer am ersten Tag. Man merkte den VCClern die Erfahrung bei der Ausrichtung schon von über zehn Turnieren an. Dass alles in den 22 Umkleideräumen im angrenzenden, durch einen Tunnelgang verbundenden Gymnasium richtig ablief, dafür sorgte Ludwig Kneitz.
60 ehrenamtliche Helfer des VCC sorgten für einen reibungslosen Ablauf des Turniers für die 600 Aktiven und 640 Zuschauer am ersten Tag. Man merkte den VCClern die Erfahrung bei der Ausrichtung schon von über zehn Turnieren an. Dass alles in den 22 Umkleideräumen im angrenzenden, durch einen Tunnelgang verbundenden Gymnasium richtig ablief, dafür sorgte Ludwig Kneitz.

60 ehrenamtliche Helfer des VCC sorgten für einen reibungslosen Ablauf des Turniers für die 600 Aktiven und 640 Zuschauer am ersten Tag. Man merkte den VCClern die Erfahrung bei der Ausrichtung schon von über zehn Turnieren an. Dass alles in den 22 Umkleideräumen im angrenzenden, durch einen Tunnelgang verbundenden Gymnasium richtig ablief, dafür sorgte Ludwig Kneitz.

Souverän beherrschten die beiden Sitzungspräsidenten Erhard Sungl und Udo Backmund zusammen mit Eva Trampe die Moderation der 59 Auftritte.
Souverän beherrschten die beiden Sitzungspräsidenten Erhard Sungl und Udo Backmund zusammen mit Eva Trampe die Moderation der 59 Auftritte.
Souverän beherrschten die beiden Sitzungspräsidenten Erhard Sungl und Udo Backmund zusammen mit Eva Trampe die Moderation der 59 Auftritte.

Souverän beherrschten die beiden Sitzungspräsidenten Erhard Sungl und Udo Backmund zusammen mit Eva Trampe die Moderation der 59 Auftritte.

Der Musiker Bruno Lank gab den Takt beim Aufmarsch der Solisten und Garden an, während Günter Ulrich (im Bild mit seinem Assistenten Rainer Erhard) die CDs der Tanzdarbietungen auflegte.
Der Musiker Bruno Lank gab den Takt beim Aufmarsch der Solisten und Garden an, während Günter Ulrich (im Bild mit seinem Assistenten Rainer Erhard) die CDs der Tanzdarbietungen auflegte.

Der Musiker Bruno Lank gab den Takt beim Aufmarsch der Solisten und Garden an, während Günter Ulrich (im Bild mit seinem Assistenten Rainer Erhard) die CDs der Tanzdarbietungen auflegte.

Bei der Verarbeitung der Jurybewertungen enorm gefordert war auch das Rechenzentrum, das Ralf Mahlmeister, Gatte der Turnierleiterin Sigrid Mahlmeister, professionell abwickelte.
Bei der Verarbeitung der Jurybewertungen enorm gefordert war auch das Rechenzentrum, das Ralf Mahlmeister, Gatte der Turnierleiterin Sigrid Mahlmeister, professionell abwickelte.

Bei der Verarbeitung der Jurybewertungen enorm gefordert war auch das Rechenzentrum, das Ralf Mahlmeister, Gatte der Turnierleiterin Sigrid Mahlmeister, professionell abwickelte.

Hubert BackmundIm Regieraum schrieb Hubert Backmund derweil die Urkunde für jeden Auftritt.

TJasmin Lydingurnierärztin Jasmin Lyding, früher selbst viele Jahre in der Garde tanzend, hatte Gottseidank außer einer Muskelzerrung bei einer Tänzerin einen geruhsamen Tag.

Und auch die zahlreichen Bewirtungsstände ließen keine Wünsche offen.
Und auch die zahlreichen Bewirtungsstände ließen keine Wünsche offen.
Und auch die zahlreichen Bewirtungsstände ließen keine Wünsche offen.
Und auch die zahlreichen Bewirtungsstände ließen keine Wünsche offen.
Und auch die zahlreichen Bewirtungsstände ließen keine Wünsche offen.
Und auch die zahlreichen Bewirtungsstände ließen keine Wünsche offen.

