Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog

Gemeinde Veitshöchheim verwöhnte Senioren mit buntem Programm

Veröffentlicht am von Dieter Gürz

Eine Augenweide war beim Seniorennachmittag der Gemeinde in den Mainfrankensälen der Hochzeitstanz eines Oktetts aus den Reihen des VCC-Männerballetts.
Eine Augenweide war beim Seniorennachmittag der Gemeinde in den Mainfrankensälen der Hochzeitstanz eines Oktetts aus den Reihen des VCC-Männerballetts.
Eine Augenweide war beim Seniorennachmittag der Gemeinde in den Mainfrankensälen der Hochzeitstanz eines Oktetts aus den Reihen des VCC-Männerballetts.
Eine Augenweide war beim Seniorennachmittag der Gemeinde in den Mainfrankensälen der Hochzeitstanz eines Oktetts aus den Reihen des VCC-Männerballetts.
Eine Augenweide war beim Seniorennachmittag der Gemeinde in den Mainfrankensälen der Hochzeitstanz eines Oktetts aus den Reihen des VCC-Männerballetts.
Eine Augenweide war beim Seniorennachmittag der Gemeinde in den Mainfrankensälen der Hochzeitstanz eines Oktetts aus den Reihen des VCC-Männerballetts.
Eine Augenweide war beim Seniorennachmittag der Gemeinde in den Mainfrankensälen der Hochzeitstanz eines Oktetts aus den Reihen des VCC-Männerballetts.

Eine Augenweide war beim Seniorennachmittag der Gemeinde in den Mainfrankensälen der Hochzeitstanz eines Oktetts aus den Reihen des VCC-Männerballetts.

Gemeinde Veitshöchheim verwöhnte Senioren mit buntem Programm

"Jung ist, wer an Dingen des Lebens interessiert ist, wer noch Aufgaben vor sich sieht und bereit ist, sich den Herausforderungen des Lebens zu stellen, wer Spaß am Leben empfindet und den bevorstehenden Ereignissen mit Vorfreude entgegenfiebert und auch noch mit beiden Beinen mitten im Leben steht." Mit diesen Worten begrüßte Bürgermeister Jürgen Götz die 200 Gäste, die seiner Einladung zum Seniorennachmittag in die Mainfrankensäle gefolgt waren.

Nach den Worten des Bürgermeisters ist der Seniorennachmittag mit einem bunten Unterhaltungsprogramm seit vielen Jahren eine feste Größe im Gemeindeleben. Angesichts der vielen freien Plätze im Saal, ein Viertel der Besucher kam dazu noch aus den Reihen des auftretenden Männergesangvereins, meinte Götz, man müsse vielleicht über den Titel der Veranstaltung nachdenken, damit sich mehr Bürger angesprochen fühlen.

Der Dank des Ortsoberhaupts galt allen, die sich das ganze Jahre über mit einem großen Angebot für die älteren Mitbürger einsetzen, so stellvertretend der Seniorenreferentin des Gemeinderates Ursula Heidinger und Helga Hauck vom Seniorenbeirat.

Die Gäste konnten sich fast zwei Stunden lang an einem von der gemeindlichen Kulturreferentin Karen Heusner organisierten und moderierten Programm mit viel Musik, Gesang und Tanz erfreuen.

Bawwett Pfahlhammer alias Hilde Stapf aus Aschaffenburg versuchte als Märchen erzählende Putzfrau das Publikum mit Storytelling im Plauderton in ihren Bann zu ziehen.
Bawwett Pfahlhammer alias Hilde Stapf aus Aschaffenburg versuchte als Märchen erzählende Putzfrau das Publikum mit Storytelling im Plauderton in ihren Bann zu ziehen.
Bawwett Pfahlhammer alias Hilde Stapf aus Aschaffenburg versuchte als Märchen erzählende Putzfrau das Publikum mit Storytelling im Plauderton in ihren Bann zu ziehen.
Bawwett Pfahlhammer alias Hilde Stapf aus Aschaffenburg versuchte als Märchen erzählende Putzfrau das Publikum mit Storytelling im Plauderton in ihren Bann zu ziehen.

Bawwett Pfahlhammer alias Hilde Stapf aus Aschaffenburg versuchte als Märchen erzählende Putzfrau das Publikum mit Storytelling im Plauderton in ihren Bann zu ziehen.

