Overblog
Edit post Folge diesem Blog Administration + Create my blog

Stimmungsvolles Weihnachtskonzert der Veitshöchheimer Musikschule in der vollbesetzten Schulaula

Veröffentlicht am von Dieter Gürz

Julius Bien überzeugte mit weichem Ton und klarer Linienführung in Larghetto für Blockflöte von G.F. Händel.

Julius Bien überzeugte mit weichem Ton und klarer Linienführung in Larghetto für Blockflöte von G.F. Händel.

Ein stimmungsvolles und abwechslungsreiches Weihnachtskonzert der Musikschule erlebten rund 200 Zuhörer in der vollbesetzten Aula der Eichendorffschule.

Ihre Begrüßung verband  Musikschulleiterin Dorothea Völker mit einem „Dankeschön“ an die Gemeinde Veitshöchheim, das engagierte Lehrerkollegium, die Schülerinnen und Schüler und ganz besonders an den Förderkreis der Sing- und Musikschule e.V. , der die Arbeit der Musikschule heuer finanziell mit 4.000 Euro durch die Übernahme der Unterrichtsgebühr für bedürftige Schüler und auch tatkräftig unterstützte.

Was kompetente und engagierte musikalische Arbeit erwirken kann, zeigte das abwechslungsreiche Programm, das große und kleine Zuhörer gleichermaßen in den Bann zog.

Streichensemble, Gitarrenensemble, Kinderchor, Jugendchorgruppe, Band, Schlagzeugduo, zwei Klaviere bis zu zehn Händen, Akkordeonquartett, Trompeten, Solisten beeindruckten mit ihren unterschiedlichen Musikstücken die Zuhörer.

Das Streicherensemble eröffnete mit dem flott gespielten Stück  „Marcia“ das Programm.
Das Streicherensemble eröffnete mit dem flott gespielten Stück  „Marcia“ das Programm.

Das Streicherensemble eröffnete mit dem flott gespielten Stück „Marcia“ das Programm.

Besinnlich intonierte das Gitarrenensemble „Cock o`the north“.
Besinnlich intonierte das Gitarrenensemble „Cock o`the north“.

Besinnlich intonierte das Gitarrenensemble „Cock o`the north“.

Beherzt spielten die Trompeter Christian Pfertner, Jonathan Werner und Frederik Böhmer zwei Weihnachtslieder.
Beherzt spielten die Trompeter Christian Pfertner, Jonathan Werner und Frederik Böhmer zwei Weihnachtslieder.

Beherzt spielten die Trompeter Christian Pfertner, Jonathan Werner und Frederik Böhmer zwei Weihnachtslieder.

Zauberhaft waren die  Kinderchorbeiträge: das frech gesungene „Ich wünsche mir zum heiligen Christ“  und das Lied aus Griechenland „To chimoma“. Immer wieder unterstützten die Kinder mit  Bewegungen den Melodieverlauf, oder verdeutlichen Textstellen, wie z.B. das Herabfallen des Schnees.
Zauberhaft waren die  Kinderchorbeiträge: das frech gesungene „Ich wünsche mir zum heiligen Christ“  und das Lied aus Griechenland „To chimoma“. Immer wieder unterstützten die Kinder mit  Bewegungen den Melodieverlauf, oder verdeutlichen Textstellen, wie z.B. das Herabfallen des Schnees.
Zauberhaft waren die  Kinderchorbeiträge: das frech gesungene „Ich wünsche mir zum heiligen Christ“  und das Lied aus Griechenland „To chimoma“. Immer wieder unterstützten die Kinder mit  Bewegungen den Melodieverlauf, oder verdeutlichen Textstellen, wie z.B. das Herabfallen des Schnees.
Zauberhaft waren die  Kinderchorbeiträge: das frech gesungene „Ich wünsche mir zum heiligen Christ“  und das Lied aus Griechenland „To chimoma“. Immer wieder unterstützten die Kinder mit  Bewegungen den Melodieverlauf, oder verdeutlichen Textstellen, wie z.B. das Herabfallen des Schnees.

Zauberhaft waren die Kinderchorbeiträge: das frech gesungene „Ich wünsche mir zum heiligen Christ“ und das Lied aus Griechenland „To chimoma“. Immer wieder unterstützten die Kinder mit Bewegungen den Melodieverlauf, oder verdeutlichen Textstellen, wie z.B. das Herabfallen des Schnees.

Am Klavier bestachen Cornelius und Theresia Wieden mit dem 4-händigen Lied „Kommet, ihr Hirten“
Am Klavier bestachen Cornelius und Theresia Wieden mit dem 4-händigen Lied „Kommet, ihr Hirten“

Am Klavier bestachen Cornelius und Theresia Wieden mit dem 4-händigen Lied „Kommet, ihr Hirten“

und Clarissa Lee mit „Christmas Sharing“.

und Clarissa Lee mit „Christmas Sharing“.

Das Weihnachtslied „Engel auf den Feldern singen“ spielte Isabel Terpitz sauber auf der Violine.
Das Weihnachtslied „Engel auf den Feldern singen“ spielte Isabel Terpitz sauber auf der Violine.