Und auch die zahlreichen Bewirtungsstände ließen keine Wünsche offen.

Ergebnisse – Fränkische Meisterschaften

Tanzpaare (8 Teilnehmer):

1.            Mara-Milena Öhrlein und Samuel Stith, (TV 73 Würzburg) 438 Punkte = auch unterfränkischer Meister

2.            Ronja Baumann und Daniel Schmidt (FG Helmbrechts) 426 Punkte

3.            Emilia Castaneda und Denis Kruglov (Buchnesia Nürnberg

Tanzmariechen (26)

1.            Lea Höhn (KC Röttenbach), 452 Punkte

2.            Celina Federschmidt (DJK Schwabach) 453

3.            Victoria Murschel (DJK Schwabach) 428

7. Mara-Milena Öhrlein(TV 73 Wü), 418 = 1. Ufr. Meister

11. Fiona Lutz (FG Versbach), 411 = 2. Ufr. Meister

12. Lena Lucht (TV 73 Wü),409 = 3.Ufr. Meister)

19. Jana Meyer (TSG Veitshöchheim), 388  (4. Ufr)

21. Anna Geier (Hettschter Karächa), 385 (5. Ufr.)

23. Jolie Mutombo (TSG Veitshöchheim), 384 (6. Ufr.)

Tanzgarden (11)

1.            Coburger Mohr – 435 Punkte

2.            TV 73 Würzburg – 423 P. = 1 Ufr. Meister

3.            Buchnesia Nürnberg – 418 P.

7. FG Versbach – 386 P – 2. Ufr. M.

9. TSG Veitshöchheim – 380 P – 3. Ufr. M.

Schautänze (14)

1.            Soul-City-Dancers TSV Hof – 446 P. „Pfau mal, wie der aussieht“

2.            KG Narhalla Rot-Weiß Markttredwitz 438 P.– „Grün und Rot bringen alles ins Lot“

3.            KC Röttenbach „Die Besenbinder“ – 431 P. – „Rund und Knackig“

6. TV 73 Wü -413 P. „“Die verrückte Welt der Zahlen = 1. Ufr. Meister

9. TSG Veitshöchheim – 398 P. – „Kindertag im Forschungszentrum“ = 2. Ufr. M.

11. Veitshöchheimer Carneval-Club – 390 P. – „Auch Nilpferde haben Träume“ = 3. Ufr M.

12. FG Versbach 390 P. – „Pandas“ – 4. Ufr. M.

 

Für die Unterfränkischen Meisterschaften der Junioren und Ü 15 erfolgt ein extra Bericht.

 

 


 

Tanzpaare
Tanzpaare
Tanzpaare
Tanzpaare
Tanzpaare
Tanzpaare
Tanzpaare
Tanzpaare
Tanzpaare
Tanzpaare
Tanzpaare

Tanzpaare

Tanzgarden
Tanzgarden
Tanzgarden
Tanzgarden
Tanzgarden
Tanzgarden
Tanzgarden
Tanzgarden
Tanzgarden
Tanzgarden
Tanzgarden
Tanzgarden
Tanzgarden
Tanzgarden
Tanzgarden
Tanzgarden
Tanzgarden
Tanzgarden
Tanzgarden
Tanzgarden
Tanzgarden

Tanzgarden

Schautänze in der Reihenfolge der Platzierungen

1. Soul City Dancers Hof: Pfau mal, wie der aussieht - 446 Punkte
1. Soul City Dancers Hof: Pfau mal, wie der aussieht - 446 Punkte
1. Soul City Dancers Hof: Pfau mal, wie der aussieht - 446 Punkte
1. Soul City Dancers Hof: Pfau mal, wie der aussieht - 446 Punkte
1. Soul City Dancers Hof: Pfau mal, wie der aussieht - 446 Punkte
1. Soul City Dancers Hof: Pfau mal, wie der aussieht - 446 Punkte
1. Soul City Dancers Hof: Pfau mal, wie der aussieht - 446 Punkte

