Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog

Neues Wasserwachtsfahrzeug wurde beim Kirchgang der Vereine gesegnet

Veröffentlicht am von Dieter Gürz

Neues Wasserwachtsfahrzeug wurde beim Kirchgang der Vereine gesegnet
Neues Wasserwachtsfahrzeug wurde beim Kirchgang der Vereine gesegnet

Die Segnung des neuen Wassernotfahrzeuges der Schnelleinsatzgruppe (SEG) der Wasserwacht Veitshöchheim - Margetshöchheim durch den katholischen Pfarrer Robert Borawski und seiner evangelischen Kollegin Silke Wolfrum ging heute nach dem Gottesdienst beim Kirchgang der Vereine über die Bühne, zu dem die Gemeinde Veitshöchheim traditionell seit drei Jahrzehnten alljährlich am Martini-Sonntag einlädt (siehe nachstehender Link).

Der von der Fa. Binz zum Wasserrettungsfahrzeug umgebaute VW T6 Transporter mit einer 2.0 l Diesel-Maschine und Allrad ist speziell für die Belange der Wasserwacht mit Digitalfunktechnik, einem CombiCarrier Rettungsbrett, Sanitätsequipment und viel Stauraum für Tauch- und Hochwasserschutzbekleidung ausgestattet. Das Fahrzeug bietet Platz für fünf Einsatzkräfte der Schnelleinsatzgruppe, die im Fall einer Alarmierung als Bootstrupp mit dem Schlauchboot bzw. als Tauchtrupp ausrücken.

Auch das 115 PS starke Kajütmotorboot der Wasserwacht-Ortsgruppe lässt sich dank der großzügigen Motorleistung samt Trailer spielend ziehen. Für Einsätze unter widrigen Temperaturbedingungen verfügt das Fahrzeug über eine Standheizung. Für die bevorstehende dunkle Jahreszeit oder Nachteinsätze ist das Fahrzeug zudem mit umfangreicher LED-Innen- und Außenbeleuchtung ausgestattet. Die moderne Rückfahrkamera und das Navigationssystem ermöglichen ein sicheres Rangieren und eine schnelle Anfahrt zu den Einsatzorten.

Das Fahrzeug wurde über den Kreisverband Würzburg mit Unterstützung des Freistaates Bayern finanziert. Die Ortsgruppe Veitshöchheim-Margetshöchheim trägt lediglich geringe Kosten für zusätzliche Sonderausstattung, z. B. weitere Strom-Anschlüsse.

Der seit 1996 im Besitz der Ortsgruppe befindliche Mercedes Sprinter, der die Ortsgruppe in 20 Jahren stets zuverlässig begleitete, dient mittlerweile der Kreiswasserwacht Würzburg als Unterstützungsfahrzeug.

Zu den Aufgaben der SEG zählt in erster Linie die Suche und Rettung Ertrinkender auf dem Main. Aber auch die Bergung von Leichen, Fahrzeugen oder sonstigen Gütern aus dem Wasser gehört zu den typischen Einsatzmustern der derzeit sieben Mitglieder des SEG. Darüber hinaus ist die SEG auch bei Großschadensereignissen oder im Katastrophenschutz aktiv.

Erfahrungsgemäß sind es zehn Einsätze, zu denen die SEG im Jahr gerufen wird. Jeden Monat übe man einmal den Einsatz. Die Einsatzkräfte wie Rettungstaucher und Leinenführer, Einsatzleiter, Bootsführer und Sanitäter verfügen über eine vielseitige Ausbildung.

Mainpost 9.11.2016

Mainpost 9.11.2016

Kommentiere diesen Post