Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog

Am Valentinstag verteilte Schülerfirma des Gymnasiums Veitshöchhem Fairtrade-Rosen

Veröffentlicht am von Dieter Gürz

Am Valentinstag verteilte Schülerfirma des Gymnasiums Veitshöchhem Fairtrade-Rosen
Am Valentinstag verteilte Schülerfirma des Gymnasiums Veitshöchhem Fairtrade-Rosen

Am heutigen Valentinstag verteilte die Schülerfirma Fairtrade-Rosen an gute Kunden. Dazu zählt auch Schulleiter Dieter Brückner (links).  Es folgten auch ein paar offizielle Gäste der Einladung, so auch Michael Dröse und Brigitte Schmid vom Fairtrade-Arbeitskreis des Landkreises Würzburg.

Mit der Aktion will die Schülerfirma, die sich nach den Worten der Betreuungslehrerin Margarete Simmelbauer dem Fairtrade-Gedanken verschrieben hat und aus dritten Welt Kaffee, Müsli und Bananen bezieht, besonders auf die Situation der Frauen in Kenia hinweisen, die dort in den Gärtnereien arbeiten und Unterstützung durch die Fairtrade-Organisation erfahren.

Darüber klärten "Flower Power"-Karten und an Laptops Technik-Schüler unter der Internet-Adresse www.fairtrade-deutschland.de auf.

Mit Fairtrade-Rosen überbrachten so die Schüler nicht nur eine kleine Freude, sondern stärken gleichzeitig Frauenrechte auf Blumenfarmen in Ostafrika und Lateinamerika.

Denn die Fairtrade-Standards schreiben Mindestlöhne, feste Arbeitsverträge mit Mutterschutz und einheitliche Bezahlung von Frauen und Männern bei gleicher Tätigkeit vor. Mit der Fairtrade-Prämie realisieren die Farmen zudem Schulungen und Führungskräfte-Workshops für Frauen. Ziel ist es, dass Frauen ihr Einkommen und ihre Chancen aus eigener Kraft verbessern können.

Die Besucher konnten, wie im Bild Schulleiter Dieter Brückner, auch die von der Schülerlounge hergestellten lecker schmeckenden vegetarischen Bella Italia-Bagel kosten

Die Besucher konnten, wie im Bild Schulleiter Dieter Brückner, auch die von der Schülerlounge hergestellten lecker schmeckenden vegetarischen Bella Italia-Bagel kosten

Eine Rose erhielten im Bild auch einige der 80 Kunden der Schülerlounge, die für mindestens zwei Euro täglich ein Mittagsgericht verzehren.

Eine Rose erhielten im Bild auch einige der 80 Kunden der Schülerlounge, die für mindestens zwei Euro täglich ein Mittagsgericht verzehren.

Kommentiere diesen Post