Das von Stefan Wagner dirigierte Orchester des Musikvereins begeisterte zu Beginn mit ins Ohr gehender Blasmusik mit Stücken wie "Gruß aus Böhmen", der Film-Melodie von Martin Böttcher über die Blutsbrüder Winnetou und Old Shatterhand und dem Steigermarsch "Glück auf".
Das von Stefan Wagner dirigierte Orchester des Musikvereins begeisterte zu Beginn mit ins Ohr gehender Blasmusik mit Stücken wie "Gruß aus Böhmen", der Film-Melodie von Martin Böttcher über die Blutsbrüder Winnetou und Old Shatterhand und dem Steigermarsch "Glück auf".

Das von Stefan Wagner dirigierte Orchester des Musikvereins begeisterte zu Beginn mit ins Ohr gehender Blasmusik mit Stücken wie "Gruß aus Böhmen", der Film-Melodie von Martin Böttcher über die Blutsbrüder Winnetou und Old Shatterhand und dem Steigermarsch "Glück auf".

Die beiden Chöre des Männergesangvereins  sangen sich einzeln und als Gesamtchor  in die Herzen der Senioren. So brillierten die Männersänger unter der Regie von mit Jochen Link mit "Aus der Traube in die Tonne", der Gemischte Chor mit "Irische Segenswünsche" und der Gesamtchor mit "Good Night Ladies".
Die beiden Chöre des Männergesangvereins  sangen sich einzeln und als Gesamtchor  in die Herzen der Senioren. So brillierten die Männersänger unter der Regie von mit Jochen Link mit "Aus der Traube in die Tonne", der Gemischte Chor mit "Irische Segenswünsche" und der Gesamtchor mit "Good Night Ladies".
Die beiden Chöre des Männergesangvereins  sangen sich einzeln und als Gesamtchor  in die Herzen der Senioren. So brillierten die Männersänger unter der Regie von mit Jochen Link mit "Aus der Traube in die Tonne", der Gemischte Chor mit "Irische Segenswünsche" und der Gesamtchor mit "Good Night Ladies".
Die beiden Chöre des Männergesangvereins  sangen sich einzeln und als Gesamtchor  in die Herzen der Senioren. So brillierten die Männersänger unter der Regie von mit Jochen Link mit "Aus der Traube in die Tonne", der Gemischte Chor mit "Irische Segenswünsche" und der Gesamtchor mit "Good Night Ladies".
Die beiden Chöre des Männergesangvereins  sangen sich einzeln und als Gesamtchor  in die Herzen der Senioren. So brillierten die Männersänger unter der Regie von mit Jochen Link mit "Aus der Traube in die Tonne", der Gemischte Chor mit "Irische Segenswünsche" und der Gesamtchor mit "Good Night Ladies".
Die beiden Chöre des Männergesangvereins  sangen sich einzeln und als Gesamtchor  in die Herzen der Senioren. So brillierten die Männersänger unter der Regie von mit Jochen Link mit "Aus der Traube in die Tonne", der Gemischte Chor mit "Irische Segenswünsche" und der Gesamtchor mit "Good Night Ladies".

Die beiden Chöre des Männergesangvereins sangen sich einzeln und als Gesamtchor in die Herzen der Senioren. So brillierten die Männersänger unter der Regie von mit Jochen Link mit "Aus der Traube in die Tonne", der Gemischte Chor mit "Irische Segenswünsche" und der Gesamtchor mit "Good Night Ladies".

Einen musikalischen Leckerbissen servierte zum Abschluss das Saxophon-Quartett mit dem pensionierten Musiklehrer Erhard Rada, Ursula Schmitt, Günter Hojer und Mark Winter.

Einen musikalischen Leckerbissen servierte zum Abschluss das Saxophon-Quartett mit dem pensionierten Musiklehrer Erhard Rada, Ursula Schmitt, Günter Hojer und Mark Winter.

Als Zeichen der Wertschätzung der älteren Generation servierten der Bürgermeister, sein Stellvertreter, einige Gemeindebedienstete und zahlreiche Gemeinderatsmitglieder gratis Kaffee, Kuchen und Getränke.
Als Zeichen der Wertschätzung der älteren Generation servierten der Bürgermeister, sein Stellvertreter, einige Gemeindebedienstete und zahlreiche Gemeinderatsmitglieder gratis Kaffee, Kuchen und Getränke.
Als Zeichen der Wertschätzung der älteren Generation servierten der Bürgermeister, sein Stellvertreter, einige Gemeindebedienstete und zahlreiche Gemeinderatsmitglieder gratis Kaffee, Kuchen und Getränke.

Als Zeichen der Wertschätzung der älteren Generation servierten der Bürgermeister, sein Stellvertreter, einige Gemeindebedienstete und zahlreiche Gemeinderatsmitglieder gratis Kaffee, Kuchen und Getränke.

Kommentiere diesen Post