1. Soul City Dancers Hof: Pfau mal, wie der aussieht - 446 Punkte

2. KG Narhalla Rot-Weiß Marktttredwitz: "Grün und Rot bringen alles ins Lot" - 438
2. KG Narhalla Rot-Weiß Marktttredwitz: "Grün und Rot bringen alles ins Lot" - 438
2. KG Narhalla Rot-Weiß Marktttredwitz: "Grün und Rot bringen alles ins Lot" - 438
2. KG Narhalla Rot-Weiß Marktttredwitz: "Grün und Rot bringen alles ins Lot" - 438

2. KG Narhalla Rot-Weiß Marktttredwitz: "Grün und Rot bringen alles ins Lot" - 438

3. KC Röttenbach Die Besenbinder - "Rund und knackig!" - 431
3. KC Röttenbach Die Besenbinder - "Rund und knackig!" - 431
3. KC Röttenbach Die Besenbinder - "Rund und knackig!" - 431
3. KC Röttenbach Die Besenbinder - "Rund und knackig!" - 431
3. KC Röttenbach Die Besenbinder - "Rund und knackig!" - 431
3. KC Röttenbach Die Besenbinder - "Rund und knackig!" - 431
3. KC Röttenbach Die Besenbinder - "Rund und knackig!" - 431
3. KC Röttenbach Die Besenbinder - "Rund und knackig!" - 431
3. KC Röttenbach Die Besenbinder - "Rund und knackig!" - 431

3. KC Röttenbach Die Besenbinder - "Rund und knackig!" - 431

4. Effects 2012 Coburg - "Das Vampircamp" - 429
4. Effects 2012 Coburg - "Das Vampircamp" - 429
4. Effects 2012 Coburg - "Das Vampircamp" - 429
4. Effects 2012 Coburg - "Das Vampircamp" - 429
4. Effects 2012 Coburg - "Das Vampircamp" - 429
4. Effects 2012 Coburg - "Das Vampircamp" - 429
4. Effects 2012 Coburg - "Das Vampircamp" - 429

4. Effects 2012 Coburg - "Das Vampircamp" - 429

5. TSG Coburger Mohr - "Abenteuer in der Lollifabrik" - 423
5. TSG Coburger Mohr - "Abenteuer in der Lollifabrik" - 423
5. TSG Coburger Mohr - "Abenteuer in der Lollifabrik" - 423
5. TSG Coburger Mohr - "Abenteuer in der Lollifabrik" - 423
5. TSG Coburger Mohr - "Abenteuer in der Lollifabrik" - 423
5. TSG Coburger Mohr - "Abenteuer in der Lollifabrik" - 423
5. TSG Coburger Mohr - "Abenteuer in der Lollifabrik" - 423

5. TSG Coburger Mohr - "Abenteuer in der Lollifabrik" - 423

6. TSA im TV 73 Würzburg - "Die verrückte Welt der Zahlen" - 413
6. TSA im TV 73 Würzburg - "Die verrückte Welt der Zahlen" - 413
6. TSA im TV 73 Würzburg - "Die verrückte Welt der Zahlen" - 413
6. TSA im TV 73 Würzburg - "Die verrückte Welt der Zahlen" - 413
6. TSA im TV 73 Würzburg - "Die verrückte Welt der Zahlen" - 413
6. TSA im TV 73 Würzburg - "Die verrückte Welt der Zahlen" - 413
6. TSA im TV 73 Würzburg - "Die verrückte Welt der Zahlen" - 413
6. TSA im TV 73 Würzburg - "Die verrückte Welt der Zahlen" - 413

