Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog

Veitshöchheimer Fensterbaubetrieb Wildmeister GmbH seit 21. August wegen Insolvenz geschlossen

Veröffentlicht am von Dieter Gürz

Laut Bekanntmachung des Amtsgericht Würzburg - Insolvenzgericht - vom 01. September 2016 wurde über das Vermögen der seit 32 Jahren im Veitshöchheimer Gewerbegebiet ansässigen Firma Wildmeister GmbH mit dem Geschäftszweig Herstellung von Holz-, Metall- und Kunststofffenstern und Bauelementen und deren Einbau und Vertrieb u.v.m. das Haupt-Insolvenzverfahren, vertreten durch den Geschäftsführer Scherer Gerhard Alfons, geboren am 24.01.1959, Daimlerstraße 1, 97209 Veitshöchheim wegen Zahlungsunfähigkeit am 01.09.2016 eröffnet.
Zum Insolvenzverwalter wurde Rechtsanwalt Matthias Reinel Heinestraße 7 b, 97070 Würzburg, Telefon: +49(931)359800 bestellt.
Die Insolvenzgläubiger wurden aufgefordert, Insolvenzforderungen (§ 38 InsO) bis zum 30.09.2016 bei dem Insolvenzverwalter schriftlich anzumelden.

In meinem Archiv konnte ich die zwei nachstehenden Berichte über die Firma finden:

April 2006

Veitshöchheimer Fensterbaubetrieb Wildmeister GmbH seit 21. August wegen Insolvenz geschlossen

Gleich zwei Jubiläen konnte der Fensterbauer Peter Wildmeister im April 2006 mit seinen 20 Mitarbeitern feiern:

Vor 40 Jahren bestand der 64jährige die Meisterprüfung und 20 Jahre ist es her, dass er seinen Meisterbetrieb in das Veitshöchheimer Gewerbegebiet verlegte.

Im Rahmen einer kleinen Feierstunde in den Räumen der Kunsthandlung überreichte ihm sein Schwiegersohn und designierter Nachfolger Gerhard Schur (rechts) in seiner Eigenschaft als Kassier der Glaser- und Fensterbauinnung die Urkunde und Ehrennadel in Gold der Handwerkskammer.

Wildmeisters Tochter Dr. Birgit Wildmeister, die vor zwei Jahren auch die Wildmeister-Kunsthandlung von Würzburg zum Firmensitz nach Veitshöchheim verlegte, gratulierte ihrem Vater zum Meisterjubiläum mit einem Blumenstrauß.

Der Glasermeister ist stolz darauf, bisher schon über 30 Lehrlinge ausgebildet zu haben, von denen einige seit Jahrzehnten dem Betrieb angehören. Der Firmenchef in dritter Generation des Familienbetriebes hat sich auf die bewährte Fertigung von Holzfenstern spezialisiert, die auch heute noch Standard bei der Sanierung denkmalgeschützter Gebäude sind. Der mit Zuversicht in die Zukunft blickende Betrieb fertigt auch Wintergärten nach Maß.

April 2004

Bilder & Rahmen Wildmeister zog nach Veitshöchheim um

Seit dem zweiten Weltkrieg ist in Würzburg der Name „Wildmeister“ in Sachen „Bilder und Rahmen“ ein Begriff. Die Kunsthistorikerin Dr. Birgit Wildmeister, die den Betrieb nun schon in vierter Generation leitet, gab nun ihre bisherigen Standorte in Würzburg, die Verkaufs-Kunsthandlung am Dominikanerplatz und die Werkstatt im Inneren Graben, zwecks Umsiedlung in das Veitshöchheimer Gewerbegebiet auf. In Würzburg bleibt jedoch das weitere Ladengeschaft am Marktplatz in seiner jetzigen Form erhalten.

