Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog

Ministerielle Ehrung der langjährigen Veitshöchheimer Wasserwachtler Rose Hain, Karl-Heinz Hornung, Sonja Knöchel und Dirk Seeberg

Veröffentlicht am von Dieter Gürz

Ehrungsfoto mit den Veitshöchheimer Wasserwachtlern Dirk Seeberg (2.v.l.), Rose Hain (4.v.l.) und Karl-Heinz Hornung (3.v.r.) - nicht anwesend: Sonja Knöchel
Ehrungsfoto mit den Veitshöchheimer Wasserwachtlern Dirk Seeberg (2.v.l.), Rose Hain (4.v.l.) und Karl-Heinz Hornung (3.v.r.) - nicht anwesend: Sonja Knöchel

Ehrungsfoto mit den Veitshöchheimer Wasserwachtlern Dirk Seeberg (2.v.l.), Rose Hain (4.v.l.) und Karl-Heinz Hornung (3.v.r.) - nicht anwesend: Sonja Knöchel

Ehrenzeichen für Verdienste um das Bayerische Rote Kreuz und das Technische Hilfswerk verliehen

„Deutschland braucht Sie!"

Das Ehrenzeichen am Bande in Silber und Gold verlieh Landrat Eberhard Nuß gemeinsam mit Peter Wesselowsky, dem Kreisvorsitzenden des Bayerischen Roten Kreuzes (BRK), im Auftrag des Bayerischen Staatsministers des Inneren an 22 Frauen und Männer aus dem Landkreis Würzburg, die sich seit vielen Jahren für BRK und Technisches Hilfswerk engagieren. „Sie werden in Deutschland dringend gebraucht!“, erklärte Nuß, „denn ohne Ehrenamtliche bräche auch in einem reichen Land wie Deutschland das gesellschaftliche und soziale Leben zusammen. „Nicht die, die jammern, sondern Menschen wie Sie, die die Ärmel hochkrempeln und anpacken, verändern die Welt zum Besseren“, betonte der Landrat. Gerade die Unterstützung der Hilfsorganisationen ist hier unverzichtbar. „Helfen macht Freude, Helfen ist Sinnerfüllung. Aber uneigennützig Hilfe für andere zu leisten ist dennoch nicht selbstverständlich“, lobte BRK-Kreisvorsitzender Wesselowsky und dankte im Namen des Kreisverbandes für das zuverlässige Engagement der langjährigen Mitglieder.

40 Jahre im Dienst des Roten Kreuzes

Rose Hain aus Veitshöchheim ist seit 1975 aktives Mitglied in der Wasserwacht Veitshöchheim. Sie unterstützt die Ortsgruppe seit vielen Jahren bei der Durchführung des Wachdienstes am Badesee in Erlabrunn und hilft regelmäßig beim Seniorenschwimmen im Schulbad mit. Für ihre Leistung wurde sie unter anderem mit der Wasserwachts-Medaille in Silber geehrt.

Karlheinz Hornung aus Rimpar ist seit 40 Jahren Mitglied des BRK und hier nicht mehr wegzudenken. Er unterstützt die Wasserwacht Ortsgruppe Veitshöchheim mit Rat und Tat bei der Planung und Ausbildung der Rettungsschwimmer. Hervorzuheben ist sein Engagement, mit dem er die zahlreichen Schwimmkurse der Ortsgruppe unterstützt und auch hochmotiviert selbstständig eine Gruppe leitet.

Für 40 Jahre ehrenamtlichen Einsatz beim Bayerischen Roten Kreuz wurden von Landrat Eberhard Nuß (l.), BRK-Kreisvorsitzenden Peter Wesselowsky (4.v.r.) und Kreisgeschäftsführer Reinhold Weißenseel (2.v.r.) (v.l.) auch Rose Hain aus Veitshöchheim (4.v.l.)  und Karl-Heinz Hornung mit dem Ehrenzeichen am Bande in Gold geehrt. © Eva-Maria Schorno

Für 40 Jahre ehrenamtlichen Einsatz beim Bayerischen Roten Kreuz wurden von Landrat Eberhard Nuß (l.), BRK-Kreisvorsitzenden Peter Wesselowsky (4.v.r.) und Kreisgeschäftsführer Reinhold Weißenseel (2.v.r.) (v.l.) auch Rose Hain aus Veitshöchheim (4.v.l.) und Karl-Heinz Hornung mit dem Ehrenzeichen am Bande in Gold geehrt. © Eva-Maria Schorno

25 Jahre BRK-Engagement

Für 25 Jahre aktiven Dienst in BRK und Wasserwacht wurden sechs Frauen und drei Männer aus dem Landkreis Würzburg mit dem Ehrenzeichen am Bande in Silber ausgezeichnet.

Sonja Knöchel aus Veitshöchheim engagiert sich seit vielen Jahren über das übliche Maß hinaus bei der Wasserwacht, ob als Schwimmbadaufsicht am Badesee in Erlabrunn, als Helferin bei Sanitäts- und Wachdiensten oder bei Blutspendeterminen. Besonders liegt ihr die Kinder- und Jugendarbeit am Herzen.

Dirk Seeberg aus Veitshöchheim ist seit Mai 1990 aktives Mitglied der Wasserwacht Ortsgruppe Veitshöchheim. Er ist in der Ortsgruppe verantwortlich für die Rettungsschwimmerausbildung und unterstützt auch die regelmäßigen Kinderschwimmkurse. Als SEG-Mitglied pflegt und wartet er als Gerätewart die Ausstattung der Ortsgruppe und ist ein wichtiger Teil der Wasserwacht.

Für 25 Jahre ehrenamtlichen Einsatz beim Bayerischen Roten Kreuz wurde von Landrat Eberhard Nuß (l.), BRK-Kreisvorsitzenden Peter Wesselowsky (2.v.r.) und Kreisgeschäftsführer Reinhold Weißenseel (r.) auch Dirk Seeberg (2.v.l.) aus Veitshöchheim mit dem Ehrenzeichen am Bande in Silber geehrt. © Eva-Maria Schorno

Für 25 Jahre ehrenamtlichen Einsatz beim Bayerischen Roten Kreuz wurde von Landrat Eberhard Nuß (l.), BRK-Kreisvorsitzenden Peter Wesselowsky (2.v.r.) und Kreisgeschäftsführer Reinhold Weißenseel (r.) auch Dirk Seeberg (2.v.l.) aus Veitshöchheim mit dem Ehrenzeichen am Bande in Silber geehrt. © Eva-Maria Schorno

Quelle: Homepage des Landkreises Würzburg

Dazu Bürgermeister Jürgen Götz in Mitteilungsblatt der Gemeinde:

Das Engagement der Geehrten geht weit über das übliche Maß hinaus und ist alles andere als selbstverständlich. Unsere Ortsgemeinschaft lebt von der Bereitschaft der Bürger, sich ehrenamtlich zu betätigen. Ihnen gilt unser Dank und große Hochachtung.

Kommentiere diesen Post