Das Weihnachtslied „Engel auf den Feldern singen“ spielte Isabel Terpitz sauber auf der Violine.

„We wish you a merry Christmas“ erklang an zwei Flügeln  gespielt von Luise Rüthel, Sophia und Maximilian Schnabel, Elisa Richter, Mia Baier, Benedikt Werner.
„We wish you a merry Christmas“ erklang an zwei Flügeln  gespielt von Luise Rüthel, Sophia und Maximilian Schnabel, Elisa Richter, Mia Baier, Benedikt Werner.

„We wish you a merry Christmas“ erklang an zwei Flügeln gespielt von Luise Rüthel, Sophia und Maximilian Schnabel, Elisa Richter, Mia Baier, Benedikt Werner.

Stimmungsvolles Weihnachtskonzert der Veitshöchheimer Musikschule in der vollbesetzten Schulaula
Das Akkordeonquartett Sophie Schleyer, Maya- Malyn Conradi, Luis Erdmann und Jonas Paprotka beeindruckte mit gutem Zusammenspiel in einer Bearbeitung von „Morgen kommt der Weihnachtsmann“

Das Akkordeonquartett Sophie Schleyer, Maya- Malyn Conradi, Luis Erdmann und Jonas Paprotka beeindruckte mit gutem Zusammenspiel in einer Bearbeitung von „Morgen kommt der Weihnachtsmann“

Der Jugend-Chor der SMSV sang "Who will come" und später "Unser Heiland ist gebor'n".
Der Jugend-Chor der SMSV sang "Who will come" und später "Unser Heiland ist gebor'n".
Der Jugend-Chor der SMSV sang "Who will come" und später "Unser Heiland ist gebor'n".
Der Jugend-Chor der SMSV sang "Who will come" und später "Unser Heiland ist gebor'n".

Der Jugend-Chor der SMSV sang "Who will come" und später "Unser Heiland ist gebor'n".

Das Schlagzeugduo Constantin Bien und Christian Martin begeisterte mit „Drumming home for Christmas“.
Das Schlagzeugduo Constantin Bien und Christian Martin begeisterte mit „Drumming home for Christmas“.
Das Schlagzeugduo Constantin Bien und Christian Martin begeisterte mit „Drumming home for Christmas“.

Das Schlagzeugduo Constantin Bien und Christian Martin begeisterte mit „Drumming home for Christmas“.

Zart und stimmungsvoll  brachte das Jugendvokalensemble „Vois sur ton chemin“ zu Gehör.

Zart und stimmungsvoll brachte das Jugendvokalensemble „Vois sur ton chemin“ zu Gehör.

Viel Beifall erntete auch die Band der SMSV mit Leonard Cohens "Hallelujah".

Viel Beifall erntete auch die Band der SMSV mit Leonard Cohens "Hallelujah".

Voluminösen Klang an zwei Flügeln erzeugten die schon fortgeschrittenen Klavierschüler Lea Kunkel, Michelle Samoticha, Lotte Mader und Peter Kutscher mit dem bekannten Lied „Joy tot he world“.
Voluminösen Klang an zwei Flügeln erzeugten die schon fortgeschrittenen Klavierschüler Lea Kunkel, Michelle Samoticha, Lotte Mader und Peter Kutscher mit dem bekannten Lied „Joy tot he world“.

Voluminösen Klang an zwei Flügeln erzeugten die schon fortgeschrittenen Klavierschüler Lea Kunkel, Michelle Samoticha, Lotte Mader und Peter Kutscher mit dem bekannten Lied „Joy tot he world“.

Die Streicher beschlossen das Konzert mit dem Glocken- und dem Andachtsmenuett von L. Maierhofer.
Die Streicher beschlossen das Konzert mit dem Glocken- und dem Andachtsmenuett von L. Maierhofer.
Die Streicher beschlossen das Konzert mit dem Glocken- und dem Andachtsmenuett von L. Maierhofer.
Die Streicher beschlossen das Konzert mit dem Glocken- und dem Andachtsmenuett von L. Maierhofer.
Die Streicher beschlossen das Konzert mit dem Glocken- und dem Andachtsmenuett von L. Maierhofer.

Die Streicher beschlossen das Konzert mit dem Glocken- und dem Andachtsmenuett von L. Maierhofer.

Stimmungsvoll klang das Konzert mit dem gemeinsamen Lied „Tochter Zion“ aus.
Stimmungsvoll klang das Konzert mit dem gemeinsamen Lied „Tochter Zion“ aus.
Stimmungsvoll klang das Konzert mit dem gemeinsamen Lied „Tochter Zion“ aus.
Stimmungsvoll klang das Konzert mit dem gemeinsamen Lied „Tochter Zion“ aus.

Stimmungsvoll klang das Konzert mit dem gemeinsamen Lied „Tochter Zion“ aus.

Begeisterter Applaus war der Dank an alle Mitwirkenden.

Kommentiere diesen Post