Mit den Worten „Der Name Wildmeister bürgt für Qualität“ freute sich bei der Eröffnung des neuen Ladens in der Benzstraße auch Veitshöchheims Bürgermeister Rainer Kinzkofer über den Zuwachs. Er sieht in der Angebotspalette des Geschäftes, die neben der Rahmung von Bildern in der eigenen Werkstatt auch Moderne Grafik, Kunstdrucke, Ölgemälde, Wechselrahmen und dekorative Geschenke umfasst, eine tolle Bereicherung für die Stadtrandgemeinde.

Der Umzug nach Veitshöchheim erfolgte nach Birgit Wildmeisters Worten ausschließlich aus Rationalisierungsgründen. Denn hier betreibt ihr Vater Peter Wildmeister bereits seit 1984 in der Daimlerstraße 1 eine Holzfenster-Produktions-Werkstatt, die er zehn Jahre später durch Zukauf des benachbarten Grundstückes Benzstraße 5 um eine 830 Quadratmeter große Halle zur Produktion von Kunststoff-Fenstern mit Bürotrakt und eine 125 Quadratmeter große Ausstellfläche erweiterte.

Die bisherige Fenster-Ausstellungsfläche beherbergt nun den Kunstladen seiner Tochter, während gleich nebenan in der Produktionshalle die Werkstatt für die Maßeinrahmungen Platz fand. Durch die räumliche Nähe von Laden und Werkstatt kann nun Dr. Birgit Wildmeister noch schneller auf Kundenwünsche bezüglich passgenauer Bilderrahmungen reagieren. Parkprobleme wie in Würzburg gibt es nunmehr auch nicht mehr.

 Zur Eröffnung des Geschäftes „Bilder &  Rahmen Wildmeister“ gratuliert rechts im Bild Bürgermeister Rainer Kinzkofer der Betriebsinhaberin Dr. Birgit Wildmeister mit einem Blumenstrauß, im Hintergrund ihr Vater Peter Wildmeister (rechts), der zusammen mit ihrem Mann Gerhard Scherer (links) den in Veitshöchheim bereits seit 1984 ansässigen Fensterbaubetrieb leitet, in der Mitte ihre ebenfalls kunsthistorisch gebildete Mitarbeiterin Christine Lunow und vorne links ihr Sohn Corbinian.

Zur Eröffnung des Geschäftes „Bilder & Rahmen Wildmeister“ gratuliert rechts im Bild Bürgermeister Rainer Kinzkofer der Betriebsinhaberin Dr. Birgit Wildmeister mit einem Blumenstrauß, im Hintergrund ihr Vater Peter Wildmeister (rechts), der zusammen mit ihrem Mann Gerhard Scherer (links) den in Veitshöchheim bereits seit 1984 ansässigen Fensterbaubetrieb leitet, in der Mitte ihre ebenfalls kunsthistorisch gebildete Mitarbeiterin Christine Lunow und vorne links ihr Sohn Corbinian.

2015 neue Inhaber für Kunsthandlung Wildmeister und wieder Umzug nach Würzburg

Mit dem neuen Standort des Ladengeschäfts in der Weingartenstraße sind im malerischen Gebäude des Atelier für Konservierung und Restaurierung PRACHER ansprechende Räumlichkeiten und eine professionelle Infrastruktur gefunden worden.
Mit dem Umzug von Veitshöchheim wieder nach Würzburg, wird nun die Kunsthandlung Wildmeister durch Dipl.-Restaurator Univ. Georg F.R. Pracher und seiner Frau, Kunsthistorikerin M. A. Julia Pracher, als neue Inhaber geführt.
Für die Rahmung von Malerei, Druckgraphik sowie Objektkunst wird die geschätzte Präzision und das handwerkliche Fachwissen durch den Leiter der Zierrahmenwerkstatt, Herrn Armin Geiss, seit über 20 Jahren Mitarbeiter der Kunsthandlung Wildmeister, an dem neuen Standort in der Sanderau fortgeführt.

Quelle: http://www.kunsthandlung-wildmeister.de/Historie.html

Kommentiere diesen Post