Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog

Bilder von der Veitshöchheimer Altortweihnacht am vierten Adventswochenende - Teil 6

Veröffentlicht am von Dieter Gürz

Den Freitagabend am letzten Wochenende der Veitshöchheimer Altorweihnacht eröffnete der Cheerful Voices Gospelchor aus Würzburg mit Liedern wie "Virgin Mary had a baby boy", "Hört der Engel helle Lieder" und "Hark now here the angel sing". Den Auftritt vermittelt hatte die beim Chor mitsingende Veitshöchheimer Tourist-Info-Leiterin Dr. Petra Reichert-Südbeck. Livemusik gab es dann auch wie bereis am ersten Tag der Altortweihnacht durch den Akustiik-Gitarissten Franz Ulsamer und den Ex-Heeresmusiker Charly Neuland.
Den Freitagabend am letzten Wochenende der Veitshöchheimer Altorweihnacht eröffnete der Cheerful Voices Gospelchor aus Würzburg mit Liedern wie "Virgin Mary had a baby boy", "Hört der Engel helle Lieder" und "Hark now here the angel sing". Den Auftritt vermittelt hatte die beim Chor mitsingende Veitshöchheimer Tourist-Info-Leiterin Dr. Petra Reichert-Südbeck. Livemusik gab es dann auch wie bereis am ersten Tag der Altortweihnacht durch den Akustiik-Gitarissten Franz Ulsamer und den Ex-Heeresmusiker Charly Neuland.
Den Freitagabend am letzten Wochenende der Veitshöchheimer Altorweihnacht eröffnete der Cheerful Voices Gospelchor aus Würzburg mit Liedern wie "Virgin Mary had a baby boy", "Hört der Engel helle Lieder" und "Hark now here the angel sing". Den Auftritt vermittelt hatte die beim Chor mitsingende Veitshöchheimer Tourist-Info-Leiterin Dr. Petra Reichert-Südbeck. Livemusik gab es dann auch wie bereis am ersten Tag der Altortweihnacht durch den Akustiik-Gitarissten Franz Ulsamer und den Ex-Heeresmusiker Charly Neuland.

Den Freitagabend am letzten Wochenende der Veitshöchheimer Altorweihnacht eröffnete der Cheerful Voices Gospelchor aus Würzburg mit Liedern wie "Virgin Mary had a baby boy", "Hört der Engel helle Lieder" und "Hark now here the angel sing". Den Auftritt vermittelt hatte die beim Chor mitsingende Veitshöchheimer Tourist-Info-Leiterin Dr. Petra Reichert-Südbeck. Livemusik gab es dann auch wie bereis am ersten Tag der Altortweihnacht durch den Akustiik-Gitarissten Franz Ulsamer und den Ex-Heeresmusiker Charly Neuland.

Das Rahmenprogramm bereicherte am Samstagabend erneut die Sing- und Musikschule, u.a. mit dem Projektchor,
Das Rahmenprogramm bereicherte am Samstagabend erneut die Sing- und Musikschule, u.a. mit dem Projektchor,
Das Rahmenprogramm bereicherte am Samstagabend erneut die Sing- und Musikschule, u.a. mit dem Projektchor,
Das Rahmenprogramm bereicherte am Samstagabend erneut die Sing- und Musikschule, u.a. mit dem Projektchor,
Das Rahmenprogramm bereicherte am Samstagabend erneut die Sing- und Musikschule, u.a. mit dem Projektchor,
Das Rahmenprogramm bereicherte am Samstagabend erneut die Sing- und Musikschule, u.a. mit dem Projektchor,
Das Rahmenprogramm bereicherte am Samstagabend erneut die Sing- und Musikschule, u.a. mit dem Projektchor,

Das Rahmenprogramm bereicherte am Samstagabend erneut die Sing- und Musikschule, u.a. mit dem Projektchor,

der Folkband
der Folkband
der Folkband
der Folkband
der Folkband
der Folkband

der Folkband

und einem Trompeter-Ensemble.
und einem Trompeter-Ensemble.
und einem Trompeter-Ensemble.

und einem Trompeter-Ensemble.

In einer Hütte wurde die Herstellung von Lebkuchen demonstriert.
In einer Hütte wurde die Herstellung von Lebkuchen demonstriert.
In einer Hütte wurde die Herstellung von Lebkuchen demonstriert.

In einer Hütte wurde die Herstellung von Lebkuchen demonstriert.

In der VCC-Hütte verkauften dieses Mal Gardemädchen die heißbegehrte Bratwurst.

In der VCC-Hütte verkauften dieses Mal Gardemädchen die heißbegehrte Bratwurst.

Schnappschuss an der Hütte mit den Hunde-Leckerli von Christl Metz

Schnappschuss an der Hütte mit den Hunde-Leckerli von Christl Metz

Magnetschmuck verkaufte Christine Dietrich.

Magnetschmuck verkaufte Christine Dietrich.

Vorbericht der Mainpost zum 4. Adventswochenende.

Vorbericht der Mainpost zum 4. Adventswochenende.

Kommentiere diesen Post