6. TSA im TV 73 Würzburg - "Die verrückte Welt der Zahlen" - 413

7. FG Marktredwitz-Dörflas - "Was rumpelt denn da im Wald" - 412
7. FG Marktredwitz-Dörflas - "Was rumpelt denn da im Wald" - 412
7. FG Marktredwitz-Dörflas - "Was rumpelt denn da im Wald" - 412
7. FG Marktredwitz-Dörflas - "Was rumpelt denn da im Wald" - 412
7. FG Marktredwitz-Dörflas - "Was rumpelt denn da im Wald" - 412
7. FG Marktredwitz-Dörflas - "Was rumpelt denn da im Wald" - 412
7. FG Marktredwitz-Dörflas - "Was rumpelt denn da im Wald" - 412
7. FG Marktredwitz-Dörflas - "Was rumpelt denn da im Wald" - 412

7. FG Marktredwitz-Dörflas - "Was rumpelt denn da im Wald" - 412

8. KG Buchnesia Nürnberg - "Die kleine Hexe" - 412
8. KG Buchnesia Nürnberg - "Die kleine Hexe" - 412
8. KG Buchnesia Nürnberg - "Die kleine Hexe" - 412
8. KG Buchnesia Nürnberg - "Die kleine Hexe" - 412
8. KG Buchnesia Nürnberg - "Die kleine Hexe" - 412

8. KG Buchnesia Nürnberg - "Die kleine Hexe" - 412

9. TSG Veitshöchheim - "Kindertag im Forschungszentrum" - 398
9. TSG Veitshöchheim - "Kindertag im Forschungszentrum" - 398
9. TSG Veitshöchheim - "Kindertag im Forschungszentrum" - 398
9. TSG Veitshöchheim - "Kindertag im Forschungszentrum" - 398
9. TSG Veitshöchheim - "Kindertag im Forschungszentrum" - 398
9. TSG Veitshöchheim - "Kindertag im Forschungszentrum" - 398

9. TSG Veitshöchheim - "Kindertag im Forschungszentrum" - 398

10. Stadtgarde Helmbrechts - "Die Milch machts" - 394
10. Stadtgarde Helmbrechts - "Die Milch machts" - 394
10. Stadtgarde Helmbrechts - "Die Milch machts" - 394
10. Stadtgarde Helmbrechts - "Die Milch machts" - 394

10. Stadtgarde Helmbrechts - "Die Milch machts" - 394

11. Veitshöchheimer CC - "Auch Nilpferde haben Träume" - 390
11. Veitshöchheimer CC - "Auch Nilpferde haben Träume" - 390
11. Veitshöchheimer CC - "Auch Nilpferde haben Träume" - 390
11. Veitshöchheimer CC - "Auch Nilpferde haben Träume" - 390
11. Veitshöchheimer CC - "Auch Nilpferde haben Träume" - 390
11. Veitshöchheimer CC - "Auch Nilpferde haben Träume" - 390
11. Veitshöchheimer CC - "Auch Nilpferde haben Träume" - 390
11. Veitshöchheimer CC - "Auch Nilpferde haben Träume" - 390
11. Veitshöchheimer CC - "Auch Nilpferde haben Träume" - 390
11. Veitshöchheimer CC - "Auch Nilpferde haben Träume" - 390

11. Veitshöchheimer CC - "Auch Nilpferde haben Träume" - 390

12. FG Versbach - "Pandas" - 390
12. FG Versbach - "Pandas" - 390

12. FG Versbach - "Pandas" - 390

13. DJK Schwabach - "und von was träumst Du?" - 383
13. DJK Schwabach - "und von was träumst Du?" - 383
13. DJK Schwabach - "und von was träumst Du?" - 383
13. DJK Schwabach - "und von was träumst Du?" - 383
13. DJK Schwabach - "und von was träumst Du?" - 383
13. DJK Schwabach - "und von was träumst Du?" - 383

13. DJK Schwabach - "und von was träumst Du?" - 383

14. Hofer KG Narhalla - "Ich wär so gern wie Du" - 380
14. Hofer KG Narhalla - "Ich wär so gern wie Du" - 380

14. Hofer KG Narhalla - "Ich wär so gern wie Du" - 380

Kommentiere diesen Post