Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog

180 Besucher erlebten in der Balthasar-Neumann-Kaserne wunderbares Erntedankfest mit Gottesdienst und Autosegnung

Veröffentlicht am von Dieter Gürz

Einen wunderschönen Erntedankaltar mit Obst, Gemüse sowie Feldfrüchte hatte der Mitarbeiterkreis des Katholischen Militärpfarramtes mit Pfarrhelfer Elmar Fries an der Spitze hergerichtet. Militärpfarrer Martin Klein freute sich sehr, dass auch Veitshöchheims Ortspfarrer Robert Borawski den Gottesdienst mitzelebrierte.

Einen wunderschönen Erntedankaltar mit Obst, Gemüse sowie Feldfrüchte hatte der Mitarbeiterkreis des Katholischen Militärpfarramtes mit Pfarrhelfer Elmar Fries an der Spitze hergerichtet. Militärpfarrer Martin Klein freute sich sehr, dass auch Veitshöchheims Ortspfarrer Robert Borawski den Gottesdienst mitzelebrierte.

Zum traditionellen Erntedankfest folgten heute Soldatenfamilien, Freunde der Militärseelsorge und Gäste aus Nah und Fern der Einladung von Militärpfarrer Martin Klein. Mitfeiern taten im Speisesaal der Balthasar-Neumann-Kaserne auch Angehörige des Familienbetreuungszentrums und deren Gäste, den Ehegatten, Eltern, Geschwistern und Freunde der Soldaten, die sich zur Zeit im Auslandseinsatz befinden.

Im Auslandseinsatz im Kosovo befindet sich zur Zeit auch das Heeresmusikkorps Veitshöchheim. Genauso wunderschön begleitete dafür Hauptfeldwebel Eugen Knittel musikalisch am Keyboard den Gottesdienst.

Im Auslandseinsatz im Kosovo befindet sich zur Zeit auch das Heeresmusikkorps Veitshöchheim. Genauso wunderschön begleitete dafür Hauptfeldwebel Eugen Knittel musikalisch am Keyboard den Gottesdienst.

Unter den über 180 Gästen konnte der Militärpfarrer auch Veitshöchheims Bürgermeister Jürgen Götz, dessen Vorgänger Rainer Kinzkofer und Bürgermeister Ernst Jossberger aus Güntersleben willkommen heißen. In den Mittelpunkt seiner Ansprache stellte Klein die Kurzfassung der Genesis-Schöpfungsgeschichte. Diese sei kein wissenschaftlicher Bericht, sondern ein Liebeslied in sieben Strophen über Gottes am Anfang vollendete Schöpfung. Man könne sich natürlich fragen, ob Gott uns strafen will, weil es heute nicht mehr klappt und so viel Unheil in der Welt passiert. Die Ursachen für die Einteilung in erste, zweite und dritte Welt und den Rassismus habe Gott nicht vorgegeben. Wir seien abhängig von der Schöpfung. Die Aufgabe eines jeden von uns sei es, im Mikrokosmos Gutheit und Mitmenschlichkeit zu zeigen und versuchen ein Stück Natur zurückzugeben, egal ob als Bürgermeister, am Arbeitsplatz oder als Familienvater.

Ein großes Dankeschön richtete der Militärpfarrer an die Bundeswehr für die Nutzung der Räumlichkeiten, an den Mitarbeiterkreis der Truppenküche und an alle, die diesen Tag vorbereitet haben.

Segnung der Erntegaben
Segnung der Erntegaben

Segnung der Erntegaben

Nach dem feierlichen Gottesdienst segnete der Militärpfarrer die Fahrzeuge.
Nach dem feierlichen Gottesdienst segnete der Militärpfarrer die Fahrzeuge.
Nach dem feierlichen Gottesdienst segnete der Militärpfarrer die Fahrzeuge.
Nach dem feierlichen Gottesdienst segnete der Militärpfarrer die Fahrzeuge.

Nach dem feierlichen Gottesdienst segnete der Militärpfarrer die Fahrzeuge.

Anschließend gab es ein Mittagessen und Kaffee von der Truppenküche. Die anwesenden Kinder wurden nach dem Essen von Erzieherinnen des Familienzentrums betreut. Beim gemeinsamen Basteln verging für die Kinder die Zeit viel zu schnell.

Mit vielen neuen Eindrücken, Gedanken und guten Gesprächen gingen die Teilnehmer wieder nach Hause.

Kommentiere diesen Post